18.02.10 19:11 Uhr
 700
 

Die Türkei bekommt ihr erstes AKW aus Russland

Russland hat den Zuschlag für den Bau eines Atomkraftwerks in der Türkei erhalten. Der russische Vize-Premier Igor Setschin ist der Meinung, dass die technischen Arbeiten zum AKW bereits im April abgeschlossen sein werden.

Setschin erklärte des Weiteren, Russland sei bereit auch bei der Verarbeitung vom Nuklearbrennstoff mit den Türken eng zusammen zu arbeiten.

Für Russland hat dieses Projekt in der Türkei eine sehr hohe Priorität. Das Vorhaben wurde beim Besuch des türkischen Ministerpräsidenten im Januar in Russland unterzeichnet.


WebReporter: techn9ne
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Russland, Bau, Ministerpräsident, Atomkraftwerk
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2010 19:45 Uhr von Neverend
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Wie spaltet man ein Atom?
Man gibt es einer Frau und sagt, sie soll es nicht kaputt machen!
Kommentar ansehen
18.02.2010 20:38 Uhr von stev1280
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
an grusel: die türkei ist seit 1952 in der nato und hat keine lusst auf a-bomben. etwas sachverstandt würde dir gut tun. pakistan, indien, israel und nord korea sind atomstaaten. da würde ich mich mehr sorgen machen.
pakistan = steht kurz vor dem zusammenbruch
indien = wenn es zum krieg mit pakistan kommt könnten die ultra religiös/nationalistischen hindus auf dem button klicken
israel = wenn es zum krieg mit denn nachbarn kommt, könnten die ultra religiös/nationalistischen juden auf dem button klicken
nord korea = der nero aus süd ost asien ist eine klasse für sich

ich bn gegen a-waffen und bin der meinung, wenn abrüstung, dann allee
Kommentar ansehen
18.02.2010 20:46 Uhr von 08_15
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@stev1280: ich manifestiere es nicht auf Länder und Religion ....nur das Kapital!
Kommentar ansehen
18.02.2010 20:48 Uhr von getuerkt
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
mach dir mal keine sorgen.
bezugnehmend auf deinen kommentar
würd bei dir eh nicht mehr viel kaputtgehen.
lol
Kommentar ansehen
18.02.2010 20:52 Uhr von getuerkt
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@CrashOverwright: "haben sie jetzt wen gefunden, der die Reste von Tschernobyl abnimmt?"

tschernobyl liegt in der ukraine, aber schön das du dich auch mal gemeldet hast.
lol

[ nachträglich editiert von getuerkt ]
Kommentar ansehen
18.02.2010 21:13 Uhr von kommentator3
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Die Türkei: war uns schon immer Jahrzehnte hinterher.

Wir bemühen uns die Atomkraft wegen der Risiken endlich wieder loszuwerden und die Türken fangen gerade erst an.
Kommentar ansehen
18.02.2010 21:26 Uhr von usambara
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@kommentator3: nicht nur die Türken, auch ein halbes Dutzend andere muslimische Länder haben AKWs aus Frankreich, Russland, USA bestellt.
Kommentar ansehen
18.02.2010 21:40 Uhr von getuerkt
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
kommentator: frankreich hat viele akws. viele sind auch alt.
viele der akws in frankreich stehen auch komischerweise
grenznah zu deutschland.
deswegen würd ich mir mehr sorgen machen.

in der türkei werden ganz neue akws gebaut. sind auf jedenfall sicherer als die alten dinger die frankreich hat, denk ich mal.
der strombedarf in der türkei hat halt die letzten jahre enorm zugenommen. es werden auch windkraft und solaranlagen gebaut, aber die decken bei weitem nicht den bedarf.
nicht zu vergessen, die 22 staudämme die die türkei gebaut hat. scheint aber alles nicht ausreichend zu sein für den stromhunger.
Kommentar ansehen
18.02.2010 21:49 Uhr von Laz61
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@kommentator3: Übrigens die Amis sind genauso rückständig, weil die auch ein paar Atommeiler bauen wollen.
http://www.shortnews.de/...

Vielleicht haben Sie es ja nicht mitgekriegt, die jetzige Regierung will weiter an der Atomenergie festhalten (Atomlobby), und es war auch ein Treffen im Kanzleramt mit den Energiekonzernen, ich möchte mal gerne wissen wieviele Geldkoffer da den Besitzer gewechselt hat.

http://www.spiegel.de/...

Fakt ist, die Konzerne verdienen mit einem alten Atommeiler rund 1 mio Euro am Tag.
Die Atomenergie ist nicht sehr sauber aber dafür sehr rentabel.
Kommentar ansehen
18.02.2010 22:07 Uhr von Laz61
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nachtrag: link funktioniert nicht.
Bei spiegel online nach
"Aus für Atomausstieg
Bundesregierung will Uraltmeiler am Netz lassen" suchen
oder direkt googeln.

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
18.02.2010 23:30 Uhr von getuerkt
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Crash: "Humor ist nicht so ganz dein Ding, oder?"

doch natürlich hab ich humor, das problem ist nur, du bist nicht lustig.
Kommentar ansehen
19.02.2010 00:59 Uhr von easyhero
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
SHIT! Wieso schreibt keiner:
und sowas will in die Eu?

Ich brauch was zu lachen leute!..-.-
Kommentar ansehen
19.02.2010 01:30 Uhr von getuerkt
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@easyhero: sieht so aus als will keiner.
dann muss ich das mal kurz übernehmen.

UND SOWAS WILL IN DIE EU??????


ok so?
LOL

[ nachträglich editiert von getuerkt ]
Kommentar ansehen
19.02.2010 05:25 Uhr von Alexander.K
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Sind die alle bekloppt? Erst die USA und jetzt die Türken. Kein Land der Welt hat bisher eine Möglichkeit gefunden den hochgefährlichen Müll dieser Anlagen dauerhaft sicher einzulagern.
In keinem Land der Welt müssen die Betreiber die Risiken dieser Technologie vollständig versichern. Dann wäre diese Technik viel teuer als andere Energiegewinnungen. Die Risiken tragen ausschließlich die Menschen der Staaten.
Aber wir dürfen uns da ja nicht aufregen, unsere Regierung ist ja genauso dumm. Nur um Lobbygruppen der Energiewirtschaft etwas zu geben wird der Vertrag zum Atomausstieg aufgekündigt und die Möglichkeit geschaffen mit alten Reaktoren weiter Geld zu verdienen. Reaktoren die zum Teil nicht mal gegen den Absturz eines Sportflugzeuges geschützt sind.
Und komme keiner mit dem Märchen von der benötigten "Brückentechnologie", daran glaubt ja nicht mal der Sachverständigenrat der Bundesregierung, der sich klar gegen jeden Neubau und gegen Laufzeitverlängerung von Kernkraftwerken in Deutschland ausgesprochen hat.
Kommentar ansehen
19.02.2010 10:37 Uhr von Herr_Gott
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
russische Technik bedient von türkischer Kompetenz - ob das gut geht?
Kommentar ansehen
19.02.2010 21:01 Uhr von getuerkt
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
sowas: sowas aber auch...die pösen...pösen...supapösen...TÜRKEN
schon wieder
lol

keep in mind...
...don´t mess with TURKS!
cu
lol
Kommentar ansehen
19.02.2010 21:05 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Na toll: wir in Deutschland können ja schon kaum mit so einer komplizierten Technologie umgehen wie soll die Türkei das dann schaffen. Ich hoffe nur das bei einem GAU die radioaktive Wolke nicht nach Deutschland zieht.
Kommentar ansehen
19.02.2010 21:35 Uhr von getuerkt
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Tuerkein "wir in Deutschland können ja schon kaum mit so einer komplizierten Technologie umgehen wie soll die Türkei das dann schaffen."

ja genau eyyy... wenn das herrenrassenvolkdingsbums es nicht mal im griff hat, wie sollen es die "untermenschen" das dann schaffen?
ironic mode

lol
Kommentar ansehen
19.02.2010 22:49 Uhr von getuerkt
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@herr: "russische Technik bedient von türkischer Kompetenz - ob das gut geht?"

solange Herr_Gott da nicht reinpfuscht kann da nicht viel passieren.

lol
Kommentar ansehen
20.02.2010 03:59 Uhr von edi.edirne
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@getuerkt: Ein bisschen Humor und Witz würde dir auch nicht schaden. Die Aussage vom Herr_Gott fand ich persönlich noch amüsant... Die Aussage vom Türkei...liebhaber allerdings war so ziehmlich die Aussage von deinem Kommentar --> Nicht Lustig...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?