16.02.10 21:20 Uhr
 6.950
 

Live im TV: BBC-Moderator gestand, seinen Liebhaber getötet zu haben

In einer BBC-Dokumentation zum Thema "Tod und Sterben" hat der 70-jährige Moderator Ray Gosling ein Geständnis abgelegt. Gosling gab an, dass er seinen Liebhaber, der an Aids litt, umgebracht habe.

In der Dokumentation schilderte er, dass er ihn im Krankenhaus mit einem Kissen erstickte. Er ergänzte: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ein Verbrechen ist."

Die Polizei hat nun Ermittlungen aufgenommen, allerdings sind sie auf die Mithilfe des Moderators angewiesen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, TV, Moderator, Geständnis, BBC, Liebhaber
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2010 21:30 Uhr von earlhickey
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Rechtlich war das Mord...moralisch halte ich das allerdings für durchaus vertretbar...In der Quelle ist noch ausführlich beschrieben, wieso er sich dafür entschieden hat.
Kommentar ansehen
16.02.2010 21:31 Uhr von Spafi
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
live? BBC Strahlt Dokus live aus? Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen
Kommentar ansehen
16.02.2010 22:14 Uhr von Loichtfoier
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Schon ein Verbrechen, aber nur Totschlag. Für Mord hat kein niederer Beweggrund vorgelegen und der Täter ist geständig.
Kommentar ansehen
16.02.2010 23:14 Uhr von turz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
video ohne umwege. http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.02.2010 23:17 Uhr von temesvari
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Loichtfoier: richtig, nix Mord, der fehlende niedere Beweggrund begründet Totschlag.
Die "Geständigkeit" hat damit aber nichts zu tun. Wenn man einen Mord gesteht, ist es immer noch ein Mord.
Kommentar ansehen
17.02.2010 03:21 Uhr von Hodenbeutel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hihi: Wer kommt schon auf die Idee das Mord nicht okay ist und bestraft werden könnte ? Naja, nun weiß ich es besser und werde mich zukünftig zusammenreißen =)
Kommentar ansehen
17.02.2010 08:27 Uhr von -canibal-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ob das nun: Totschlag oder Mord war kann ich nicht sagen, aber es gibt doch den Ausdruck "aktive Sterbehilfe", der von Gesetzes wegen nachwievor als rechstwidriger Tatbestand angesehen wird.
Trotzdem bleibt mir bei solchen Geschichten immer ein etwas bitterer Nachgeschmack, denn es führt mir wieder mal vor Augen, dass wir nicht mal unseren Tod selbst bestimmen dürfen, ohne uns Selbst oder jemanden andern mit hinein in eine Spirale der Anklage, Beschuldigung und Verurteilung hineinzuziehen...

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
17.02.2010 09:45 Uhr von Gyniko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: Live Moderation und eingespielt Videos.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?