17.02.10 16:48 Uhr
 394
 

Malysia: Mann hat vier Ehefrauen - Diese finden das gut

In Malaysia lebt Mohammed Ikram A., der vier verschiedene Ehefrauen und 17 Kinder hat. In den meisten muslimischen Ländern ist eine Ehe mit mehreren Frauen erlaubt.

Eine der Ehefrauen, Kartini M., findet es "normal", dass ihr Mann mehrere Frauen hat. Laut einer weiteren Ehefrau des Mannes, Rohaya M., haben Männer eben mehrere Frauen. Zudem glaubt sie, dass dadurch Prostitution verhindert wird.

Der Gatte kündigte an: "Man gibt sich nicht mit vier Frauen zufrieden."


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Islam, Ehefrau, Malaysia, Polygamie
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2010 18:57 Uhr von Nervender_Teenager
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, warum nicht? Schließlich hat je niemand gesagt, dass Monogamie das einzig richtige ist. Solange alle Beteiligten einverstanden sind. So werden schließlich Versorgungslücken geschlossen und das Argument mit der Prostitution scheint mir plausibel.
Der Wehrmuthtropfen ist natürlich, dass es meines Wissens kein muslimisches Land gibt, in dem eine Frau mehrere Männer haben kann. Von Gleichberechtigung also keine Spur. Aber dennoch sehe ich keinen Grund das grundlegende Konzept der Polygamie abzulehnen, nur weil es in unserem Teil der Welt nicht etabliert ist.

PS: Was ist die schlimmste Strafe für Polygamie? Mehrere Schwiegermütter.

Soo jetzt Ring frei für die Islam-Basher.
Kommentar ansehen
23.02.2010 14:47 Uhr von Margez
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Nervender Teenager: Zitat:
"Soo jetzt Ring frei für die Islam-Basher".

So kann man (vermutlich auch berechtigte) Kritik natürlich toll im Keime ersticken lassen...
Kritik, und zwar gut argumentiert, ist immer gut.
Sei es positive oder sei es negative Kritik.

Zur News:
Wer im 21. Jahrhundert lebt und noch immer solchen fadenscheinigen Argumenten, wie z.B. "Ist gegen Prostitution" glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.
Es geht nur um die gehobene Stellung des Mannes und der Befriedigung seiner sexuellen Bedürfnisse.
Kommentar ansehen
03.03.2010 22:16 Uhr von Nervender_Teenager
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Margez: Zitat:
"Kritik, und zwar gut argumentiert, ist immer gut."
Stimmt. Da kann ich nicht widersprechen.
Aber zählst du deine eigene Islamkritik auch zu "gut argumentierter" Kritik?
Ich nicht. Denn anstatt zu argumentieren, stellst du mögliche Gegner deiner Meinung im Voraus als naiv dar, damit dir auch ja keiner widerspricht: "Wer im 21. Jahrhundert lebt und noch immer solchen fadenscheinigen Argumenten [...], der glaubt auch an den Weihnachtsmann."

Wenn du also gut argumentierte Kritik anregst, was ich im übrigen unterstütze, dann geh auch mit gutem Beispiel voran.

Die Islam-Diskussion erübrigt sich glaube ich, dafür ist die News jetzt doch schon etwas zu alt. Außerdem wurde alles irgendwann schon einmal gesagt.

MfG
Teenie

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?