16.02.10 10:15 Uhr
 1.479
 

Gehaltsverhandlung: Diese Fehler sollte man unbedingt vermeiden

Bei einer Gehaltsverhandlung ist nicht nur die Performance im Vorfeld entscheidend, sondern vor allem auch die während der eigentlichen Verhandlungssituation. Die Quelle nennt typische Fehler, die man unbedingt vermeiden sollte, um dabei erfolgreich zu sein.

Zunächst einmal ist es wichtig, möglichst entspannt in die Verhandlung zu gehen, da sonst häufig Fehler passieren. Außerdem sollte man es bei der neuen Gehaltsforderung mit der Ehrlichkeit nicht ganz so genau nehmen und unbedingt auf die richtige Körpersprache achten.

Wichtig ist auch, in einer Tonlage zu sprechen, in der der Chef einen respektiert und gleichzeitig nicht den Eindruck bekommt, erpresst zu werden. Schließlich sollte man darauf achten, nicht zu häufig Konjunktive und das Wort "bitte" zu benutzen.


WebReporter: chica123
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Fehler, Gehalt, Performance
Quelle: www.zehn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2010 10:25 Uhr von borgworld2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht wirklich: eine News.
Aber die Quelle ist nicht schlecht.
Sollte man das nächste mal beherzigen!
Kommentar ansehen
16.02.2010 10:34 Uhr von a_gentle_user
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt es eigentlich: so einen jährlich steigernd durchschnittswert? an dem man weis woran man ist?
Kommentar ansehen
16.02.2010 11:25 Uhr von journalist2010
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Liebe Finnen und Schweden: geht bitte ab heute entspannt zur Verhandlung !!!! :D
Kommentar ansehen
18.02.2010 17:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibts eine gute Methode dem Chef einfach zu erklären, dass man weiterkommen möchte, im Beruf aufsteigen will und auch mehr Geld verdienen möchte. Dass man es aber sehr bedauern würde - aber hier in der Firma keine Möglichkeiten erkennt.
Entweder der Chef lenkt ein und macht ein attraktives Angebot - oder er frägt ob es schon einen Termin gibt wann man die Firma verlässt.
Bei letzterem weiss man aber auch, dass dies notwendig wird. Ich bekam damals mehr Geld.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?