17.02.10 19:40 Uhr
 900
 

Vodafone präsentiert billigstes Handy

Der Handyanbieter entwickelte ein Produkt speziell für Entwicklungsländer. Es soll für 15 Dollar (elf Euro) zu haben sein.

Die Handybezeichnung ist Vodafone 150. Zur Ausstattung gehört ein ein Zoll großes Display mit 96 x 64 Pixeln. Zudem sind ein Währungsrechner, Wecker und sogar eine Taschenlampe integriert.

Ebenso gibt es eine Premium-Variante für 20 Dollar mit einem größerem Display und ein paar mehr Extras.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Anbieter, Vodafone, Wecker, Taschenlampe
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2010 19:48 Uhr von Raptor667
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
nun ja eigentlich das wofür ein Handy ursprünglich mal gedacht war....zum Telephonieren...
Kommentar ansehen
17.02.2010 20:09 Uhr von Carle
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
was: wäre die welt ohne "premiumVarianten" selbst bei einem solchen produkt.
Kommentar ansehen
17.02.2010 21:39 Uhr von Noseman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: 1. Mein kürzlich gekauftes (das 2., weil mein altes den Geist aufgab) Handy hat auch nur 11 € gekostet und hat Wecker und Lampe.

2. Für die meisten Einwohner echter "Entwicklungsländer" sind Handies für 11 € in Anschaffung und Unterhalt schon unerschwinglich.
Kommentar ansehen
17.02.2010 22:22 Uhr von cyrus2k1
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Noseman: Ich war vor kurzem noch in Ostafrika, einer der ärmsten Gegenden der Welt. Handys sind den Leuten dort heilig, sie haben kein Problem damit ein Jahreseinkommen "rauszuhauen" um wenigstens eine tolle Sache zu besitzen, wenn sie sich schon kein Auto usw leisten können. Die Leute hatten dort teilweise das neueste und beste was es gibt, wie Blackberrys, Nokia N900 und N97, die neuesten Sony Ericssons und das waren keine China-Fakes.

Zudem gab es dort schon längst neue Handys für unter 10 Euro bei "Zain" und "Vodafone Safaricom". Neu ist daran also gar nichts.
Kommentar ansehen
18.02.2010 02:26 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Siehe SN -News vom: 17.02.2010..12.37h..

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?