18.02.10 15:45 Uhr
 1.209
 

"Tschuldigung, verwählt": Telefon-Gag sollte FDP ärgern

Ein spontane Idee zum Faschingsdienstag sollte es sein: Inzwischen ziehen Gag-Aufrufe bei der Berliner FDP-Zentrale weite Kreise. Durch immer mehr Aufrufe im Internet werden die Liberalen mit Anrufen bombardiert.

Manuel Vowinkel von den Jusos in Stuttgart hatte die Idee: Bei Twitter rief er wegen Westerwelles Aussagen zu Hartz IV dazu auf, die Nummer der FDP zu wählen und die Zentrale mit der Ansage "Entschuldigung, verwählt!" zu nerven.

Der 20-jährige Twitter-Nutzer aus Stuttgart ruft die vielen Telefon-Aktivisten inzwischen selber zur Mäßigung auf. Das FDP-Büro spielt die Aktion herunter. Alle Anrufe würden mit der üblichen Freundlichkeit behandelt, heißt es offiziell.


WebReporter: hacker-one
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: FDP, Telefon, Gag
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2010 16:16 Uhr von Trisa
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
hach: die kinners sind immer so unglaublich "lustig"...
Kommentar ansehen
18.02.2010 17:01 Uhr von Vinnyl
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
ist das nicht belästigung?
kann man da keine klage einreichen?
sowohl für den anrufer als auch für den anstifter?
is ja ne unverschämtheit....
Wer in der Politik nicht weiterkommt muss sowas aufrufen, oder wie seh ich das?
Kommentar ansehen
18.02.2010 17:31 Uhr von Pro-Contra
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie lautet die Nr.? =D
Kommentar ansehen
18.02.2010 18:18 Uhr von alter.mann
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
(0 30) 2 78 95 90
Kommentar ansehen
23.02.2010 15:20 Uhr von Babykeks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Öffentliches Amts-Verbot für Manuel Vowinkel Öffentliches Amts-Verbot für Manuel Vowinkel...

Alternativ auch einfach die gleiche Strafe, die der Initiator einer DoS-Attacke auf einen Regierungsserver zu befürchten hätte...
Kommentar ansehen
23.02.2010 16:36 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde im Polit-Büro einen Wahlroboter installieren: Haben Sie sich verwählt - drücken Sie die 1. Sind Sie auf Hartz4 und möchten Sie Westerwelle beschimpfen - drücken Sie die 2. Möchsten sie aus der FDP austreten - drücken sie die 3. Möchten Sie eine Geldspende abgeben und dafür Steuerermässigung geniessen - drücken Sie die 4 .....
Kommentar ansehen
03.03.2010 08:47 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Daryan: " Idee: wir klingeln unten anner Haustür Sturm, kichern ganz doll und laufen einfach wech..."

Das haben wir früher gemacht ..

Der Juso hat es in die heutige Zeit portiert - Er ruft an, sagt "Tschuldigung verwählt" und rennt dann kichernd weg ...

;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?