15.02.10 20:22 Uhr
 500
 

Tel Aviv: Mann wegen Versklavung von 21 Frauen angeklagt

Am Sonntag wurde in Tel Aviv der Israeli Goel Ratzon unter anderem wegen Vergewaltigung und Versklavung von mindestens 21 Frauen angeklagt. Der Mann hatte mit ihnen 49 Kinder gezeugt.

Der 60-Jährige habe laut Gericht Gehirnwäsche an den Frauen betrieben, von denen viele Ratzon´s Gesicht tätowiert hatten. Außerdem zwang er sie, Bankdarlehen aufzunehmen und ihm ihre Monatssozialhilfeschecks zu geben.

Die Frauen glaubten Ratzon sei "ein Allmächtiger, der mit übernatürlichen Mächten gesegnet ist. "Laut der Anklage sollten die Frauen seine "finanziellen und sexuellen Bedürfnisse befriedigen." Seit der Verhaftung haben sich laut Polizei viele Frauen gemeldet, um mit den Anklägern zusammenzuarbeiten.


WebReporter: HornSchrottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Prozess, Gewalt, Missbrauch, Tel Aviv
Quelle: www.nydailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nahost-Konflikt: Guatemala will Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen
Bloody Hour in Tel Aviv: 25 Prozent Rabatt für menstruierende Frauen
Arara/Israel: Attentäter von Tel Aviv gestellt und erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2010 20:28 Uhr von Ske7ch
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Echt kranke Scheiße!!
Kommentar ansehen
15.02.2010 20:49 Uhr von supermeier
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Nun denn: was für ein.........

Ich hoffe die Strafe wird dementsprechend ausfallen und die Frauen sich von ihm lösen können.
Kommentar ansehen
15.02.2010 21:19 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wundere mich ja: das sich so viele Frauen von diesem "Hutzelmännchen" haben erst anbaggern lassen. Aber egal,Hauptsache weg mit dem Typ und zwar für immer !!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
16.02.2010 13:26 Uhr von Der_Norweger123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
HAREM! ^^: jezt her mit den minusen, leute.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nahost-Konflikt: Guatemala will Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen
Bloody Hour in Tel Aviv: 25 Prozent Rabatt für menstruierende Frauen
Arara/Israel: Attentäter von Tel Aviv gestellt und erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?