18.02.10 07:36 Uhr
 1.213
 

Electronic Arts fährt die Server runter

Das neue Sparprogramm vom Publisher Electonic Arts (EA) hat angefangen.

Für das PC-Spiel "Herr der Ringe: Die Eroberung" werden die Server abgeschaltet. Genau dasselbe Schicksal trifft auch das PC-Spiel "Mercenaries 2: World in Flames".

Ab dem 16. März wird es nicht mehr möglich sein, diese Spiele im Multiplayermodus spielen zu können.


WebReporter: 41149512
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Server, Electronic Arts, Multiplayer
Quelle: www.gamerlobby.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2010 07:50 Uhr von Haruhi-Chan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wie gut, dass ich diese Spiele nicht besitze. Ist aber schon ein wenig übel, dass die das einfach so machen können. Oder spielt keiner mehr, dann könnte man es ja verstehen, aber wenn sich noch genug leute im Multiplayer Modus befinden ist das doch totaler Betrug.
Als würde man jetzt ein Online-Game rausbringen, million kaufen es sich und am nächsten Tag schaltet man die Server down, weil man sparen will ôo
Naja...
Kommentar ansehen
18.02.2010 07:53 Uhr von Slingshot
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Es tritt genau das ein was die meisten befürchtet haben. Einfach die Server runterfahren und die Gamer können keinen Multiplayer mehr zocken. Wenn EA keine Kohle hat, sollen sie gefälligst die Serverdaten rausrücken, damit die Spieler selbst Server erstellen können.
Kommentar ansehen
18.02.2010 08:34 Uhr von 41149512
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich spiele es zwar nicht selbst aber bin mir ziemlich sicher das nicht wenige "Herr der Ringe: Die Eroberung" noch im Multiplayer spielen.

Was ich krass finde ist das in neue Spiele dennoch ordentlich Kohle gehauen wird. Da sollte man einen Titel doch einfach verschieben um 1-2 Jahre und schon passt es wahrscheinlich wieder aber nein...typisch EA.
Kommentar ansehen
18.02.2010 09:17 Uhr von Raptor667
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
gibt lieber Geld aus um gute Softwareschmieden aufzukaufen um diese dann kapput gehen zu lassen. Und jetzt geht denen die Kohle aus....welch ironie ^^
Kommentar ansehen
18.02.2010 09:29 Uhr von PuerNoctis
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe einige verstehen jetzt aufgrund der News, und einiger Kommentare, gerade dem von Slingshot, warum der Hype nach purem Matchmaking ohne dedizierten Servern und dem Fehlen eines LAN-Supports absoluter Mord eines gesunden Spieles ist.

EA, Ubisoft und Activision (oder besser, deren Management) sind die Vorreiter absoluter Inkompetenz.
Kommentar ansehen
18.02.2010 10:58 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
QED: Aus genau diesem Grund würde ich niemals ein Spiel mit Multiplayer ohne Dedi Server kaufen.
Auf der anderen Seite finde ich es aber gut daß sie jetzt die Server abschalten, denn vielleicht hilft ja wenigstens das einigen Leuten auf die Sprünge.
Kommentar ansehen
18.02.2010 13:18 Uhr von Sp4wN
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
bleibt abzuwarten: wieviele jahre es noch dauert bis die CoD Server runtergefahren werden. EA ist eine Firma gegen die ich eine Antipathie habe, wie bei keiner anderen!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?