16.02.10 18:34 Uhr
 3.717
 

Video mit sterbender Studentin bekommt Preis - "Journalistisch wertvoll"

Das weltbekannte Video vom Tod der iranischen Studentin Neda bei den Protesten gegen die Präsidentschaftswahlen in dem Land hat den George-Polk-Preis gewonnen.

Das Video sei "journalistisch wertvoll", auch wenn der Produzent unbekannt ist.

Der Preis ging auch an zwei Journalisten die über die Hinrichtung unschuldiger und Gefangenschaft bei den Taliban berichtet hatten.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Video, Preis, Student, Journalist, Journal
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2010 19:24 Uhr von Mi-Ka
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
ChaoZs, lies dir mal den Strang durcg, den du hier zitiert hast.
Das Video zeigt die "richtige" Frau.
Das geklaute Facebookbild zeigt die falsche Neda.
Und bei der Nachricht gibt es kein Bild.
Ah 1984,
warum ist das Video ein Fake?

[ nachträglich editiert von Mi-Ka ]
Kommentar ansehen
16.02.2010 22:58 Uhr von Hasebaerchen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Krank: sowas noch zu filmen...
Kommentar ansehen
17.02.2010 10:19 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann gut sein das es Propaganda ist: Die Wahrheit werden wir eh nie erfahren. Aber selbst wenn es Fake ist geschehen solche Dinge dort eh, nur vielleicht mit nicht ganz so fotogenen Menschen. Aber es ist ja nicht nur im Iran so, bei uns im Westen werden doch auch Menschen bei Demos von der Polizei totgeschlagen, siehe England vor nicht langer Zeit. Das gibt es überall auf der Welt. Fakt ist, das schon seit langer Zeit eine Hetzkampagne gegen den Iran läuft und da kommt jede negative Nachricht und krasse Menschenrechtsverletzung im Iran wie gerufen, um aus Amadineschad eine Art Saddam Hussein 2 zu machen und das Land wie einen Schurken-staat aussehen zu lassen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?