16.02.10 12:38 Uhr
 1.403
 

Einbrecher verliert Handy - Polizei gibt sich als Finder aus und verhaftet ihn

Ein dusseliger Einbrecher konnte in Türkheim von der Polizei festgenommen werden, weil er sein Mobiltelefon am Tatort verloren hatte.

Die Polizisten gaben sich als Finder des Telefones aus, als der 21-Jährige sein Handy anrief.

Bei der Übergabe des Mobiltelefons wurde der Mann festgenommen. Er gestand den Einbruch, bei dem er einen DVD-Player entwendete.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Handy, Einbrecher, Ermittlung, Tatort, Mobiltelefon, Finder
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2010 12:40 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn er dabei nicht überführt worden wäre, wäre die Aktion schon dumm gelaufen, da ich mal stark vermute, dass das Mobiltelefon mehr Wert als der DvD-Player besaß :)
Kommentar ansehen
16.02.2010 12:42 Uhr von Stivmaster
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
türkheim: ^wasn das? wohnen da nur türken? xD

was fürn trottel -.-´

aber clever gemacht von der polizei xD aber ehrlich ein wenig musste doch der typ nachdenken :-)
Kommentar ansehen
16.02.2010 12:51 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Stivmaster: Naja,

ich glaube eher die Polizei machte sich einen Juchs draus bzw. konnte ihn somit etwas schneller fassen, aber dran wäre er wohl so oder so gewesen. Schließlich ist ein Handy ja beim Anbieter registriert bzw. die Nummer. :)
Kommentar ansehen
16.02.2010 13:17 Uhr von w0rkaholic
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also VOR dem Einbruch ein Handy klauen: und in der Wohnung liegen lassen....

Ich hoffe, ganz so einfach macht sich das die Polizei nicht jedes Mal. Nur weil das Handy in der Wohnung liegt, muss ja nicht zwangsweise der rechtmäßige Eigentümer des Handys am Einbruch beteiligt gewesen sein. Befragen sollte man ihn natürlich trotzdem.
Kommentar ansehen
16.02.2010 15:41 Uhr von Nefkor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
FAIL: Mensch, was für ne peinliche Aktion. Der Kerl könnte sich echt mit den Jungs hier einreihen: http://www.zehn.de/... . Viel fehlt da nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?