16.02.10 14:17 Uhr
 403
 

Warnstreiks bei T-Systems

Aufgrund des zu geringen Entgegenkommens seitens des Arbeitgebers werden für heute und morgen Warnstreiks bei der T-Systems in vier Bundesländern organisiert. Die Gewerkschaft ver.di fordert fünf Prozent mehr Gehalt für die Beschäftigten.

Die Deutsche Telekom bot jedoch nur drei Prozent an, jeweils 1,5 Prozent für 2010 und 2011. Im Falle eines Erreichens der Unternehmensziele 2010 werden nochmals 0,4 Prozent gezahlt.

Ver.di sieht dieses Angebot als "mediales Blendwerk". Die Laufzeit des Tarifvertrages soll sich über 24 Monate erstrecken. T-Systems ist eine Sparte für Großkunden der Deutschen Telekom und beschäftigt rund 22.000 Mitarbeiter.


WebReporter: Wollmonster
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Bonn, Warnstreik, T-Systems
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?