15.02.10 22:58 Uhr
 333
 

CDU-Generalsekretär Gröhe weist Guido Westerwelle in seine Schranken

Guido Westerwelle zieht sich derzeit mit seinen verallgemeinernden Aussagen über den Sozialstaat und Hartz-IV mehr und mehr Kritik zu. Besonders die Aussage: "Wer dem Volk anstrengungslosen Wohlstand verspricht, lädt zu spätrömischer Dekadenz ein" erregt den Unmut der Koalitionspartner

Nachdem schon Kanzlerin Merkel sich von Westerwelle und seinen Meinungen distanziert hatte, folgen ihr jetzt weitere Politiker. Mit seinen Debatten über die Umsetzung des Karlsruher Hartz-IV-Urteils heizt Westerwelle die Stimmung weiter an.

Gröhe betont, dass der arbeitende Teil der Bevölkerung natürlich mehr Geld zur Verfügung haben müsse als der nicht Arbeitende. Schließlich ermöglichen erst diese Steuerzahler die Gelder für Sozialleistungen. Westerwelle erklärte jedoch, dass er keine seiner gemachten Aussagen zurück nehmen werde.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, General, Guido Westerwelle, Generalsekretär, Schranke
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2010 23:14 Uhr von Katzee
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.02.2010 23:22 Uhr von kommentator3
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
@katzee: vollkommen korrekt analysiert.
Kommentar ansehen
15.02.2010 23:27 Uhr von usambara
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
"anstrengungslosen Wohlstand": war es nicht die kleine römische Oberschicht, die sich mit Sklavenarbeit, Bankgeschäften und Kriegen bereicherte.

Nicht jeder hat so viele Arbeitsplätze wie der Guido:
Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat

Agentur Schenck, Berlin,
Aspecta HDI Gerling Lebensversicherung AG, Mainz,
AXA-Krankenversicherung AG, Köln,
BCA AG, Bad Homburg,
Close Brothers Seydler AG, Frankfurt/Main,
Congress Hotel Seepark, Thun/Schweiz,
CSA Celebrity Speakers GmbH, Düsselsdorf,
Dr. Schnell Chemie AG, München,
DS Marketing GmbH, Brühl,
econ Referenten-Agentur, Straubing,
EDEKA Handelsgesellschaft Nordbayern-Sachsen-Thüringen mbH, Rottendorf,
EDEKA Zentrale AG & Co.KG, Hamburg,
EUTOP Speaker Agency GmbH, München,
Fertighaus WEISS GmbH, Oberrot,
Flossbach & von Storch Vermögensmanagement AG, Köln,
Gemini Executive Search, Homburg,
Genossenschaftsverband Frankfurt, Frankfurt,
Hannover Leasing GmbH & Co. KG, Pullach,
Lazard Asset Management Deutschland GmbH, Hamburg,
LGT Bank AG, Zürich/Schweiz,
Lupus Alpha Asset Management GmbH, Frankfurt/Main,
MACCS GmbH, Berlin,
Maritim Hotelgesellschaft mbH, Bad Salzuflen,
Movendi GmbH, Lohmar-Honrath,
Rednerdienst & Persönlichkeitsmanagement Matthias Erhard, München,
Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA, Köln,
Serviceplan Agenturgruppe für innovative Kommunikation GmbH & Co. KG,
Haus der Kommunikation, München,
Solarhybrid AG, Brilon,
Team Event Marketing GmbH, Rosbach v.d.H.,
Vincero Holding GmbH & Co. KG, Aachen,
Wolfsberg – The Platform for Executive & Business Development, Ermatingen/Schweiz,
TellSell Consulting GmbH, Frankfurt/Main
etc.............

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
15.02.2010 23:34 Uhr von usambara
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@Katzee: was ändert sich für die Geringverdiener, wenn Hartz4 gekürzt wird ?
Genau- ihr Lohn wird ebenso weiter nach unten angepasst- solange kein Mindestlohn eingeführt wird.
Kommentar ansehen
16.02.2010 00:56 Uhr von EifelundArdennen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte diese Äußerungen: nur für falschen Alarm. Der Westerwelle macht jetzt Ramba Zamba und die anderen beschwichtigen das nachher etwas, ab dabei kommt heraus, dass die Unterschiede zwischen denen, die ihre Gelder auf Schweizer Banken verfrachten und denen, denen es nicht möglich ist, weil sie nichts oder noch weniger demnächst haben werden noch größer wird.
Es wird also Zeit, dass vielmehr Leute "Linke" wählen.
Kommentar ansehen
16.02.2010 09:30 Uhr von borgdrone
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nun: er und andere sollten mal auf die Steuern die sein Gehalt ausmachen verzichten solange sie nebeneinkünfte haben.
Kommentar ansehen
16.02.2010 09:36 Uhr von dragon08
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie heißt es so schön ?! Pack Schlägt Sich , Pack Verträgt Sich !

Ändern wird sich nichts , ist blos wieder eine Show für das gemeine Volk !


.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?