16.02.10 08:31 Uhr
 11.803
 

"Sagenhaft an der Nase herumgeführt": Wie Griechenland die EU jahrelang betrog

Heute beraten die EU-Finanzminister über das Land, das die EU jahrelang "an der Nase herumgeführt" hat: Griechenland. Über Jahre hinweg hat die griechische Regierung die Buchführung so frisiert, dass das Staatsdefizit der EU-Norm entsprach.

In Wirklichkeit liegen die Staatsschulden um ein Vielfaches höher. Hätte es 2004 und 2009 nicht jeweils einen Regierungswechsel gegeben, wäre das wahrscheinlich bis heute nicht aufgefallen.

Eine unrühmliche Rolle spielen dabei US-Banken, die Griechenland dubiose Millionenkredite gewährten und dabei halfen, die eigentliche Haushaltslage zu verschleiern.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Regierung, Griechenland, Staatsdefizit
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2010 08:35 Uhr von Haruhi-Chan
 
+17 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.02.2010 08:44 Uhr von Haruhi-Chan
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@nokia1234: Um die EU Fördergelder einzustreichen? oO
Oder was meinst du? XD
Kommentar ansehen
16.02.2010 08:45 Uhr von Schaumschlaeger
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
Also: Ich meine mal gelernt zu haben, dass Deutschland sich ebenfalls nicht an die EU-Haushaltsnormen halten kann in Sachen Inflation und Staatsneuverschuldung. Aber Deutschland darf das, denn wir saßen ja auch in dem Gremium, das diese Normen gemacht hat.
Kommentar ansehen
16.02.2010 09:07 Uhr von Klopfholz
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
@Schaumschlaeger: Die Griechen etwa nicht? Wäre Griechenland eine Firma, wäre der Chef jetzt wegen Konkursverschleppung dran.
Kommentar ansehen
16.02.2010 09:13 Uhr von lossplasheros
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
wo hast du das gelernt? :-)

Griechenland zieht die ganze EU und die Krise - und selbst jetzt schimpft ihr noch auf Deutschland.

Schade
Kommentar ansehen
16.02.2010 09:22 Uhr von a_gentle_user
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
traue keiner statistik: die du nicht selbst gefälscht hast.
meint ihr die anderen regierungen, inklusive unserer, schönfärben die zahlen nicht?

das ist es doch was bwler etliche semester lernen, nix anderes, nur bei den griechischen ist es mal aufgefallen und jetzt zeigen sie alle mit dem finger drauf:
"ja ja die haben die zahlen gefälscht und wir .. öööhm , ja die haben die zahlen gefälscht"
Kommentar ansehen
16.02.2010 09:25 Uhr von CageHunter
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Frechheit: Ich denke mal es geht nicht darum, dass Griechenland Hilfe braucht, denn die wird auch gewährt werden. Warum Griechenland in der Kritik steht liegt lediglich daran, dass sie sich nicht früher gemeldet haben. Sie haben einfach munter die Gelder eingestrichen und die sind vermutlich nichtmal dort angekommen wo sie hin sollten...
Das ist beinahe so als ob wir die Türkei aufnehmen und uns dann wundern warum die ihren Soll nicht schaffen^^
Kommentar ansehen
16.02.2010 09:47 Uhr von borgdrone
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
allllzoo: an Statistiken rumzupfuschen ist doch nichts Unbekanntes.
Das macht man Überall nicht zu letzt die Banken mit Ihrerem GAU und auch hier war der Staat doch kräftig dabei.

Warten wir mal ab auf was die bayern bald so alles stossen.

Die andern Staaten sind halt n bischen größer, da kann man länger und breiter wischen.
Kommentar ansehen
16.02.2010 10:17 Uhr von FTWenough
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich traue keiner Statistik: die ich nicht selbst gefälscht habe, angeblich von Goebbels ist auch egal. Ich denke das die Regierung der Bananenrepublik genauso Statisitiken frisiert wie andere auch. Wir haben eine niedagewesene Neuverschuldung aber das interessiert ja auch keinen. Das Land geht vor die Hunde und keiner begreift was hier abgeht.
Beispiel - das von Politikern damals hochgelobte Hartz IV, oder das Gejammere der Krankenkassen
Frage - warum werden die Familienmitglieder der hier lebenden Mitbürger mitversichert obwohl diese gar nicht in Deutschland leben ???
Habe selbst nur 4€ / Stunde und muss meine Sozialleistung selber zahlen.
Kommentar ansehen
16.02.2010 10:39 Uhr von LenoX.Parker
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Deutschland ist unbegrenzt kreditwürdig, Griechenland leider nicht.
Kommentar ansehen
16.02.2010 10:51 Uhr von phal0r
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was sollen diese Unterstellungen? Griechenland hat die EU mit falschen Zahlen verarscht. Und wenn Deutschland auch eine Rekordneuverschuldung hat, so melden sie trotzdem die richtigen Zahlen.

Auf dieses ganze Stammtischgelaber über BWLer etc. gehe ich mal lieber gar nicht erst ein.
Kommentar ansehen
16.02.2010 13:00 Uhr von Gorli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Haruhi-Chan: Deutschland hat nichts frisiert, die müssten dann ja noch mehr zahlen...
Kommentar ansehen
16.02.2010 13:48 Uhr von bluecoat
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
..und morgen steht in den News: Heute beraten die >>?EU-Finanzminister?<< über Deutschland, das Land, das die EU und das Deutsche Volk jahrelang "an der Nase herumgeführt" hat: Deutschland. Über Jahre hinweg hat die deutsche Regierung die Buchführung so frisiert, dass das Staatsdefizit der EU-Norm entsprach.

In Wirklichkeit liegen die deutschen Staatsschulden, die Arbeitslosenquote, etc., etc .. um ein Vielfaches höher. Auch wenn es gelegentlich einen Regierungswechsel gegeben hat, fällt es dem fachgerecht verar**** Volk bis heute nicht auf.

Eine unrühmliche Rolle spielen dabei die Deutschen Banken, Politiker, Beamte und Großkonzerne, die Deutschland dubiose Milliardenkredite und Steuer- und Sozialschmarotzertum gewährten und dabei halfen, die eigentliche Haushaltslage zu verschlechtern und zu verschleiern um sich dabei zu bereichern.
Kommentar ansehen
16.02.2010 14:32 Uhr von cemx1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@all: Schon sehr amüsant zu lesen wie manche von euch, jede negative News mit der Türkei in Zusammenhang bringen.

Wäre Türkei das Land gewesen, was die Zahlen gefälscht hat, wären die Kommentare hier bestimmt viel viel negativer. Naja wenn es euch Spaß macht, dann weiter so. ;)

Der Kluge lässt sich belehren, der Unkluge weiß alles besser.

[ nachträglich editiert von cemx1 ]
Kommentar ansehen
16.02.2010 15:07 Uhr von PantherSXM
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn: man schon berühmte Zitate ablässt sollte man zumindest wissen von wem sie stammen...

"Traue nur einer Statistik die du auch selber gefälscht hast" ist ein Zitat von Winston Churchill. Sollte man zumindest wissen wenn man schon solche Zitate verwendet. Gilt insbesondere für FTWenough der dieses Zitat einem Herrn Goebbels zuschustert....
Kommentar ansehen
16.02.2010 15:32 Uhr von mustermann07
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Pfeiff auf die Eu: Heute ist es noch eine Demokratur in ein paar Jahren eine Diktatur....
Kommentar ansehen
16.02.2010 16:18 Uhr von sv3nni
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die loesung is einfach - griechenland fliegt raus: und bekommt ihre alte waehrung wieder :-)
Kommentar ansehen
16.02.2010 16:26 Uhr von snfreund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
deutschland: zahlt am meisten in die eu kasse ein, aber letztlich ist das ein grosser gangsterverein, jeder versucht für sich mehr rauszusaugen als die anderen, hatten wir ja auch bei den polen gesehen, was sonderregelungen angeht, wer nicht will, wird mit vergünstigungen gefügig gemacht, die anderen machen nase ...
Kommentar ansehen
16.02.2010 16:45 Uhr von aries2747
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder will niemand bescheid gewusst haben. Ist doch irgendwie immer so.

Es wussten wohl alle bescheid.

Jetzt ist es eskaliert und keiner wills gewesen sein.

Typisch.

Irgendwie wirft das Verhalten der EU Politiker, für mich, ein schlechtes Licht auf den "Europäischen Gedanken".

Die EU steht für ein Vereintes Europa, sollte ein Anfäng für eine Europäische Regierung darstellen, evtl. später wie unsere Länder und der Bund, halt nur über ganz Europa.

Und jetzt hat einer sch***e gebaut und soll sofort ausgeschlossen werden oder durch Strafzahlungen endgültig in den Ruin getrieben werden.

Da kommt mir der Gedanke das das Modell gerade dabei ist zu versagen.

Sollte jetzt nicht eigentlich hilfe angeboten werden seitens der EU um den Staat wieder zu gesunden ?

Wäre das nicht im eigentlichem Sinne der EU ?

Anscheinend nicht, armes Europa.

Ich hoffe das sich einige Staaten dazu aufraffen zu helfen, gerade wir Deutschen werden, wenn es so weiter geht, auch bald dort stehen wo jetzt die Griechen sind, ich glaube dann werden wir auch hoffen das die EU uns hilft statt uns fallen zu lassen.

aries
Kommentar ansehen
16.02.2010 18:25 Uhr von Lehman_Brothers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was wundert ihr euch^^: War einer schonmal in Griechenland krank im Urlaub oder hatte mal wer dort nen Unfall?? Als deutscher ist man da schnell bedient, die AOK Karte gerne gesehen. DIe rechnung aus Griechenland GIGANTISCH für die Krankenkassen, da werden alle möglichen Kosten aufgeschlagen. Aber ein GRIECHE, der dort lebt und kein "schwarzes Geld" zahlt wird entweder nicht angenommen oder die Ärtze sagen einem einfach es gibt keinen Platz mehr im Krankenhaus!
Korruption an jeder Ecke. Sogar die Taxifahrer sagten doch in den Nachrichten das keiner Steuern zahlt.
Die EU MACHT SICH SO LÄCHERLICH. Wie kann ein Staat von seinen Schulden rauskommen, wenn die Griechen doch jetzt schon streiken und schön weiter keine Steuern zahlen wollen? haha

Ich komme selber aus einem neuen EU-Land (Osten) da läuft es genauso. Egal ob Ärzte, Krankenhäuser... zahlt man schwarz kommt man an anderen Patienten vorbei, anderenfalls wartet man 5 stunden, mal als kleines Beispiel aus eigner Erfahrung.

Man kann die Mentalität und die Kultur eines Landes nicht ändern und bei den Ost-Staaten sowohl auch in Italien, Spanien, erreicht man durch Korruption ALLES!
Kommentar ansehen
17.02.2010 04:09 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was alle nicht beachten, ist das die USA den Griechen Milliarden "Bürgschaften" zur Verfügung gesstellt haben und bei dem Betrug an der EU somit faktisch mitgewirkt haben...aber nicht nur mit Griechenland haben die USA so einen Deal gemacht. Italien wurde auch unterstützt um die "Zahlen" Schönen zu können.

Einen interessanten Artikel diesbezüglich findet ihr weiter unten im Text.

Alles was mit der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise zu tun hat, kann in fast allen Fällen immer auf die USA als Auslöser zurückgeführt werden. Wem das nicht mittlerweile irgendwie "eigenartig" vorkommt und dahinter immer noch nicht so etwas wie "Methode" vermutet, der sollte dringend zum Arzt gehen.

Ich sage nur, den Presseagenturen kann man kein Wort mehr glauben. Lasst vor allem die Glotze aus, und dann durchdringt man langsam aber sicher das Dickicht der Lügen und Betrügereien der Wirtschaftselite und der Politik, die schon lange nicht mehr als die Vertretung des Volkes anzusehen ist, sondern zum Vertreter der Weltweiten Finanz- und Wirtschafts-Klientel mutiert ist.

Hier der Artikel zum Thema Griechenland und die Einflussnahme der USA...

http://tinyurl.com/...

und bei Interesse sollte man sich auch mal diese Präsentation eines Ex- Finanzjongleurs im Bezug auf die "Krise" anschauen, dann wird einem vieles klarer:

http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
17.02.2010 09:52 Uhr von XGhostDogX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eiskalt raus schmeißen und nie wieder hereinlassen. Am besten noch einmarschieren ^^
Kommentar ansehen
17.02.2010 11:58 Uhr von aries2747
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE: Das kann sich jeder mit ein bisschen verstand auch bei den Meldungen von RTL und WDR selbst denken.

ISt doch auch etwas was allgemein bekannt ist, das es eigentlich keine Finanzkriese in Deutschland gibt.

Siehe WAL Mart = Ami (Hat sich aus dem Deutschen/Europäischen Markt zurückgezogen)
Woolworth = Ami (Ist im Insolvenzverfahren)
Quelle (Hat wohl die falschen Banken zur vorfinanzierung genutzt)
Opel = Ami (Ist eine Tochter von GM)

Fast überall sind bei uns auf dem Markt die Amis mit drin, und sei es nur exportmäßig (Deutsche Autos, etc. pp.)

Wir sind selbst schuld wenn wir uns davon so abhängig machen, McDonalds und co. geht es wahrscheinlich auch nur gut weil es Franchise Unternehmen sind und so das Risiko auf jedem Laden einzeln liegt, wäre das anders wer weiß was dann dort jetzt los währe.

Ansonsten nennt man so etwas dumm gelaufen.

aries
Kommentar ansehen
19.02.2010 10:41 Uhr von Smile52
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die EU Staaten kritisieren heute Griechenland.
Aber wer hat hier eigentlich auch versagt?!?
Die EU-Aufsichtsbehörden wie beispielsweise, die wöchenliche Konferenz von Ecofin,-oder die EU-Bankbehörde in Frankfurt, welche eigentlich auch für die Stabilität des Euro verantwortlich ist! Wo waren Diese Behörden!
Da sieht man mal wieder die Schlamperei in den EU-Gremien!
Sicherlich ist Griechenland der hauptverantwortliche in dieser Sache!
Es ist jedoch geradezu peinlich, dass die Daten, welche Greichenland an die EU weitergab, nicht schon früher als dubios erkannt wurden!
Eben eine Schlamperei & ein Laxismuss bei ALLLEN & NICHT NUR BEI GRIECHENLAND!!

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?