19.02.10 15:33 Uhr
 1.776
 

Australische Monsterkröten sollen durch Katzenfutter gestoppt werden

Die Aga-Kröte, welche in Australien einst zur Schädlingsbekämpfung eingeführt worden ist, ist dort gebietsweise zur Landplage geworden.

Nun wollen die Australier einen neuen Versuch starten, die Monsterkröten zu stoppen. Dabei wollen sie Katzenfutter an Teichen ausstreuen, damit jenes Killerameisen anlockt, welche dann die Jungtiere fressen sollen.

In einem ersten Versuch wurden 98 Prozent der gerade geschlüpften Jungtiere von den Ameisen attackiert. Allerdings, so sagen Gegner dieser Art von Schädlingsbekämpfung, sei es nicht möglich, dies auf einem großen Territorium auszuüben.


WebReporter: Pacman44
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Australien, Futter, Schädling, Schädlingsbekämpfung, Aga-Kröte
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2010 16:08 Uhr von gungfu
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
haben wir auch: Killerameisen in Deutschland? Wenn ja schnell Katzenfutter in den Bundestag gekippt um dieser landesweiten Plage Herr zu werden.
Kommentar ansehen
19.02.2010 16:31 Uhr von Krebstante
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Nächste Plage: Und wenn die Monsterkröten vernichtet sind, haben sie sich die nächste Plage rangezüchtet: die Killerameisenplage! Bleibt die Frage, was schlimmer ist.
Kommentar ansehen
19.02.2010 16:33 Uhr von Ramsis05
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Killerameisen?! Entschuldigung aber es wäre mir neu das es eine Gattung gibt die sich Killerameisen nennt. ist schon ein ziemlich reißerischer Begriff aller Bild niveau.
Kommentar ansehen
19.02.2010 16:37 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und danach gibt es eine Ameisenplage weil diese zuviel Nahrung bekommen.

;)
Kommentar ansehen
19.02.2010 19:23 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Für die Ameisen setzt man dann Ameisenbären aus. Gegen die werden Gorillas ausgesetzt und die sterben im Winter ;)
Kommentar ansehen
20.02.2010 11:00 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wobei jetzt noch die Frage ist: Wie "extrem" sind die Winter in Australien?
Kommentar ansehen
22.02.2010 21:17 Uhr von dido09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das geht doch wieder daneben! Die Aussis lernen es nie?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?