16.02.10 10:48 Uhr
 32.579
 

"Alice im Wunderland" wird in europäischen Kinos möglicherweise nicht gezeigt

Die niederländische Presseagentur ANP teilte mit, dass Johnny Depps neuer Film "Alice im Wunderland" in europäischen Kinos nicht gezeigt wird. Auch in Amerika stehe der Film auf dem "schwarzen Brett"

Streitpunkt ist das frühere Erscheinen des Films auf DVD. Kinobetreiber beklagen zu wenig Zeit zu haben.

Anfang März soll der Film in den Kinos anlaufen. Schon im Juni soll die DVD in den Handel. Holland hat bekundet, sich auch an dem Boykott gegen die Filmgesellschaft Disney zu beteiligen. Ob Deutschland den Film wirklich nicht in die Kinos bringt, ist noch nicht entschieden.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kino, Europa, DVD, Johnny Depp, Alice im Wunderland
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2010 11:15 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+79 | -20
 
ANZEIGEN
Und die Kinobetreiber wundern sich über: Rückläufige Besucherzahlen. Ich kauf mir die Bluray... kostet inzwischen 15-20€.

Ein Kinobesuch für zwei Personen kostet mich mindestens das Doppelte. Zu Hause habe ich eine 2,50m breite Leinwand, HD Beamer, kalte Getränke.
Kommentar ansehen
16.02.2010 11:28 Uhr von Bluti666
 
+64 | -43
 
ANZEIGEN
@Ice_Cream_Man: Und was haste für die ganze Ausstattung bezahlt? Garantiert mehr als nen 10er für 2 Personen am Kinotag inkl. mitgebrachte Getränke und Knabbereien. Da kannste zuhause noch son riesen Teil haben, Kinoflair kriegt man dort niemals hin!
Kommentar ansehen
16.02.2010 11:32 Uhr von EvilMoe523
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Mhh finde die Entscheidung höchst lächerlich ehrlich gesagt. Mir persönlich kann es egal sein, wobei ich in diesen Film sogar wirklich mal wieder ins Kino gehen würde, aber die müssen ja wissen was lukrativ ist und nicht.

Ich befürchte nur dass die Rechnung nicht aufgeht, den Film abzusetzen wegen einer zur kurzen Zeitspanne von immerhin 2-3 Monaten.

Die meisten Filme laufen doch gar nicht so lange in den Kinos und sagen wir mal zwei Monate Laufzeit ist ganz ordentlich um mit einem Filmhighlight zu kassieren. Sollte ja aktuell Avatar bewiesen haben, ne? Wäre zwar etwas ärgerlich, sollte dieser Film tatsächlich über 3 Monate hinweg gut laufen, aber Einnahmen aus 3 Monaten, haben und nicht haben.... die entscheiden sich tatsächlich für keine Einnahmen? Na dann :)

Zudem muss ich sagen, dass ich es als Kinobesucher ohnehin viel angemessener fände, wenn die Filme kurz nach der Kinozeit im Handel erscheinen würden. So wartet man doch meist noch 6 Monate, nach dem der Film in den Kinos nicht mehr läuft. *zuckt mit den Schultern*

Na ich hoffe mal, dass wir den neuen Burton Film auch in unseren Kinos genießen können, wäre echt schade drum, gerade bei sowas :(
Kommentar ansehen
16.02.2010 11:32 Uhr von LLCoolJay
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
der Film läuft sicher: hat mir mein Chef gestern nochmal bestätigt.

So n Schmarrn...

Und Ice-cream-man... Kino ist auch nicht etwas was man sich jeden Tag antut. Es ist was besonderes. Und mit der Technik dort kann deine Heimkinoanlage nicht mithalten. Kino ist und bleibt was besonderes.

Für deine Leinwand, den Beamer, die gemütliche Couch, Essen und Trinken, etc. hast du auch ordentlich Kohle gelassen.
Dafür kann man ganz oft ins Kino ;)

Edit: Wobei Disney schon ziemlich frech wird. Von jeder verkauften Kinokarte bekommt Disney 75% des Preises. Und diktiert sogar noch in einem gewissen Rahmen den Preis pro Karte.
Lt. Quelle gibt es Absprachen zwischen Film- und Kino-vereinigungen, das Filme frühestens 4 Monate nach Kinostart auf DVD erscheinen dürfen.
Der 1 Monat dazwischen sollten für Disney keine Rolle spielen.

[ nachträglich editiert von LLCoolJay ]
Kommentar ansehen
16.02.2010 11:37 Uhr von patjaselm
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ist das nicht eher Tim Burton´s neuer Film ... MIT Johnny Depp ..?

Aber egal: Ich freu mich auf die Bluray ... als alter Burton-Fan ist diese für mich Pflicht ... Ich hoffe jedoch, dass der Film in die Kinos kommt - denn Kinofeeling kriegt man daheim niemals hin.
Kommentar ansehen
16.02.2010 11:39 Uhr von EvilMoe523
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
@ Bluti666 naja, der Vergleich schwächelt etwas. Klar gibt man vorerst für sein Heimkino viel Kohle aus, wobei es gar nicht mal soviel Kohle sein muss.... aber wenn man die Technik nunmal hat, dann ist ein gekaufter Film sicher viel günstiger als ein Kinobesuch. Zumal man nun wirklich nicht mehr wegen jedem schwächelnden Film ins Kino rennt, sondern nur noch wo man wirklich überzeugt ist. Soviele Filme zeigen diese Qualität nicht mehr auf ;)

Aber wo du schon Kino-Flair erwähnst, welches Flair meinst du eigentlich genau? Eigentlich geht man doch nur noch ins Kino aus Tradition mit ein paar Freunden, weil es irgendwo stimmig ist wenn man karten vorbestellt und sich paar Tage vorher etwas mehr freut. Aber mal völlig rational betrachtet, was ist am Kino so toll?

Mit lauter fremden Leuten in einem Raum zu sitzen, welche Dir eventuell die Sicht versperren? Leute die vielleicht noch vor, hinter oder neben Dir rumröcheln in der Winterzeit? Die überteuerten Getränke, welche meist dazu noch führen, dass du Dir die Pinkelpause bis zum bitteren Ende verkneifst?

Also gemütlich mit Freunden kann ich es auch zu Hause haben und mich Jeder zeit unterhalten, Bier nachholen, Rauchen und und und :)
Kommentar ansehen
16.02.2010 11:45 Uhr von lugfaron
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
warum hab ich dann 2 freikarten für einen tag vor release? ich glaub nicht an die news :D
Kommentar ansehen
16.02.2010 11:49 Uhr von Johnny Cache
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: Stimmt, im Kino ist es schon spannender...
Immer die Frage ob man es auch diesmal schafft den Film zu genießen ohne jemanden der blöd labert erschlagen zu müssen, ob man es jemals wieder mit Schuhen aus dem Kino schafft weil man vor lauter Popcorn und Cola am Boden festklebt?

Ja, deswegen hab ich mir auch einen Beamer gekauft und seit 13 Jahren kein Kino mehr betreten...
Kommentar ansehen
16.02.2010 11:55 Uhr von olaf38
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Daryan74: lese die quelle mal durch, ich habe es versucht noch etwas sanfter zu schreiben.

die Quelle sagt einerseits, kein Film in ganz europa, aber dann am schluss,
"... Ob deutsche Kinobetreiber sich anschließen, ist noch nicht bekannt."
also wird er in deutsche kinos kommen...
Kommentar ansehen
16.02.2010 12:19 Uhr von Hady
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ Olaf: Auch wenn grad Fasching ist, sollte man beim Verfassen von Nachrichten doch einigermaßen nüchtern sein.
"Schwarze Liste" (s. Quelle) lässt sich jedenfalls nicht durch "schwarzes Brett" ersetzen.
Kommentar ansehen
16.02.2010 12:24 Uhr von MysteryJack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für die meisten Kinos, die den Film auch in 3D zeigen wollen wird sich das bei den kurzem Zeitraum wirkich kaum rechnen, da sie zu einem den Film in 3D und "normal" kaufen müssen. Also 6 Monate Wartefrist währe da schon angebracht.
Kommentar ansehen
16.02.2010 12:32 Uhr von ITler84
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachfug: In München im Mathäser hängt seit Monaten die Kinowerbung für den Film.. zudem läuft die Vorschau seit Wochen. Ausserdem wird man einen 3D Film nicht als echte 3D Version zu kaufen kriegen (nur so eine rot/grün/magenta brillenversion) .

Ich selber bin auch noch am überlegen ob ich ihn mir anschaue, aber gezeigt wird der Film zumindest in 3D, da bin ich mir schon sehr sicher.
Kommentar ansehen
16.02.2010 12:40 Uhr von LLCoolJay
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Johnny Cache: da kann man genausogut sagen

Immer nochmal aufräumen bevor ein paar Kumpels zu Besuch kommen, danach nochmal weils ausschaut wie Sau. Dann auch noch Bier vorrätig (und kühl) haben, Essen, Popcorn, Chips, etc. einkaufen, Bluray/DVD erstmal besorgen, Beamer aufstellen, Leinwand, etc.
Ne, das is mir zu stressig. Dann doch lieber zum Kino fahren, reingehen, Karte + Futtern kaufen, reinsetzen, geniessen.

Heimkino hat was, ist aber nicht das Selbe und ersetzt, meiner Meinung nach, kein Kino.
Ich bin schon immer gern ins Kino gegangen und tue das auch noch. Und trotzdem kauf ich mir die DVDs und schau die Filme auch daheim nochmal wenn sie denn gut waren.
Kommentar ansehen
16.02.2010 13:00 Uhr von ylarie
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@LLCoolJay: Also ich geh auch nur noch ganz selten mal ins Kino. Eigentlich immer nur dann wenn wer anderes zahlt. ;-)

Wenn ich ins Kino gehe, in meinem Fall ein Cinestar, habe ich erstmal ziemlich hohe Eintrittspreise. Da die "einfachen" Plätze meist kaum noch existieren, kommt auch noch ein Logeaufschlag dazu.
Kauft man sich Karten über das Internet, damit man nicht ewig an den zwei bis drei Kassen die nur geöffnet werden anstehen muss, zahlt man weitere Gebühren.

Dann bin ich einer der über so einen langen Zeitraum was zu trinken braucht. Schließlich kommen ja vor dem eigentlichen Film nochmal 30 bis 45 Minuten Werbung. 1 Liter billige Pepsi-Plörre kostet auch schon wieder fast 5 Euro.

Dann ist das Bild in den meisten Kinos einfach nicht mehr auf dem neuesten Stand. Bei der heutigen Technik, warum muss man im Kino noch immer so ein flimmerndes, wackelndes und unscharfes Bild haben?

Im Cinestar fällt dazu öfter mal der Ton aus, oder zumindest ein Teil davon.

Wie ein Vorredner schon schrieb ist der Boden auch nur dreckig und schäbig. Einmal konnte ich schon gar nicht mehr gehen, so sind meine Schuhe am Boden festgeklebt.

Gut, da kommt natürlich das meiste von den Sehern, die sich auch nur wie die letzten benehmen.
Aber wenn ich dafür bezahle, kann ich schon erwarten dass irgendwas getan wird.

Jedenfalls kostet mich ein Kinobesuch schonmal mindestens 15,- Euro pro Person. Dazu noch der Sprit für den Weg.
Da warte ich doch lieber ein wenig und hol mir die BR.

Außerdem sind es die meisten Filme doch gar nicht mehr wert gesehen zu werden.
Aber kann das von Seiten der Betreiber ein Grund sein etwas bei sich selbst zu ändern...?
Kommentar ansehen
16.02.2010 13:02 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Heimkino: Für zwei Personen Kino lässt man locker 50€ heut zu tage.

Da kommen schnell 2500€ zusammen.

Wie komme ich auf 50€ ???

Zwei Karten, Parken, Anfahrt, zwei Coke, zwei Popkorn


Wenn man das Futter und die Getränke im Supermarkt kauft kann man auch noch mal 80% sparen.

Ruckzuck hat man das Geld wieder drin.

1300€ fürn super Beamer, 500€ fürn Verstärker, 500€ für Boxen, 200€ Bluray
Kommentar ansehen
16.02.2010 13:20 Uhr von brainbug1983
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@LLCoolJay: Also mir ist n Film zuhause aufm Beamer auch um einiges lieber als im Kino.
Das Argument mit Beamer/Leinwand aufstellen wird wohl nur bei den wenigsten mit so ner ausrüstung zählen, da die meisten ihre Beamer und Leinwände fest installiert haben.
Ich hab die kosten und die damit verbundene umräumaktion jedenfalls nicht bereuht.
Das einzige Argument das da noch dagegen spricht wäre die Wartezeit bis der Film als BluRay rauskommt.
Ich weiss nicht wies bei euch aussieht mit den Kinos, aber bei uns gibts in der Umgebung nur noch ein einziges Kino was alle aktuellen Filme zeigt.
Anfahrt mit Auto 5 Euro oder Bus/Zug knapp 8 Euro.
3D-Film 13-15 Euro, normaler Film liegt meistens bei 9-10 Euro. Natürlich ist inzwischen alles ausser den ersten 4 Reihen Loge, dadurch kommt 1 Euro Logenaufschlag drauf und oftmals noch n Filmzuschlag, Telefonische bestellung kostet nochmal 50 cent Aufpreis.
Parkgebühr liegt bei ca 5 Euro/Film.
Somit bin ich schon alleine bei 20 Euro für nen nicht 3D-Film, hab aber noch nichts zu essen oder zu trinken. Mitbringen is nich da ziemlich stark kontrolliert wird.
Das nächste ist das der Boden meistens so schmutzig ist das man kleben bleibt.
Was die Versorgung mit Bier/Chips usw. betrifft, sowas hab ich in der Regel sowieso immer hier, und wird einfach beim normalen Einkauf mitbesorgt, also macht das auch kein zusätzlichen Stress.
Wenn ich dann von Leuten les die 9 Euro fürn 3D-Film oder 5-6 Euro fürn normalen Film zahlen ok, da kann man sichs überlegen mal ins Kino zu gehen, aber bei den Preisen hier. Niemals. Zumal sich aufm Beamer auch sehr gut zocken lässt ;)
Mich wunderts jedenfalls nicht mehr wenn immer weniger Leute ins Kino gehen. Wie Ice_Cream_Man schon geschrieben hat, 50 Euro sind da schnell weg, BluRay liegt bei ca 20 Euro, dann gehört sie einem aber, und man kann sie so oft schauen wie man will!
Kommentar ansehen
16.02.2010 13:42 Uhr von The_Chilled_Monkey
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja: Der Film läuft im Kino in 3D. Und das kannst du zuhause momentan noch nicht haben.
Kino ist für mich immer was besonderes. Ich geh ins Kino für zb. Actionfilme o.ä. Niemals würde ich eine Komödie wählen, da wäre mir das Geld zu schade für. Aber Alice war bei mir geplant. Und wenn ihr von Anfahrtkosten sprecht, die sich auf 5 bis 10 Euro belaufen versteh ich euch nicht. Man fährt niemals alleine ins Kino. Anfahrtskosten werden geteilt, so ist das bei uns zumindest.
Dieses Jahr ist 1x Kino im Monat geplant. Und dann seh ich die Filme immer bei Release und nicht erst nach ´nem halben Jahr auf DVD.
Aber jedem das seine.
Kommentar ansehen
16.02.2010 13:55 Uhr von brainbug1983
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit 3D Stimmt, aber ich sehs nicht ein 13,50!! für eine Kinokarte zu bezahlen, auch wenns mich reizen würde, aber das find ich zu übertrieben, und da kommt man, selbst mit geteilten anfahrt/parkkosten nunmal auf 20-25 Euro pro Karte, dazu kommen dann noch versiffte Kinosääle. Nein danke. Wie gesagt bei anständigen Kinopreisen und nem einigermaßen sauberen Kinosaal wär das ganze kein thema, aber sowas sucht man hier nunmal vergeblich.
Kommentar ansehen
16.02.2010 14:38 Uhr von brainbug1983
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB: Solche Preise haben aber nicht alle. Unser Kino liegt ca 25km entfernt, Preis pro Karte Samstag abend: je nach Film 9,50 - 10,50 Euro, selbst am Kinotag ist man noch 7-8 Euro pro Karte los. 2D wohlgemerkt! Für 4,30 Euro wär ich auch öfter im Kino! Aber dafür kannst bei uns gerade mal 2 Stunden parken!
Zumal man den Beamer auch für andere Dinge nutzen kann, und Strom brauchen die Teile nicht mehr als nen 42" Plasma-TV. Die Lampen sind nicht ganz billig, das stimmt, aber behandelt man die gut kommt man in der Regel auf 1000 - 1500 Stunden, oftmals auch mehr. Das wären bei einem Film täglich 2-3 Jahre, und alle 2-3 Jahre mal 200 - 250 Euro in ne neue Lampe investieren sollte wohl nicht das große Problem darstellen. Mir isses das jedenfalls Wert.
Für ne 20 euro BluRay hat man 2 Karten raus, das stimmt, mit dem Unterschied das ich ne BluRay immer wieder schauen kann, und wenn sie mir nicht gefällt verkauf ich sie für 15 Euro wieder und hab dann für 3-4 Personen nur 5 Euro bezahlt, dazu vielleicht 20 cent Stromkosten für nen Film und 25 cent für die Lampenabnutzung.
Kommentar ansehen
16.02.2010 14:53 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch - ich gehe nicht mehr ins Kino weil ich in den 90er die Entwicklung mitgemacht habe, dass die Kinos immer kleiner aufgeteilt wurden, mit winzig kleinen Leinwänden - und bald kleiner waren als der heimische TV-Apparat. Mit ganz schlechtem Ton.
Als dann der Trend langsam wieder grösser ging, hatte man unsere Generation nachhaltig vergrault.
Kommentar ansehen
16.02.2010 15:14 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Ice_Cream_Man: Un wieviel hat der HD-Beamer gekostet?
Den müsstest Du ja erstmal in Kinobesuche umrechnen.

Und auch die Getränke müsstest Du zumindest mit ihrem Einkaufspreis gegenrechnen. (Ich nehme mal an, in die Kneipe gehst Du auch nicht, weil das Bier zuhause ja billiger zu haben ist).


Den Punkt, den man zuhause nicht bekommen kann, ist das "wir gehen heute zusammen aus"-Gefühl.
Sicher ist das teurer, und man kann es sich deswegen nur selten leisten, aber es ist trotzdem definitiv etwas anderes, als ins Kino zu gehen. Ich kann zuhause noch so ein tolles Kino-Equipment haben, es bleibt "zuhause".

Sonst bräuchte ja der Macho auch nie ins Restaurant zu gehen, denn das Essen vorgesetzt bekommt er ja auch zuhause. Aber er geht trotzdem ganz gerne essen. Klar, weil er dann auch mal RAUS kommt.

Kinoatmosphäre ist eben Kinoatmosphäre und keine Zuhause-Atmosphäre. Selbst ein leeres Kino ist noch was anderes (meist schlechteres) als ein volles Kino.
Kommentar ansehen
16.02.2010 15:17 Uhr von Bruno2.0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich: Mache das genauso wie Ice_Cream_Man


Habe mein eigenes Heimkino und da macht es 10000000x mehr Spaß zu gucken als im kino
Kommentar ansehen
16.02.2010 15:23 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: >Die meisten Filme laufen doch gar nicht so lange in den Kinos und sagen wir mal zwei Monate Laufzeit ist ganz ordentlich um mit einem Filmhighlight zu kassieren. Sollte ja aktuell Avatar bewiesen haben, ne? Wäre zwar etwas ärgerlich, sollte dieser Film tatsächlich über 3 Monate hinweg gut laufen, aber Einnahmen aus 3 Monaten, haben und nicht haben.<

Es ist eher so, dass dann viele Leute erst gar nicht ins Kino gehen, weil sie sich sagen, die paar Wochen warte ich jetzt auch noch, dann kommt - schon - die DVD.
Es geht also NICHT um die prinzipiellen Einnahmen über den Zeitraum von drei Monaten hinaus, sondern um die verminderten Einnahmen innerhalb dieser Zeit.

Da werden die Kinobetreiber schon ihre Erfahrungen haben.

Auf die Einnahmen verzichten die bestimmt nicht gerne, aber wie bei jedem Streik muss man erstmal reinbuttern, um der Gegenseite finanziell etwas klar zu machen und zu Zugeständnissen zu zwingen.
Bei der aktuellen Verteilung der Gewinne trifft Disney der größere Schaden.


>Aber wo du schon Kino-Flair erwähnst, welches Flair meinst du eigentlich genau?

Mit lauter fremden Leuten in einem Raum zu sitzen, welche Dir eventuell die Sicht versperren? Leute die vielleicht noch vor, hinter oder neben Dir rumröcheln in der Winterzeit?<


Genau das!
Das Gefühl, ein Event mit 100 anderen Menschen zu teilen.
Warum gehe ich z.B. in ein Livekonzert, wo rund um mich herum Leute schwitzen, mich anrempeln, stinken, kreischen, die Musik stören....
Ich könnte doch zuhause viel einfacher die CD hören. Gemütlich, im Sessel, mit Getränk und ungestört.

Nein, es ist die soziale Komponente.
Und es ist, wie ich oben schon schrieb, die Ausgeh-Komponente.

Man braucht es vielleicht nicht oft (und manche gar nicht), aber als gesellschaftliches Wesen hat man ab und an Verlangen danach, würde ich sagen.
So wie nach Tanzparties, Theater, Grillfeten, Verwandschaftsbesuchen etc. auch.
Kommentar ansehen
16.02.2010 15:29 Uhr von DJCray
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Soll der Film nicht in 3-D laufen? Da nützt mir das Beste vom Besten zuhause nichts. Wenn ich 3-D-Feeling haben will: 3-D-Kino. 2-D-Kino geht sicherlich auch zuhause. Wenn ich will, dass neben mir einer redet, vor mir einer aufsteht, Kinder rumkichern: Dann geh ich ins 2-D-Kino ;-)

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
16.02.2010 15:30 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Ice-Cream_Man: 50 EUR pro (luxuriösem) Kinobesuch.
Okay.

Macht nach zehn Kinobesuchen 500 EUR.
Geht man von einem Kinobesuch im Monat aus (mehr schafft man aus Zeit- und Termingründen meist eh nicht), dann sind das 600 EUR im Jahr.
Dein Beamer ist also erst nach etwas mehr als zwei Jahren wieder drin, wobei nach drei Jahren schon wieder die Chance steigt, dass er kaputt geht.

Und wie gesagt, die Ausgehkomponente fällt zuhause komplett weg.

Auch das Schlangestehen gehört für mich dazu. Es erhöht die Vorfreude, von der ich noch gelernt habe, sie zu zelebrieren.



Sicher, den Beamer hat man auch sonst zuhause und kann ihn auch für andere Sachen nutzen.
Aber genau das ist das Problem. Je öfter ich etwas einfach so nutzen kann, desto kleiner wird der emotionale Wert.
Das stammt nicht von mir, sondern von Leuten, die Ahnung von Psychologie haben.


Ferner werden immer wieder versiffte Kinos erwähnt.
Die stören mich auch, aber nicht so sehr, dass mich das von einem Besuch abhalten könnte.
Ein einfach zu wischender Linoleumboden wäre mir auch lieber als der Klebeteppich, aber der Luxusanspruch der Besucher hat ja erst dazu geführt, dass es Teppichboden sein muss.

Dazu kommt, dass dieselben Leute, die sich über klebrige Fußböden aufregen, ihre daneben gefallenen Popcorn-Reste nicht aufheben, sondern liegen lassen und breit treten.
Von den am Filmende nicht mehr mit raus zum Abfalleimer genommenen Flaschen und Tüten gar nicht zu reden. Die kippen um, wenn jemand dagegen läuft und der Rest läuft aus. Alles normal.
Aber sich dann über klebrige Böden beschweren.

Wenn´s nach mir ginge, gäbe es eh kein Popcorn im Kino. Das Zeug stinkt, klebt, ist zu laut und hat zuviel Kalorien. :-)

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?