15.02.10 08:20 Uhr
 6.311
 

Karneval in Rio: Siebenjährige nach umstrittenem Auftritt zusammengebrochen

Sie war die Samba-Königin beim Karneval in Rio. Der Auftritt der siebenjährigen Julia Lira war jedoch umstritten, wie ShortNews bereits berichtete.

Kinderschützer wollten den Auftritt verhindern. Während ihres Auftrittes brach die Siebenjährige nun auf der Bühne weinend zusammen.

Nach zwanzig Minuten konnte das Mädchen wieder auf die Bühne zurückkehren.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Auftritt, Bühne, Karneval, Rio, Samba
Quelle: www.heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2010 09:05 Uhr von wordbux
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Kinderschützer: Ist ja alles richtig, aber in diesem Land ist der Karneval der Höhepunkt des Jahres und es gelten allgemein andere Sitten (andere Länder)
Natürlich sollte man auf die Gesundheit des Kindes achten.

Das ist aber nur meine eigene Meinung.
Kommentar ansehen
15.02.2010 09:32 Uhr von Spafi
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
Tja: Der Karneval in Rio ist eh nichts anderes als die jährliche Feier der Drogenbosse und das Schaulaufen ihrer abhängigen Matratzen. Dort haben weder Kinder etwas verloren, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass es schon gewisse Videos von ihr gibt, noch ausländische Reporter, die das ganze als kulturell wertvoll feiern. Denn es ist genauso wertvoll wie ein Kinder-Puff im tschechischen Grenzgebiet, in dem an Stangen statt auf Wägen getanzt wird
Kommentar ansehen
15.02.2010 09:34 Uhr von m3r0
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Länder andere Sitten, rallen das manche nicht. Da wird auch sone Org. nich viel ändern können auch wenn die Beweggründe ehrenhaft sind.
Kommentar ansehen
15.02.2010 12:33 Uhr von mainville
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ spafi: biste bildreporter oder wie kommt es zu diesem
aus der nase gezogenen kommentar?

zu den news: denke wenn die kinder es aus freien stücken machen ist es ok sofern die körperliche gesundheit nicht in gefahr ist

sobald es ein zwang ist finde ich sollte man so etwas verbieten aber da ist das durchsetzen solcher verbote das problem
Kommentar ansehen
15.02.2010 16:16 Uhr von supermeier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe dafür kein Verständnis: muss ich auch nicht.

Allerdings sollte man sich auch mal umschauen wie z.B. in Deutschland schon die Kleinen geschleift werden um später mal in der Gardetruppe zu tanzen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?