18.02.10 11:18 Uhr
 2.600
 

Darmkrebs: Darum sollte man unbedingt zur Vorsorge gehen

Im Darmkrebsmonat März finden in Deutschland zahlreiche Informationsveranstaltungen zur Vorsorge gegen diese Krebsart statt. Die wichtigsten Gründen fasst jetzt eine Liste von Dr. Birkner, Kurator der Felix Burda Stiftung, zusammen.

Darmkrebs zählt zu den am häufigsten vorkommenden Krebsarten, kann aber gut geheilt werden, wenn er in einem frühen Stadium erkannt wird.

Ein erhöhtes Risiko dafür geht nicht nur auf erbliche Vorbelastung zurück, sondern auch auf ungünstige Lebensweise und falsche Ernährung.


WebReporter: chica123
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Vorsorge, Darmkrebs
Quelle: www.zehn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2010 12:06 Uhr von WWWiesel
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
scharf essen: nen Tip, wer scharf isst schützt sich und hat ein geringeres Risiko.
Kommentar ansehen
18.02.2010 16:43 Uhr von Mario1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dadurch: erhöht sich das risiko aber eines Reizdarms und der ist nicht wirklich angenehmer(d.h. wenn du etwas gewürztes isst, darfst du kurz danach aufs klo weil du Durchfallerscheinungen hast(ist allerdings auch vom Grad der Erkrankung abhängig)
Kommentar ansehen
18.02.2010 17:11 Uhr von WWWiesel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ach... :D ich es eher gerne extrem scharf und meinem Darm gehts soweit ganz gut.
Kommentar ansehen
18.02.2010 23:20 Uhr von chado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was kostet die Untersucherung? Untersuchen kann man heute fast alles, doch die Krankenkassen zahlen selbst bei Risikogruppen, z.B. wenn so gut wie jeder im Stammbaum an Krebs erkrankte oder gar starb, erst ab dem 35. Lebensjahr. Dann kann es jedoch schon lange zu spät sein.

Was solls, denn wer will schon ewig auf der Erde versauern. ;-)
Kommentar ansehen
19.02.2010 08:31 Uhr von iamrefused
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als ob man den tod: überlisten könnte...
Kommentar ansehen
19.02.2010 13:40 Uhr von chado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein: Überlisten kann man das Vorbestimmte nicht, jedoch mit heutigem Wissen positiv beeinflussen. Sehr viele totbringende Krankheiten von damals sind heute heilbar, wenn sie denn rechtzeitig erkannt werden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?