16.02.10 12:27 Uhr
 2.692
 

Menschliche genetische Entwicklung verringert sich

Die menschliche genetische Entwicklung verringert sich. Dies geschieht auf Grund von künstlicher Befruchtung und damit verringerter Selektion immer häufiger.

Durch neue mechanische Möglichkeiten in der Medizin sei dieser Prozess allerdings auch nicht aufzuhalten.

Vor allem die künstliche Befruchtung erhöht dabei in Zukunft die Zahl von Unfruchtbarkeit.


WebReporter: Pacman44
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Entwicklung, Medizin, Gen, Selektion
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2010 12:55 Uhr von CageHunter
 
+41 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob das der einzige Grund wäre^^: Unter anderem ist die künstliche Befruchtung ein Grund für den Rückgang unserer Entwicklungsgeschwindigkeit.
Der medizinische Fortschritt greift noch in ganz anderen Bereichen ein.
Klingt hart, aber viele Menschen würden ohne medizinische Versorgung sterben. In der "Natur" wäre dies Absicht und würde als "natürliche Auslese" bezeichnet. Ob nun Autounfall oder Krankheit spielt dabei keine Rolle. Nen Affe kann auch vom Baum fallen und dran sterben weil Affen keine Krankenhäuser nutzen.
Je mehr Kranke und Menschen mit Gendefekten unter uns leben, desto geringer unsere positive Evolution, denn nicht der starke überlebt, sondern jeder.
Dass viele Menschen gerettet werden können finde ich persönlich gut, dass aber unsere Entwicklung stagniert und demnächst eher ins Negative gehen wird finde ich nicht gut.

Zur News sei noch gesagt : Das ist nicht neu^^
Kommentar ansehen
16.02.2010 15:25 Uhr von mr_shneeply
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
gehe auf die Strasse.. treffe Menschen und du siehst, soweit sind wir von Idiocracy nicht entfernt.
Kommentar ansehen
16.02.2010 15:41 Uhr von iamrefused
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ja genau: man brauch nur mal auf die strasse zu gucken :-P
Kommentar ansehen
16.02.2010 16:05 Uhr von EdwardTeach
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Genetische: Defekte werden auch durch Alkoholkonsum bzw Rauchen während der Schwangerschft gefördert. Die geistige Entwicklung der Menschen mal außer acht gelassen ist es vollkomen verständlich dass die genetische Entwicklung zurückgeht. Der Mensch konsumiert nur noch und wird dadurch träge und lahm im Gehirn.

Es sollte aufgehört werden wirklich jeden Menschen am Leben zu halten, egal mit welchen Mitteln. Das klingt zwar hart aber die natürliche Auslese geschieht ja nicht ohne Grund.
Kommentar ansehen
16.02.2010 16:20 Uhr von sv3nni
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ach die entwicklung wird schon wieder: das dauert nur noch ein bissel - dann kann man das designerbaby mit einem iq von 200 ausm katalog bestellen
Kommentar ansehen
16.02.2010 16:37 Uhr von journalist2010
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wir: Menschen sind Lebewesen die zu 95 % aus Wasser bestehen das einzige was unsere Zellen zusammenhält ist Energie. Die widerum wird beeinflussst durch Mikrowellenstrahlen und alle anderen Strahlen pro m² diese ist in einigen Städten höher in anderen weniger. Dazu kommt die Drecksernährung denn auch die VERÄNDERT DIE GENE (kam auf ARTE Epigenetik) und dann noch das Pharmagepansche dass sich jeder zweite reinzieht ....

KEIN WUNDER ............
Kommentar ansehen
16.02.2010 16:48 Uhr von bc99
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@journalist: Deinem Kommentar nach glaub ich gerne das du aus 95% Wasser bestehst. Der Rest der Menschheit begnügt sich aber mit deutlich weniger, so ca 60-70%.
Kommentar ansehen
16.02.2010 17:42 Uhr von killerkalle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
meinte sicher 85 % und selbst das ist abhängig von der Körperfülle. 60 % wäre doch ein bischen arg wenig.
Kommentar ansehen
16.02.2010 18:04 Uhr von CageHunter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Journalist: Die Gene von Lebewesen haben sich schon immer durch Fremdeinwirkungen verändert, da ist nichts Neues dran, das gab´s schon vor uns und wird´s auch noch nach uns geben ;)
Wir werden jeden Tag der Sonne ausgesetzt und die gibt´s halt schon etwas länger. Handys gab´s wohl früher noch nicht, genausowenig wie das Ozonloch. Aber der Mensch ist da durchaus in der Lage sich anzupassen...
Ziemlich offensichtlich sogar, wenn man bedenkt, dass wir immer älter werden oder? ;)
Davon mal absehen sorgen diese kleinen genetischen Veränderungen ja nicht für z.B. Tentakeln am Sack, von daher brauchste dir da auch keine Sorgen machen^^

Genfood und andere äussere Einflüsse würde ich eher aus unserer evolutionären Entwicklung ausschliessen, da Nahrung schon immer Gene hatte und es auch schon immer Strahlungen jeglicher Art auf der Erde gab.
Ich schließe mich lieber der "Idiocracy rückt immer näher"-Fraktion an, denn leider haben sie alle Recht...

Ich als studierender bin atm 24 und werde wohl erst mit ca 30 Vater. Was haben meine arbeitslosen, mit Alkohol den Tag verbringenden, Nachbarn bis dahin geschafft? Mindestens 2 Kinder und 2 Hunde^^
Immer wieder erschreckend, wie ähnlich die Entwicklungen in Idiocracy und der Realität sind -.-
Kommentar ansehen
18.02.2010 03:35 Uhr von Winkle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so siehts´s wohl aus unter dem Schutz von Vater Staat werfen Hartz4ler, die selber kaum sprechen und schreiben, geschweige denn sich selber oder ihre Familie ernähren können jede Menge Kinder. Ein Kind mehr bedeutet für die zunächst einmal mehr Kindergeld.

Diese Kinder werden sicherlich keine Genies werden.

Und lernen gleich von den Eltern, wie man sich mit Hilfe vom Staat durchs Leben mauschelt. Also das nur von wegen "Kinder sind unsere Zukunft". Diese bestimmt nicht.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?