17.02.10 21:39 Uhr
 1.240
 

So kann man Prellungen und Stauchungen selbst lindern

Prellungen und Stauchungen kann man selbst zur Linderung bringen. Die betreffenden, verletzten Körperstellen sollten mindestens zwei Stunden mit Kompressen gekühlt werden.

Dabei ist auch wichtig, kurze Pausen einzulegen. Nach mindestens zwei Minuten kann man mit dem kühlen fortfahren. Pro Stunde sollte man mindestens zweimal unterbrechen.

Um ein Anschwellen der betroffenen Körperstelle zu vermeiden, oder die Schwellung unter Kontrolle zu haben, sollte man einen Verband anlegen.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Behandlung, Versorgung, Prellung, Verstauchung
Quelle: www.lr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2010 22:52 Uhr von Jensinho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
echt jetzt??? habs immer mit aufgewärmten Eigenurin behandelt. Hab da immer einige Liter in der Kühltruhe auf Vorrat. Man weiss ja nie, soche fiesen Prellungen kann man ja schwerlich unter Kontrolle halten und die breiten sich rasend schnell aus...

[ nachträglich editiert von Jensinho ]
Kommentar ansehen
18.02.2010 01:16 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke,das wissen wir alle seit wir kleine Kinder waren,nähmlich spätestens dann,wenn wir uns gestossen hatte und Mutti uns tröstete und auf die betreffende Stelle pustete..was dann angenehm war.Davon mal abgesehen, sollte man bei schwereren Prellungen trotzdem zum Arzt gehen,denn innere Blutungen bekommt man so nicht in den Griff.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?