16.02.10 13:43 Uhr
 1.488
 

Wurfzettel der NPD: Propagandawelle mit falschen Daten

Die NPD verstärkt in den kommenden Tagen ihre politische Arbeit und wird die Briefkästen in Oberhavel mit Wurfzetteln bestücken, die der Realität nicht entsprechen.

Demnach soll Georg Elser, der mit seinem Attentat auf Hitler scheiterte, ein "Mehrfachmörder" gewesen sein. Zudem wird die Gedenkstätte Sachsenhausen für ihre Informationspolitik kritisiert.

Die rechtsextreme Partei sieht sich nun mit Vorwürfen der "Geschichtsklitterung" konfrontiert. Die Informationen der NPD, so ein Sprecher der Gedenkstätte, seinen "schlicht unzutreffend".


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Daten, NPD, Propaganda, Gedenkstätte, Blatt, Sachsenhausen
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2010 13:49 Uhr von usambara
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
das zeigt nur die geistige Nähe der NPD zu einem millionenfachen Mörder.
Kommentar ansehen
16.02.2010 14:10 Uhr von te107
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
apropos falsche Daten Der Attentäter hieß Georg Elser ;-)
Kommentar ansehen
16.02.2010 14:26 Uhr von anderschd
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Manchmal glaub ich: dass zwischen der Farbe der Partei und deren Vorgehen ein direkter Zusammenhang besteht.
Und die checken es nicht.
Kommentar ansehen
16.02.2010 14:30 Uhr von hertle
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Das klingt ja fast so als würde die NPD sonst die Wahrheit sagen und nur in diesem höchst außergewöhnlichen Sonderfall mal ganz ungewollt falsche Ausagen machen.

Wer dem braunen Pack glaubt ist selber schuld.
Kommentar ansehen
16.02.2010 14:44 Uhr von shorty84
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@anderschd: genau... Durchfall-Okka! :D

[ nachträglich editiert von shorty84 ]
Kommentar ansehen
16.02.2010 15:02 Uhr von BeaconHamster
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Propaganda beeinhaltet doch meistens: falsche Daten, da ist doch nichts neu dran.

Ausserdem, bei so vielen Attentatsversuchen kann man nicht alle so einfach von der Hand weisen.

[ nachträglich editiert von BeaconHamster ]
Kommentar ansehen
16.02.2010 15:23 Uhr von JerkItOut
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
also: "Die rechtsextreme Partei sieht sich nun mit Vorwürfen der "Geschichtsklitterung" konfrontiert."

[ironie] DAS ist ja mal was ganz neues! [/ironie]
Kommentar ansehen
16.02.2010 15:39 Uhr von iamrefused
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
papier hat: aber schelchte flugeigenschaften...^^ wurfzettel^^
Kommentar ansehen
16.02.2010 16:16 Uhr von spacerader73
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
mhhh: Westerwelle und die Axel-Springer-Presse sowie Teile der Regierung sind doch auch nicht besser!
Kommentar ansehen
16.02.2010 17:21 Uhr von krausenbaum
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
ich muß -Moepix- recht geben! bei dem ganzen getrommel ist es eine schande, das die deutsche geschichte des dritten reiches nicht wirklich aufgearbeitet wird.
nur, vieleicht ist das nicht im sinn so einiger hohen herrschaften, deren namen dabei auftauchen könnten.
leider gibt man den braunen dadurch nur immer wieder die möglichkeit, mit halbwahrheiten die bürger zu verunsichern.
Kommentar ansehen
13.03.2010 20:59 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
MiaWuaschd: Ja, wirklich unglaublich schade um die 8 Menschen die eine Hitler-Rede hören wollten, von denen 7 NSDAP-Mitglieder waren.

"Manche sollten echt mal in sich gehen und sich überlegen ob sie nicht ihre eigenen Werte verkaufen."

Mitläufer im Nazi-Regime zu sein findest du wahrscheinlich besser um die eigenen Werte zu vertreten?
Schonmal was vom Widerstandsrecht gehört?
Kommentar ansehen
15.03.2010 18:42 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MiaWuaschd: Was hat das damit zu tun?

Wir leben nicht in einer Diktatur die von der NPD ausgeht, also sind Gewaltakte gegen NPD-Mitglieder genauso zu bestrafen wie jeder andere Gewaltakt auch. Ausgeschlossen vielleicht ein Putschversuch, aber auch da ist es egal von welcher Partei der käme.

Das Dritte Reich hingegen war eine Diktatur, vor allem zum Zeitpunkt des Attentats-Versuchs.

Was ist eigentlich deine Meinung zum bombardierten Tanklaster in Kunduz?

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?