17.02.10 14:00 Uhr
 27.489
 

"Wer wird Millionär?": Seit drei Jahren keine Million gewonnen - Günther Jauch weiß warum

Schon seit drei Jahren ist es niemandem mehr gelungen, den Eine-Million-Euro-Jackpot bei "Wer wird Millionär?" zu knacken.

In einem Interview sagt Moderator Günther Jauch nun, was die Ursachen dafür sind. Die Fragen seien nicht schwerer geworden. Vor allem "feste Aufträge" der Kandidaten hätten damit zu tun.

"Sie wollen ein neues Auto, die Wohnung renovieren oder eine Australienreise mit der Familie unternehmen. Sie rechnen sich vorher aus, wie viel das kostet und konzentrieren sich auf diesen Betrag. Um den unter keinen Umständen zu gefährden, greifen sie schon bei kleineren Unsicherheiten zum Joker," so Jauch.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Interview, Wer wird Millionär?, Günther Jauch
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2010 14:04 Uhr von Copak
 
+9 | -136
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.02.2010 14:06 Uhr von Lolali
 
+11 | -89
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.02.2010 14:07 Uhr von Haruhi-Chan
 
+8 | -86
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.02.2010 14:20 Uhr von DerMaus
 
+149 | -2
 
ANZEIGEN
Hier scheint es einige Fälle von mangelndem Vermögen, einfache Sachzusammenhänge zu erkennen zu geben.

Für mich ist diese news klar und deutlich formuliert, wenn auch nicht besonders weltbewegend.
Kommentar ansehen
17.02.2010 14:21 Uhr von Klassenfeind
 
+17 | -21
 
ANZEIGEN
Ich glaube,viele denken so Lieber der Spatz in der Hand(und den Sicher),als die Taube auf dem Dach und die "Knete "ist weg ! Draufgängerisch kann man n u r sein,wenn man schon genug Geld auf dem Konto hat und demzufolge der eventuelle Verlust des Gewinnes,nicht weiter weh tut !! und überhaupt finde ich,das man den Gewinn,bei solchen Spielen,auf 100.000 € begrenzen sollte.
Kommentar ansehen
17.02.2010 14:34 Uhr von Copak
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
DerMaus: Die News wurde nachträglich verändert, 2. und 3. Absatz der original News wurden jetzt im 2. Absatz zusammengefasst und der letzte Teil wurde neu hinzugefügt.


[ nachträglich editiert von Copak ]
Kommentar ansehen
17.02.2010 14:38 Uhr von Schwertträger
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: Und warum eine solche Begrenzung? Dann ist der Reiz des Ganzen weg (auch wenn kaum einer wirklich auf die Million spielt).
Und wenn kaum einer auf die Million spielt, warum dann eine Begrenzung?


>Draufgängerisch kann man n u r sein,wenn man schon genug Geld auf dem Konto hat und demzufolge der eventuelle Verlust des Gewinnes,nicht weiter weh tut !!<

Diese Schlussfolgerung ist, so absolut formuliert, falsch!

Es kann auch derjenige draufgängerisch sein, der sich sagt "ich lebe, auch wenn mir vieles fehlt. Ich lebe genauso gut weiter, wenn sich an meinem Leben nichts ändert, aber wenn sich was ändert, dann wär´s schön, wenn es sich RICHTIG ändert, also vollen Einsatz oder gar nichts!"

Dazu muss man nicht genug Geld auf dem Konto haben, sondern lediglich genügend Gelassenheit zu sagen "na wenn nicht, dann eben nicht". Das geht auch ohne Geld.



Man sieht ja auch oft, wohin übertriebene Angst die Kandidaten bringt.
Die gehen mit 64.000 EUR nach Hause, obwohl sie mindestens das Zeug zum Doppelten gehabt hätten.
Ma könnte es fast schon als Leistungsverweigerung bezeichnen. Feigheit ist es in etlichen Fällen auf jeden Fall.

Wenn man schon um Geld SPIELT, ist Bescheidenheit vielleicht nicht die geegnetste Regung. :-)
Kommentar ansehen
17.02.2010 14:39 Uhr von The_Chilled_Monkey
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich muss sagen: für mich hat die Show einfach an Interesse verloren. Das nur nebenbei. Was Jauch dazu sagt, dass keiner mehr die Million gewinnt klingt logisch. Besonders seit der Regelung mit dem vierten Joker, oder der alt bekannten Sicherheit bei 32.000 Euro. (Glaube, dass es bei 32.000 war).
Kommentar ansehen
17.02.2010 14:44 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@copak: Aufträge? Ein Auftrag ist z.B. das selbst gesteckte oder von Ehefrau, Freund, Tochter, Sohn implizierte Ziel, zu Jauch zu gehen und dort 32.000 EUR für das neue Auto zu "verdienen".


Die Leute haben die Sendung emotional mit "hingehen und Geld verdienen" verknüpft.
Sie spielen nicht mehr um einen "hohen Einsatz oder nichts", sondern loten vorher ihre Fähigkeiten aus und machen nur noch mit, wenn die bis zum Erreichen ihres wunschbetrags ausreichen.
Das sieht man ja auch am zunehmenden Anteil der 32.000 EUR-Kandidaten. Die können oft auch nicht mehr als das und haben eigentlich in der Sendung, in der es ja um den gewinn einer Millionen geht, nichts verloren.

Gäbe es das Limit, dass man nach Erreichen einer, sagen wir 8000 EUR-Grenze jeder darüber hinaus gehende Gewinn verloren wäre, würde es noch mehr schlechtere Kandidaten geben, die mit dem festen Auftrag/Vorsatz in die Sendung kämen, jene 8000 EUR mitzunehmen (quasi zu verdienen), weil das gerade ihren Fähigkeiten entspricht.
Die Absicht weiterzuspielen, hätten sie von Anfang an nicht.
Kommentar ansehen
17.02.2010 14:53 Uhr von Copak
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Schwertträger: Schon klar, war mehr eine rhetorische Frage gewesen weil der Autor ursprünglich eine zusammenhanglose 3 Zeilen News verfasst hatte :-)
Kommentar ansehen
17.02.2010 15:01 Uhr von The_World_is_yours
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
mir reichen: die 50 euro...will mir eh danach nur ein Eis kaufen.
So ein Quatsch..........................

[ nachträglich editiert von The_World_is_yours ]
Kommentar ansehen
17.02.2010 15:01 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@copak: Ah so: Wurde die News zwischenzeitlich ediert?

Ich finde es übel, dass man das nicht erkennen kann.
Es müsste unter der News stehen, dass und wann eine News bearbeitet/ediert wurde.
Kommentar ansehen
17.02.2010 15:02 Uhr von uploader4you300
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
deepen: Tja, und wer sich nuhn auf die Million grenze konzentriert der kann es schaffen (= scheiss auf Vertrag die kacke ist Live.
Also denke ich auch wen wer weiter macht stat was im Vertag steht Gewinnt trotzdem Haben alle nur schiss das die nicht auszahlen! aber die wollen sich nicht plamieren bzw den ruf verlieren also müssen die auszahlen sollte mal jemand mit Nem klugen kopf dahin gehen Und die mille grenze Machen und nur ne falsche summe angeben was er schaffen Möchte und es einfach mal reskieren aus fun und es allen zeigen das es geht...
Kommentar ansehen
17.02.2010 15:10 Uhr von Galerius
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Ich habe verstanden, was der Jauch meint. Allerdings glaube ich dem nicht, die Menschen werden einfach immer dümmer und kennen die Antwort nicht. Teilweise liegt es auch an den Fragen, die einfach kein Schwein wissen kann.
Kommentar ansehen
17.02.2010 15:51 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Also @ schwertträger: Die absolute Summe ist nicht soo wichtig,wichtig ist das die Kandidaten überhaupt was gewinnen und seien es nur Punkte..denke mal an SN..da beteiligen sich viele um Punkte oder Shorties zu bekommen. Das ist höhere Psychologie..denk doch mal an früher,da gabs als Hauptpreis ´ne Kaffemaschiene..oder so und die Leute haben sich gefreut. Wo soll denn das noch hinführen,daß demnächst aus 1000000 1000000000€ werden ??..Besser wäre es Lotto zu revormieren,höhere Gewinne für die "kleinen" Gewinne dafür "oben" ein wenig reduzieren....
Kommentar ansehen
17.02.2010 15:53 Uhr von mp3warrior
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und der Pokal für den beschissensten Kommentar geht an "uploader4you300".
Junge! Lern´ doch mal grade Sätze zu formulieren und orthographisch korrekt darzubieten. Wie du schreibst kotzen andere an Karneval! Furchtbar!

Also ich habe auch lieber 64.000€ auf dem Konto also eventuell nichts.

Ich wollte auch noch was anderes schreiben, hab´s aber durch den Groll und das 3-fache durchlesen von uploader vergessen... Kacke.

Vielleicht editier ich mal, wenn´s mir wieder einfällt... ^^

So long,
mp3

Edit: @ Klassenfeind: Lotto reformieren finde ich eine tolle Idee, dann lohnt es sich auch für mehr Leute Lotto zu spielen, nicht für das 1/1000te Promill, welches r i c h t i g absahnt. Aber vllt. verliert das Lotto dann auch an Reiz?

[ nachträglich editiert von mp3warrior ]
Kommentar ansehen
17.02.2010 16:06 Uhr von Thomas66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: ist es ja am Freitag schon soweit? Der Kandidat ist bei 125000€
Kommentar ansehen
17.02.2010 16:07 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh ich finde aber: Es hängt eher mit den Fragen zu tun. Am Anfang hatte sie einen großen logischen Fragepool. Da hätte jeder von uns schnell mal 14 Fragen ausm Hut gezaubert. Mitlerweile ist die Pool kleiner...die Fragen werden noch weiter von Allgemeinbildung und gutem ausgeprägtem Wissen distanziert und landen bei, das kann man echt nur wissen wenn man davon aus Interesse schon gehört hat bis hin zu Okay O.O das weißt jetzt nicht mal einer der sich mit dem Fach auskennt.

Ich kam früher immer ohne Probleme und Joker bis mind 8K. Jetzt würde ich fast jedesmal bis 16 zwischen 2 und 3 Joker verbrauchen. Das soll mein können mal außer acht lassen und das der Leute die da hingehen auch, dort zu sitzen ist sicher auch was anderes also daheim, aber es zeigt mir zumindest, dass meine Theorie schon Hand und Fuß hat wenn man nach 3 oder 4 Jahren, in denen man durch das Abitur, Lesen und die Uni nur noch dazugelernt hat , am Ende schlechter abschneidet als vorher =)
Kommentar ansehen
17.02.2010 16:31 Uhr von Uli.H
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Falsche Kandidaten-Auswahl: Überdurschnittlich intelligente Menschen haben 1. meist andere Prioritäten in ihrem Leben als "viel Geld" und 2. durchaus genug davon um ihr Leben zu meistern - heisst: diese würden, meines Erachtens, durchaus "zocken". Einfach so aus Spaß.
Allerdings - und da ist wohl das Problem, werden sich überdurchscnittlich intelligente Menschen kaum bei einer RTL Gameshow bewerben.
Wo ist die Zielgruppe von RTL zu finden? Sind doch eher die Leute die das Geld mehr als dringend brauchen und ein Risiko eher scheuen wenn sie 50 Riesen mitnehmen können.
Kommentar ansehen
17.02.2010 21:40 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Die Fragen sind nicht schwerer geworden, aber manchmal zu oft aus dem aktuellen Geschehen.

Wie heißt der Roman von ... ?
Wer spielt die Hauptrolle in ...?

Das macht es für mich persönlich schon etwas schwieriger, obwohl man auch solche Sachen wissen kann.

Hinzu kommt entweder Verblödung oder die Angst zu versagen/sich zu blamieren.

Wenn ich sehe, dass angehende Lehramtsstudentinnen oder Studenten aus anderen eigentlich sehr qualifizierten Berufen einfachste historische Fragen oder simple Geographie (Wann wurde die Mauer gebaut?, Welches Land grenzt nicht an Deutschland?) nicht mehr beantworten können, ohne den Joker einzusetzen, dann ist das schon echt (erb)ärmlich.
Kommentar ansehen
17.02.2010 21:48 Uhr von Missionar_Paladin
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
pff: Wer wird Millionär? - Na, Günter Jauch.
Kommentar ansehen
17.02.2010 22:47 Uhr von rLoBi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das stand: vor wochen schon in der Bildzeitung. Na einglück ist dnews auch endlich soweit angekommen
Kommentar ansehen
17.02.2010 23:03 Uhr von Sobel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: schlecht die Quelle doch ist.
Kommentar ansehen
18.02.2010 11:07 Uhr von t0r0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab auch ne Vermutung: Die Kandidaten haben zu viel RTL geschaut und sind dabei allesamt verdummt...

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?