17.02.10 16:09 Uhr
 1.700
 

Westerwelle verteidigt seine Äußerungen - "Es ist nur die Wahrheit"

Auf der Aschermittwochssitzung der FDP bekräftigte Guido Westerwelle noch einmal seine Aussagen bezüglich der Höhe der Hartz-IV-Sätze, auch wenn er damit gegen den linken Zeitgeist stehe. Er bleibe dabei, dass arbeitende Menschen mehr verdienen müssen, als welche, die dies nicht tun.

Weiterhin beharrte er auf seinem Standpunkt, dass er als Einziger die Wahrheit über die Situation ausspreche, obwohl Bevölkerung und Politik Bescheid wüssten. Wer dem Volk Wohlstand ohne Anstrengung in Aussicht stelle, der lade zur "spätrömischen Dekadenz" ein.

Sigmar Gabriel erklärte die Debatte für ein Ablenkungsmanöver. Westerwelle biete keine Lösungen an, mache die sozial Schwachen aber zu Sündenböcken. Die "wahren Asozialen" seien vor allem Bürger, die Leistungen wie Bildung in Anspruch nähmen, ihr Geld aber am Fiskus vorbei im Ausland horten.


WebReporter: brat_hirn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hartz IV, Guido Westerwelle, Wahrheit, Volk, Äußerung
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2010 16:21 Uhr von misantroph
 
+22 | -12
 
ANZEIGEN
populismus: pur. hängt sich an seiner hauptaussage "arbeitende menschen müssen mehr verdienen als welche, die nicht arbeiten" auf. klar, wird ihm niemand widersprechen. aber das ist bereits so. wenn du arbeitest hast du IMMER mehr, auch bei hartz4. wenn man weniger hätte, kann man sichs vom staat über hartz4 aufstocken lassen, dann hat man wieder mehr als der hartz4-empfänger, der nichts tut. westerwelle geht es hier einzig darum, sich ein image als "stimme der wahrheit und des volkes" aufzubauen - ein zugpferd hat er mit der hetzerischen bild schon gefunden - und darum, das wählerklientel der fdp, also die unternehmer zu bedienen. nimm den leuten jede lebensgrundlage, bis sie für 1 euro pro stunde arbeiten gehen würden, um überleben zu können. da es die benötigten arbeitsplätze allerdings gar nicht gibt, kann man ja im gegenzug ein paar von den leuten, die für die gleiche arbeit 8 euro verlangen loswerden und die unternehem vergrößern ihre gewinnspanne weiter. bravo, guido, nur weiter so!
Kommentar ansehen
17.02.2010 16:36 Uhr von Klassenfeind
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
..die dumme Nuss kriegt es nicht "gebacken",wenn man schon dauernd labert,daß Arbeitende Menschen unbedingt mehr verdienen müssen,als H4rer,dazu zu sagen,jo die Einkommen der arbeitenden Bevölkerung müssen steigen..nähmlich über das H4 Niveau..d a s will er ums verecken nicht..er geht den leichteren Weg(ohne Rechtsanwälte)..das H4 Niveau muß unter die billigsten Billiglöhne sinken..was für´n Nichtsmerker !!
Kommentar ansehen
17.02.2010 16:45 Uhr von DeepVamp
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Dieser Esel… muss endlich weg, denn alles was er kann ist Hetzkampagnen aufrecht zu halten und weiter zu schüren!

Denn wo sind denn seine Vorschläge dafür, dass sich Arbeit wieder lohnt?
Wann hat er sich jemals gegen den Niedriglohnsektor, den Kombilohn oder den EEJobs ausgesprochen?
Nie… er ist dafür, er will das die großen Wirtschaftsbosse noch mehr Geld verdienen, und die Kleinen noch mehr ausgehungert werden.

Schade nur, dass es genau die Kleinen, die noch Arbeit haben, es oft nicht kapieren, das Westerwelle genau gegen sie hetzt!

Zu seiner Wahrheit:

http://www.stern.de/...

[ nachträglich editiert von DeepVamp ]
Kommentar ansehen
17.02.2010 17:03 Uhr von siderun2
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Es geht Westerwelle nicht um faule Hartz IV-ler: die sind ihm völlig egal. Es geht um etwas ganz, ganz anderes.
Es ist ja bekannt, dass die FDP die Interessen der Wirtschaft vertritt wie keine andere Partei. Die Wirtschaft hat es einfach extrem schwer, Leute für Skalenlöhne zu beschäftigen, wenn man auch ohne zu Arbeiten in Armut leben kann. Westerwelle will mit seiner Hetze nur der Wirtschaft die Rechtfertigung dieser Sklavenlöhne erleichtern und erreichen, dass Löhne auf absolutem Tiefstniveau das Normalste von der Welt werden.
Das ist der Hintergrund der Hetzkampagne an der auch andere fremdinteressengesteuerte Organe wie die Bildzeitung beteiligt sind.
Kommentar ansehen
17.02.2010 17:13 Uhr von artefaktum
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wahrheit? "Weiterhin beharrte er auf seinem Standpunkt, dass er als Einziger die Wahrheit über die Situation ausspreche"

So ein Schmarrn: Es gibt bei Wertediskussionen keine "Wahrheit" sondern immer nur subjektive Sichtweisen. Wir reden hier schließlich nicht über Mathematik oder Physik.

Wenn Westerwelle sachlicher bleiben würde wäre er überzeugender. Das find ich grad bei ihm sehr ungeschickt, da er und seine Partei doch immer gerne (gerade bei Wirtschaftsthemen) ihren angeblichen Sachverstand betonen.
Kommentar ansehen
17.02.2010 17:17 Uhr von ionic
 
+13 | -18
 
ANZEIGEN
ich handel mir jetzt rot: ein, aber ich find westerwelle hat recht...

und ich diskutier auch gern drüber, aber nicht auf SN-Stammtischniveau...

und diese diskussion is gewaltig.. von geringverdiener, hatz4 über die konzerne die international mithalten müssen und der staat dem vorne und hinten geld fehlt...

und jeder der schreit dass die sätze viiiiiiiel zu wenig sind, das mag ja auf manche zutreffen, aber ich sehs net ein ordentlich geld abzudrücken damit n arbeitsloser zuhause gammeln kann, die bude vollraucht (zigaretten = luxusgut), zum arzt geht und sichn gelben wisch besorgt während ich mir n buckel krumm arbeite...


und hey wenn ihr die konzerne mehr beschränkt, gehn wir international völlig unter - auch ne super sache...

man kann auch sagen dass der kündigungsschutz zu hart ist, klar dass jeder lieber zeitarbeiter nimmt - die ist man, falls es ne flaute gibt leichter los

und eins ist auch klar, unserem staat geht es im moment noch gut, aber wartet mal drauf bis unser kreditranking nach unten gestuft wird, dann weht hier n anderer wind - und der wird arschkalt...

ich sehs ja ein dass manche familien mit 2 kindern die zur essensausgabe gehen müssen um was zum mampfen zu wenig geld haben, da muss man auch ne lösung finden, aber für alle die sätz erneut anzuheben seh ich dem arbeitenden teil gegenüber ziemlich unfair



und wenn ihr gleich gegenargumentiert, dann denkt weiter als die 10 cm vor euch...


EDIT: was ich vergessen hab, ich hab eben ein bisschen verallgemeinert, und nicht jeder mit hartz4 hockt zuhause und macht nichts... aber im normfall finden die leute die etwas machen wollen immer irgendeiner art von arbeit - weil sie wollen und sich auch für um 4 uhr morgens aufstehen und was zu leisten nicht zu schade sind - und genau das muss gefördert werden... der anreiz wieder arbeiten zu gehen.. und zwar richtig

[ nachträglich editiert von ionic ]
Kommentar ansehen
17.02.2010 17:23 Uhr von alter.mann
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
ich hab: teile der sitzung heute gesehen und kann nur wiederholen:

"guido, mach den möllemann! jump!"
Kommentar ansehen
17.02.2010 17:29 Uhr von John2k
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Bla bla bla: Der Typ soll in seiner Versenkung wieder verschwinden. Einseitige Diskussionen führen zeugt nicht gerade von Interesse an den wirklichen Problemen. Erst wenn er in einigen Sätzen in dem Zusammenhang den extremen Niedriglohnsektor erwähnt, dann wird er glaubwürdig. Ansonsten ist er ein Heuchler.
Ich würde ihm gerne von Angesicht zu Angesicht meine Version vortragen und seine ehrliche Meinung dazu hören.

Selbstverständlich hat niemand etwas gegen die Aussage, dass Arbeitende mehr verdienen müssen, als welche die es nicht tun, aber bei unter 10€ die Stunde ist das schon etwas schwer. Also nicht labern, sondern auch was tun Herr Westerwelle und bitte nicht wieder auf diese hetzerische Art und Weise

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
17.02.2010 17:57 Uhr von John2k
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ionic: Wie viele Arbeitslose kennst du denn, die so leben? Mehr als Bewerbungen schreiben kann man nicht.

Ich kenne jemanden, der Hartz4 bezog. Er hatte keine eigene Wohnung und kam bei mir für eine Weile unter. Er schrieb etliche Bewerbungen, aber Antworten von Firmen kommen selten. Irgendwann war es dann auch mal so weit und die ersten Firmen antworteten(nach ca. drei Monaten). Selbst heute(1,5 Jahre nach den Bewerbungen) melden sich ab und an Firmen und schreiben, dass die Stelle anderweitig besetzt wird.
Das ging dann jedenfalls ´ne ganze Weile so weiter. Erstaunlicherweise fand er nicht einmal mehr Stellenazeigen, wo er sich bewerben konnte. Alle Börsen + Google waren schon abgegrast. Was soll man denn noch mehr tun?
Irgendwann hatte er dann Glück und eine Sklavenverleihfirma stellte ihn ein. Ergebnis: Sie behalten 50% von dem, was die eigentliche Firma zahlt. Der "großzügige" Rest geht dann an ihn und hält ihn knapp an der Grenze +-0
Was hat man also in deinen Augen falsch gemacht?
Man machte einen guten Abschluss und dazu noch eine Ausbildung aber bekommt erst durch Glück die Chance wieder irgendwo einzusteigen, weil KEINER ausgelernte einstellen will und wenn die keiner will, dann sieht es mit anderen Personen ähnlich schlimm aus.
Starten wir mal einen Vergleich. Es sollen wohl ca. 30 Milliarden an Steuer hinterzogen werden. Das ist wesentlich mehr, als der Haushaltsplan für Hartz4 vorsieht.
Was macht man also in deinen Augen falsch? Ach ja, am sozialen Leben konnte er nicht wirklich teilnehmen. 345€ reichen gerade so fürs essen und ´n paar Kleinigkeiten. Die Extremen, die nicht arbeiten wollen sind eher selten anzutreffen. Der Leistungsmissbrauch ist übrigens auch sehr geringfügig und beträgt insgesamt 1,9% bei 6,5 Millionen beziehnden. Warum also die Restlichen 98,1% bestrafen? Warum?
Kommentar ansehen
17.02.2010 18:17 Uhr von readerlol
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"Es ist nur die Wahrheit": Am 17.02.10 um 16:09 Uhr ist uns der Messiahs erschienen... preiset Westerwelle der Quell der Wahrheit...
Kommentar ansehen
17.02.2010 18:20 Uhr von TeKILLA100101
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@John2k: servus,

ich muss nur mal kurz was erwähnen.

deine 1,9% bei 6,5mio sind immerhin 123.500 menschen, die betrügen, menschen die nichts tun und unser geld kassieren!

wenn man jetzt nur die 345 euro pro person nimmt sind das insgesamt schonmal 42.607.500 euro, die nur durch die ausgegeben werden, die betrügen. damit könnte man ganz andere wichtigere bessere dinge machen.

zu deinem beispiel:

der mensch, der das pech hatte und von den bewerbungen kaum welche wiederbekam (ich kenne das problem und das is echt mies... sone bewerbung is nicht billig). wenn er ein freund von dir war, hättest du mit ihm zu firmen fahren können und er hätte sich direkt vorgestellt.
per post lehnt man leicht jemanden ab und sagt nein, aber wenn man direkt vor einem steht und nen guten eindruck macht wirds schwerer.
das ist meiner meinung nach ein fehler den er gemacht hat.

was dann die zeitarbeit angeht. auch wenn er da + - 0 rauskommt is das immernoch 100 mal besser als vom staat zu leben für NICHTS zu tun!
man kann währen man arbeit, sich weiter bewerben. man hat keine lücke im lebenslauf und man sieht, dass man arbeiten will!
und ich sag es nochmal, wenn man arbeiten will, findet man arbeit! es wird mit sicherheit nicht die beste sein, oder die lieblingsarbeit, aber man hat arbeit und tut was für sein geld!

manchmal hilft es auch, wenn man einfach auf gut glück zu firmen fährt und nachfragt. oft sind es familienbetriebe die grade jemanden suchen und keine anzeige schalten, weil sie erst im bekanntenkreis nachfragen...

also einfach was flexibler sein und nicht immer nur auf die schriftliche blöde bewerbungen verlassen. die will eh kaum noch jemand sehen. eigenengagement ist gefragt!
Kommentar ansehen
17.02.2010 19:27 Uhr von lugfaron
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
ich kann die diskussion ni nachvollziehen: in deutschland gibt es natuerlich einige die es bloed erwischt haben und es ehrlich versuchen... aber es gibt eben auch massiv viele leute die es einfach schamlos ausnutzen und da kommt mir die galle hoch, wenn man im fernsehen sieht, dass sich hartz 4 leute frueh um 12 uhr zum mittag bei nutella und kippen treffen... das kann irgendwo ni sein oder?

Deutschland unterstuetzt damit regelrecht das faulsein und ich seh das einfach nicht ein... ich bin selbst student und muss mitungefaehr 400 euro klarkommen.... da sind allerdings auch noch dinge wie semestergebuehren etc dabei!!! und hier in frankfurt kann man damit trotzdem durchkommen, man muss nur sein hirn anstrengen -.-

und zu guter letzt kann ich nur einen punkt meiner vorredner zustimmen: Flexibilitaet!!! geht doch woanders hin und sucht euch ne arbeit wo ihr auch welche bekommt.... notfalls im ausland.... "ich will aber nicht weg" ist fuer mich keine ausrede, wenn es doch anscheinend ums ueberleben geht!
Kommentar ansehen
17.02.2010 20:31 Uhr von hanz_solo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Hartzler sollten einfach so wie Guido fürs Dummlabern 7000€ pro Vortrag verlangen, dann gibt es in D nur noch "Leistungsträger".
Wwelle hat mit 38 anzeigepflichtige Nebentätigkeiten 240k€ gemacht, die kommen auf seine StaatsHartz Bezüge noch oben drauf. Er muss Klone haben.
Kommentar ansehen
17.02.2010 20:37 Uhr von maflodder
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Saudumme Debatte Wenn die Politik verlangt dass jeder arbeitet, verlange ich von der Politik die Schaffung von ca 8 Mio Arbeitsplätzen.

Ca 8 Mio Arbeitslose stehen 380.000 offenen Stellen gegenüber.

Wer nur etwas geübt in den Grundrechenarten ist, wird bemerken, dass es keine Vollbeschäftigung geben kann.

Westerwelle? Ein dummer arroganter Yuppie dem die Macht zu Kopf gestiegen ist, bestens allimentiert von uns allen, ein Sozialschmarotzer par exellence.
Gekauft von der Kapitalelite ist er der fleischgewordene Klingelton der Mächtigen.

Die Systemfrage muss gestellt werden, wir sind in einer Sackgasse, die Leute hinter der Politik müssen entfernt werden.
Kommentar ansehen
17.02.2010 21:38 Uhr von Floppy77
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich: soll arbeitende Bevölkerung mehr bekommen als nicht arbeitende. Aber was dem Westerwelle vorschwebt ist das die Unternehmer die arbeitende Bevölkerung mit niedrig Löhnen ausbeuten kann. Die müssen dann zusätzlich zu ihrem Lohn noch mit Hartz4 aufstocken aber halten die Klappe, weil sie von der BILD gegen die Arbeitslosen aufgestachelt wurden.

Dumpinglöhne müssen abgeschafft werden. Aber bis der Unternehmer mal begreift, dass Leute die seine Produkte/Dienstleistungen in Anspruch nehmen sollen auch erstmal einen angemessenen Lohn haben sollten, werden wir wohl nicht erleben. Die schlechte wirtschaftliche Lage des Unternehmens wird dann kurzzeitig geschönt indem Leute entlassen werden, was wiederum zur Verringerung der Kaufkraft selbiger führt.
Kommentar ansehen
17.02.2010 21:59 Uhr von manbearpig
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Selbst schuld, schaut euch dochmal die Kommentare zu solchen Themen an, da wird beleidigt, unterstellt, Tatsachen verdreht oder ignoriert und einen auf Gutmensch getan.

Hätte ich Lust für solche Leute Politik zu machen...
Kommentar ansehen
17.02.2010 23:17 Uhr von alles-nichts-oder
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich nicht kappiere: ist das diese Politiker und auch Wirtschaftsbosse das simple Prinzip der Marktwirtschaft nicht verstehen. Gib einen Menschen Arbeit und bezahle ihn gut dafür. Dann geht der gutbezahlte Arbeiter der z.Bsp. in ner Möbelbude Arbeitet von seinem Lohn einkaufen, in die Kneipe usw. Um so mehr er verdient um so mehr gibt er aus. In seiner Lieblings Kneipe wurde grad ne neue Saftschubse angestellt weil der Rubel rollt, dank ihm und seinen Kollegen. Die verdient jetzt auch ihr gutes Geld und kauft sich dafür z.Bsp. schöne viele Klamotten. Der Klamottenladen laüft so gut das sie sich neue Einrichtungsgegenstände kaufen wollen. Also von der Möbelbude wo der Typ Arbeitet. Und den Kreis könnte man immer größer ziehen. Im übrigen kenne Ich auch kein Land wo der Mindestlohn die Konjunktur im Neg. beeinflusst hat, eher andersrum.
Kommentar ansehen
17.02.2010 23:46 Uhr von Marky
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der nette herr hier machts vor das sollten unsere unternehmer auch mal an sich selber testen!

http://www.tagesschau.de/...
Kommentar ansehen
18.02.2010 00:23 Uhr von alles-nichts-oder
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Marky: Geile Sache. Vor allem das es dort überall in den Medien war. Aber leider lesen hier viel zuviele Leute die Blöd und die wird nen Teufel tun sowas zu Drucken.
Kommentar ansehen
18.02.2010 04:32 Uhr von Winkle
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
ionic hat recht und wer das nicht kapiert, für den reichts vermutlich nicht für mehr als für hartz iv. ich habe jedenfalls auch keine lust mehr, andere leute, die den ganzen tag sorgenfrei rumsitzen und kinder in die welt werfen, mit durchzufüttern. und die gibts es zuhauf, das sind weniger die ausnahmen als die regeln und hier treten insbesondere unsere ausländischen mitbürger unrühmlich hervor.

sich vom vater staat versorgen zu lassen, ohne zu versuchen, weiterzukommen, das ist wahre asozialität.

schlimm genug, dass man für das sussprechen der wahrheit auch noch angesaugt wird. sozialismus funktioniert nicht, das haben wohl so einige noch nicht mitbekommen.

[ nachträglich editiert von Winkle ]
Kommentar ansehen
18.02.2010 08:29 Uhr von Kingbee
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ Winkle: na du Schlawiner, wieder die Medikamente nicht genommen?

Schswesterwelle (mit der gesamten Scheixx FDP) muß weg, sonst gerät die BRD in die Gefahr, bald zu brennen.

Und hast du dir den Bruder/Schwester oder was immer er/sie sein mag, mal genau angesehen?

Meine Oma hat immer gesagt: "Hüte dich vor den Gezeichneten..."

[ nachträglich editiert von Kingbee ]
Kommentar ansehen
18.02.2010 13:42 Uhr von helldog666
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hartz IV Senkung und keine Lohnerhöhungen so wirds: kommen, die Löhne werden im Dumpingbereich bleiben, er fordert ja nur das sie mehr verdienen müssen, was aber nicht heisst dass sie mehr kriegen sondern das HartzIV ler einfach weniger kriegen sollen, die Löhne werden im Dumpingbereich bleiben.

Anstatt dass er Lohnerhöhungen fordert, fordert er das Hartzler nicht in die Nähe von Löhnen kommen dürfen ,die momentan noch weiter im Talflug sind.

Naja, der "Pöbel" (mehr sind wir für die nicht) wird aufstehen und die modernen Monarchen, genannt Politiker, Manager und Co. mit brennenden Fackeln aus dem Land treiben......

Ihr glaubt doch nicht etwa, dass die auch nur auf 20% ihrer 5stelligen monatlichen Pension verzichten würden, nein jetzt schon stopfen die sich die Taschen voll mit dem Werkzeug des Lobbyismus der nur noch als ekelerregend zu bezeichnen ist.

Man hetzt die Bevölkerung untereinander gegeneinander auf damit man nicht sieht was dieser Haufen an Gierhälsen selber abzieht, man baut ein System auf, welches sich darauf vorbereitet mit der unzufriedenen Bevölkerung "fertig zu werden".
Kommentar ansehen
18.02.2010 14:17 Uhr von supermeier
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst es mich so sagen: Hartz IV hat mich und Kollegen ne Menge Aufträge gekostet.
"Gemeinnützige Firmen" drängen mit 1€ Kräften auf den freien Markt und ruinieren die Preise.
Jetzt kommt der (lutscht der eigentlich?will ihm ja nichts falsches nachsagen) und will die Situation noch verschärfen, bald kann jeder Kleine und Mittelständler zumachen da sich das Volk maximal noch den Discountpreis leisten kann.

Sollte also irgendwann einmal jemand auf die Idee kommen etwas nach Ihm zu werfen und dabei Eier mit Steinen verwechseln, habe ich nichts gesehen.
Kommentar ansehen
18.02.2010 14:31 Uhr von supermeier
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Der wahre asoziale Pöbel: ist doch der, der kostenlose Schulen, subventionierte Theater und Opernhäuser und auch sonst alle sozialen Leistungen dieses Staates nutzt, aber sich in die Hose machen muss wenn er von einer CD hört, weil sein Geld unversteuert im Ausland liegt.
Kommentar ansehen
19.02.2010 08:23 Uhr von Winkle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kingbee: >na du Schlawiner, wieder die Medikamente nicht genommen?

du denn deine ? falls ja, dann lasss sie ab heute lieber weg...

>Und hast du dir den Bruder/Schwester oder was immer er/sie >sein mag, mal genau angesehen?

naja, anscheinend mehr, als du dir meinen Kommentar. Die Tatsache, dass ich seine Aussage nachvollziehen kann, sagt nichts über meine Sympathie für Schwesterwelle, Pobereit und & Co. aus ...

[ nachträglich editiert von Winkle ]

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?