15.02.10 18:29 Uhr
 287
 

Sachsen-Anhalt: Tierquäler wollten Welpen ertränken

In Jessen wollten unbekannte Täter einen Welpen in einem Fluss ertränken. Dazu hatten sie den Welpen wahrscheinlich von einer Brücke geworfen.

Ein anonymer Anrufer informierte die Polizei, die den Welpen dann in letzter Sekunde retten konnte.

Jetzt wird er in einem Tierheim versorgt, in das man den unterkühlten Welpen gebracht hatte.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Sachsen, Rettung, Tierquäler, Ertrinken, Welpe
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?