15.02.10 13:37 Uhr
 120
 

Katholisches Berliner Kolleg: Opferzahl missbrauchter Schüler dreistellig?

Wie ShortNews bereits berichtete, kam es in der katholischen Canisius-Schule zu sexuellen Übergriffen auf Schüler in den siebziger und achtziger Jahren. Bisher wurden zwei Patres genannt, die für die Taten verantwortlich sein sollen.

Der Rektor der Schule geht davon aus, dass sich die Opferzahl im dreistelligen Bereich bewegen könnte. Eine Anwältin, die einen Teil der Opfer vertritt, bestätigte ebenfalls, dass sich mehr und mehr ehemalige Schüler bei ihr melden.

Der Rektor selbst war es, der die zwei Patres entlarvte, die in der Vergangenheit Schüler sexuell missbraucht haben sollen und bat Opfer, die sich noch nicht gemeldet haben, dies zu tun.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Opfer, Schüler, Missbrauch, Katholisch
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2010 13:41 Uhr von Jerry Fletcher
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
xxx: wirklich unfassbar....
da können einem echt die worte weg bleiben...

aber.. und das ist meine meinung..
ich stehe menschen die sagen sie leben nach der bibel..
verstossen aber permanent gegen die gebote (du sollst keine anderen götter neben mir haben / götzenanbetung / schätze anhäufen usw) von hause aus ablehnend gegenüber.

zur erklärung:
götzenanbetung usw. sie sagensie leben nach der bibel.. nenen aber den papst "heiliger vater" und pilgern zu tausenden zu ihm.. nehmen sein wort als gesetz .. also wenn das mal keine götzenanbetung ist .. was bitte dann??

anhäufung von schätzen .. OK.. man muss sich nur mal den vatikan ansehen.. noch fragen?

danke
Kommentar ansehen
15.02.2010 13:46 Uhr von olaf38
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
das schlimme: an der ganzen sache ist ja noch, oder überhaupt, dass diese verbrecher kinder missbrauchen und auch noch Jungen und die Einstellung dieser Kirche, Homosexualität ist nicht tragbar..... mein gott, was ist das für ein verein...
Kommentar ansehen
15.02.2010 13:55 Uhr von Jerry Fletcher
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ olaf38: ganz deiner meinung...
aber man muss sich auch nur mal die haltung der kirche in nazideutschland ansehen .. oder um noch weiter zurück zu gehen die inquisition...
wie viele unschuldige menschen mussten da im namen der kirche sterben? gefoltert verbrannt usw usw...
und die gibts heute noch .. heisst nur jetzt glaubenskongregation .. is aber das selbe...

nicht das mich jemand falsch versteht .. ich bin auch "gläubig" aber ich glaube nicht an den papst oder das kreuz oder an andere götzen ...
Kommentar ansehen
15.02.2010 14:34 Uhr von azru-ino
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ach was: bestimmt stehen sie in gewisser Weise mit der saudischen Regierung in Verbindung. Anders kann ich mir das nicht erklären.
Kommentar ansehen
15.02.2010 16:46 Uhr von supermeier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mal abwarten: was da noch rauskommt.

Für mich allerdings unverständlich, dass Eltern, die selbst missbraucht worden sein sollen, trotzdem ihre Kinder dorthin geschickt haben.

Die Kirche ist inzwischen ein Staat im Staat, und die Ordnungsbehörden haben keinerlei Einblick oder Übersicht sowie keine Befugnis eingreifen wenn der klerikale Verein sich mal wieder über das Gesetz hinwegsetzt.
Kommentar ansehen
16.02.2010 07:32 Uhr von Uli.H
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer die, die am lautesten schreien Ist es denn nicht überall gleich? Kaum erklärt ein Politiker den Drogen einen erbitterten Kampf, tauchen auch schon Bilder auf, die ihn selbst mit seiner Nase im Schnee zeigen... Ähnliche Beispiele gibt es zahlreich.
Und genau so scheint das auch dort zu sein, wo man heute noch gegen Sexualität im Allgemeinen und Homosexualität im Besonderen predigt.

[ nachträglich editiert von Uli.H ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?