17.02.10 10:49 Uhr
 348
 

Bayreuth: Betrunkene nervte 24 Mal mit Polizeinotruf - Alkotest nicht durchführbar

Den Bayreuther Polizeibeamten ging eine Vielzahl von Anrufen einer ihnen einschlägig bekannten Person auf die Nerven. Als es zum 24. Mal unter der Notrufnummer klingelte, fuhr ein Streifenwagen zum Wohnhaus der 66-Jährigen.

Vor der Wohnung vernahmen die Beamten laute, rumpelnde Geräusche. Durch ein Fenster sahen sie die Frau, die auf dem Boden lag und ihnen nicht mehr ihre Wohnungstür öffnen konnte.

Nachdem die herbei beorderte Feuerwehr die Öffnung der Wohnung vornahm, wurde die Ursache der Notrufe schnell klar. Die Frau war derart betrunken, dass sie nach einem Sturz nicht mehr ohne Hilfe aufstehen konnte und "dass kein Alkotest durchgeführt werden konnte", so ein Polizeisprecher.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Sturz, Bayreuth, Betrunkene, Alkoholtest
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge: Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Immer mehr abgelehnte Asylbewerber leisten gegen ihre Abschiebung Widerstand
Versagen der Asylpolitik in Oerlinghausen: Flüchtlingskriminalität explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2010 11:04 Uhr von Raptor667
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ist sowas nicht traurig? :-(
Kommentar ansehen
17.02.2010 11:39 Uhr von ika
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Raptor667: Nein. ist es nicht. Nicht bei Milliarden Menschen. Da muss es rein statistisch immer ein paar Leute geben, die aus der Rolle fallen :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge: Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Einigung im Tarifstreit bei VW


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?