16.02.10 22:39 Uhr
 567
 

Studie zur Lage der illegalen armenischen Arbeiter in der Türkei

Zu den illegal in der Türkei lebenden Armeniern wurde nun eine Studie veröffentlicht. Bei der Studie geht es um die Gründe des illegalen Aufenthaltes sowie Lebensumstände der Einwanderer und Flüchtlinge.

Etwa 48 Prozent der illegalen Einwanderer stammen aus der armenischen Provinz Shirak. Sie möchten ihre wirtschaftliche Lage verbessern, indem sie in den Bereichen Pflege und Gesundheit bis zu 1.000 US-Dollar einnehmen. Des Weiteren arbeiten manche als Baumwolle-Pflücker im Südosten der Türkei.

Sie gaben an, sie würden von ihren türkischen Chefs besser behandelt werden als von ihren armenischen Arbeitgebern. Eine distanzierte Haltung gäbe es jedoch bei Diskussionen um die Völkermord-Frage. Armenisch-stämmige Chefs in der Türkei würden sie oft wie drittklassige Menschen behandeln.


WebReporter: techn9ne
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Türkei, Arbeit, illegal, Arbeiter, Lage, Armenien
Quelle: www.turkishpress.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Sollte die CDU noch weitere vier Jahre regieren ?
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2010 23:00 Uhr von kommentator3
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
mal wieder eine Pro-Türkei-Propaganda-News von http://www.turkishpress.de
Hatten wir länger nicht.

>>Sie möchten ihre wirtschaftliche Lage verbessern, indem sie in den Bereichen Pflege und Gesundheit bis zu 1.000 US-Dollar einnehmen.<<
Den Satz versteh ich leider nicht.
Kommentar ansehen
16.02.2010 23:06 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Aaahh...Jaaa !! Die Armenischen Arbeiter werden von den Türkischen Arbeitgebern,die so toll sein sollen,behandelt,als wären es Menschen dritter Klasse !! Die Armenischen Chefs sind aber ganz schlimm...Wodurch unterscheidet sich jetzt Schlimm von ganz Schlimm ??...Es gibt, glaube ich,keinen ..!!...
Kommentar ansehen
16.02.2010 23:27 Uhr von blub
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Immer wieder wird das Thema hochgekocht: Hört denn das Thema mit Armenien und der Türkei nie auf ?
Überall auf der Welt gibt es Schwarzarbeit durch illegale Einwanderer, wo ist das Problem ?

Sie verrichten brav ihre Arbeit und sind zufrieden. Die Arbeitgeber auch...Gutes menschliches Benehmen und Fleiss müssen mit guter Behandlung und leistungsgerechter Bezahlung honoriert werden.

Gegen ROTE Zahlen helfen nur:
- Schwarzmalerei und
- Schwarzarbeit

:-)
Kommentar ansehen
16.02.2010 23:40 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.02.2010 00:46 Uhr von StArGiAnT
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Warmduscher: Lass die verkappten Rassisten hier unverhohlen ihre Islamschelte treiben. Mit solchen kleinkarierten Nichtsnutzen ist ohnehin nichts anzufangen. Sie sind schlichtweg Versager. Und Versager haben die Neigung dazu, neidvoll auf andere zu blicken und diese schlechtzureden. Die Türkei hat eine hervorragende Zukunft, daran wird sich auch nach euren ständigen Diffamierungen nichts ändern. Wir werden eine weltpolitische Rolle einnehmen, die euch vor Neid erblassen lassen wird.

Wir hören uns nochmal in 20 Jahren!
Kommentar ansehen
17.02.2010 01:34 Uhr von Laz61
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@fritnite: ich gebe dir völlig recht.
Nur wenn unserem Kommentator3, die News mit seiner kleinen Weltansicht paßt, ist die Quelle super und absulut glaubwürdig.
Und wenn die Quelle wie hier nicht mit seiner Meinung übereinstimmt, dannn ist es eine Propaganda Zeitung.

Hier eine News von turkishpress.de in SN , bitte beachtet Kommentar NR. 2 :

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
18.02.2010 14:41 Uhr von getuerkt
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@türkeis rosige zukunft: ich halte mich lieber an george friedman, us-autor und politikwissenschaftler. die zukünftigen verlierer sind nach seinem buch unter anderem die eu und deutschland. die gewinner türkei, usa und japan.

hier mal ein youtube link von friedman über die zukunft der türkei.
http://www.youtube.com/

und hier friedman auf 3sat bei seiner buchvorstellung.
http://www.youtube.com/

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?