14.02.10 19:32 Uhr
 1.638
 

Iqbal Hussain: Seine Bilder provozieren die Mullahs von Pakistan

In Zeiten von Burkas und Hidschab kommen die Frauen zu Maler Iqbal Hussain ganz unverhüllt. Manchmal ziehen sie sich sogar aus und Iqbal Hussain malt sie so, wie Gott sie schuf. Er ist Pakistans berühmtester Maler. Als Sohn einer Prostituierten malt er nun Frauen aus genau diesem Milieu.

Trotz seiner Herkunft ging Iqbal Hussain zur Schule, da seine Schwester diese ihm bezahlen konnte. Doch er malte lieber im Unterricht und flog mehrmals von der Schule. Später kam Iqbal Hussain, dank eines Freundes, auf das "National College of Arts", wo er seine Ausbildung beendete.

Doch seine Bilder gefallen in einem islamischen Staat wie Pakistan nicht jedem. Vor allem die Konservativen empörte Iqbal Hussain schon immer. Trotzdem ist der Maler stolz auf seine Werke. Er hat sogar Bilder, die er noch niemandem gezeigt hat, da er sich damit noch mehr Feinde machen könnte.


WebReporter: Sobel
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, Frau, Kunst, Pakistan, Maler, Iqbal Hussain
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2010 20:03 Uhr von supermeier
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Fatwa Fatwa: Fatwa Fatwa

Also bitte, wie kann man denn die Mullahs empören, das ist ja fast unmöglich zu schaffen.
Kommentar ansehen
14.02.2010 23:32 Uhr von Floppy77
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Nach aussen tun: die empört und kaufen hintenrum bestimmt die Bilder selbst.

Wenn es da immer noch Bordelle gibt, kanns ja mit der Keuschheit nicht so weit her sein. Wer die wohl da besucht, wo die doch bei Bildern schon so ein Fass auf machen.

[ nachträglich editiert von Floppy77 ]
Kommentar ansehen
14.02.2010 23:42 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es ist schön, dass auch dort die Kultur die übertriebenen Schamgefühle abschafft , d.h. die natürliche Schönheit zu akzeptieren lernt (heute , 2010)
Damit wird das total übertriebene Verhüllungsgebot hoffentlich langsam menschlicher gestaltet und die verklemmte unnatürliche Denkweise über natürliche Verhaltensweisen auch kultiviert.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
14.02.2010 23:44 Uhr von Byzanz
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Kaum zu fassen: Es ist unglaublich wie stark die Nachrichten aus dem islamischen Raum dominieren. Und dies nicht weil wir uns auf diese fixieren, sondern weil deren mittelalterliche Wertevorstellung tatsächlich soviel Aufmerksamkeit provozieren.
Kommentar ansehen
15.02.2010 00:01 Uhr von selphiron
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Byzanz: nein nein das 1. ist schon richtig."Ihr" konzentriert euch voll und ganz darauf und werdet auch fündig.Vor 10 Jahren gab es diese Nachrichten auch aber damals waren sie nicht so populär.Die Menschen wollen ein Islam das grausam ist vorsich sehen und die zeigt ihr den Menschen.
Und natürlich hat der Islam keine schöne Seite wieso sonst sollte sie auch die 2. größte Religion der Welt sein?
-.-
Kommentar ansehen
15.02.2010 00:30 Uhr von Hanno63
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Byzanz... richtig. Es ist leider immer noch so, dass durch die Abwertung der Menschen zu Sklaven ihrer Religion als Machtmittel , immer noch eine Verklemmtheit besteht die jetzt ja hoffentlich langsam normalisiert wird.
Deswegen halte ich auch diese Nachricht für sinnvoll und hoffnungsvoll, dass langsam auch da diese bösartige "Überbewertung" von natürlichen Vorgängen und Tatsachen sich, wie auf der ganzen Welt ,etabliert und dadurch auch endlich mal ein normales Denken ohne bösartige Verunglimpfung stattfindet.
Denn eine nackte Naturschönheit (im Auge des Betrachters) ist ja noch lange keine Pornosache.

@selphiron....deine Horrorvisionen müssen "normale" , freie Menschen beängstigen und es ist ja wohl auch Sinn deiner "New´s", denn auch da geht es schon wieder mit der Verklemmtheit oder Angst los.
Wahrheit gilt überall, nicht nur im Osten die verbogene, verlogene, machtbefohlene Wahrheit oder so ähnlich.

Ein wenig mehr Aufklärung am Volk ist dringend notwendig um den Leuten endlich auch "etwas" mehr "Freiheit im Denken" zu bringen und damit den Kriegstreibern den Wind aus den Segeln zu nehmen, gegen die Sklavenhalterei die ja oft, speziell im arabischen Raum, heute noch künstlich betrieben wird.
Viele Millionen $, mit geklauten Öl-Quellen machen,(oft mit Waffengewalt erbeutet) aber das Volk ungebildet lassen , dafür dann "mal" ´ne Armenspeisung und sich als "gütiger" Wohltäter feiern lassen, anstatt Schulen nach internationaler Norm zu stiften für mehr Bildung.
Aber das Volk würde dann vielleicht nicht mehr den Mullah´s so sehr parieren .
...siehe damals Persien und die "grosse" Entwicklung,mit Uni´s und Schulen + Kultur und internationaler Anerkennung bis zu den Aufständen der Mullah´s und Imams + der Mufti´s, die den Rückschritt brachten.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
15.02.2010 09:26 Uhr von supermeier
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@selphiron: "Und natürlich hat der Islam keine schöne Seite wieso sonst sollte sie auch die 2. größte Religion der Welt sein?"

Weil sich keiner traut den Beitritt zu verweigern, bzw. den Austritt zu vollziehen?

Wer bei den Katholischen Austritt darf keine Mehlplätzchen mehr essen und muss keine Mitgliedsbeiträge mehr zahlen.

Wer bei den Zeugen und Ähnlichen austritt muss mit Belästigungen bis hin zum Psychoterror rechnen.

Wer den Islam verlässt, für den haben Koran sowie die Scharia als Teil davon nur eins vorgesehen was von Gläubigen und deren spirituellen Führern immer wieder gerne praktiziert wird.

Den Tod. Steinigen, Kopf abschneiden oder zu Tode peitschen was auch immer worauf der Perverse der die Strafe verhängt gerade am meisten Bock hat.
Kommentar ansehen
15.02.2010 09:40 Uhr von psycoman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
die armen Mullahs: Also ich verstehe das Problem überhaupt nicht. Der Mann malt, mehr oder weniger, nackte Frauen.

Nacktheit wird in Pakistan anscheinend nicht gern geshene, weil es unmoralisch oder gar sündig ist. Gut, warum nicht? Andere Länder andere Sitten.

Aber der Künstler zwingt wohl kaum konservative Leute mit der Pistole dazu, sich seine Bilder anzuschauen und wird sie auch nicht an öffentlichen Plätzen aushängen, oder?

Wenn das ganze in einer Ausstellung ist, erlaubt man den Eintritt nur für Volljährige und hängt Warnschilder aus, dass dort nachte Frauen zu sehen sein. Wer empfindlich darauf reagiert, weil es ihn moralisch, ethisch, religiös oder sonstwie stört, muss es sich ja nciht ansheen.

Strenge, konservative Moslems werden sich das nicht ansehen und den Rest der normalen Moslems wird es nicht stören oder die finden es sogar gut. Somti sind alle zufrieden.

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
15.02.2010 15:08 Uhr von selphiron
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@supermeier: Also in den europ. Ländern wurde bisher niemand gesteinigt weil er aus dem Islam ausgetreten ist.Zu den anderen Ländern wo dies der fall ist kann man eig. Sagen dass die für jeden sche** gesteinigt werden und die zuständigen immer irgendnen Anlass dazu suchen (und leider immer auch finden)
Was ich mit meiner Aussage meinte war dass sich entweder
a) die Leute hier sich auf EIIINMAL total für diese Menschen interessieren.
b) Es wird gezielt versucht in die Köpfe der Menschen reinzuhämmern dass der Islam und alle Moslems auf der Welt böse sind.

So und aus irgendeinem Grund (o.o) finde ich dass b) zutreffender ist.Vorallem sind es ja meist die selben Autoren(wobei ich jetzt nichts gegeb Sobel hab..)
Kommentar ansehen
15.02.2010 15:16 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nur zum Verständnis (Versuch) , ??? wenn also "Jemand"
..einen Suizid (Selbstmord) begeht (vollendet) so wird er "dafür" schonmal zum Tode verurteilt . Der hat sich ja selber ermordet.!!
Wenn jetzte aber "Jemand" umgebracht (ermordet wird) so wird der Ermordete dafür auch zum Tode verurteilt, mit Sicherheit,...
aber "vielleicht" ja auch der Mörder ,....aber dann auch nur wenn es eine Frau ist, weil::
bei Männern als Täter wird es dann obligatorisch gefordert,...
...aber niemals einfach so ausgeführt , weil ja sooft auch dann Sonderregeln gelten .!!
(Ehren"mord",
Ehren"vergewaltigung" und
Ehren"kinderquälen" ,.. mit "Suren auswendiglernen" bevor das eigene Bewusstsein beginnt (Vorschulalter),...
und alles nur aus Angst und Respekt vor dem "einzigen" und "wahren" zum Anbeten geborenen "Mullah", "Imam", "Mufti", "Scheich","Grosswesir"," Emir" , "Ayatollah", und was alles über den Namen "Allah" , sich selber verehren und anbeten lässt, als Machthaber des Koran´s und Gebetszwang-Vertreter (und -Kontrolleur)
Wird da eigentlich auch Buch geführt..? oder Strichliste, wie oft oder nicht..?? Oder wird dann der Segen des Herrschers entzogen, wenn nicht oft genug.?? Wegen Scharia wird dann Hausbesuch gemacht von den beleidigten Bossen ...??
Oder wie sind da die Zusammenhänge des noch immer bestehenden gewaltsamen (psychisch) ,..Machtsystemes..???
Jeder normale Mensch auf der Welt, der das Wort "Islam" hört, denkt in der selben Sekunde an::: Terror, Rückschritt, primitiv , Rückschritt um ca.300 Jahre....(Entwicklungs-Fortschritt bei uns durch Buchdruck und Offenlegung der Bibeltexte durch M. Luther (Evangelismus), dadurch frühere allgemeine Schulbildung und frühes Verständnis aller früher notwendigen Religionen als Regierungssteuerungs - und Gewalten- Sytem und ihrer Erfindungen bzw. Entwicklungen , ja nach Region auf der Welt.
Zum Unterschied z.B. des später erst mit Versklavung des Volkes gewaltsam eingeführten Islam, zur totalen Kontrolle.
Als Vergleich für das Denken dieser Elemente:
..du hast einem Huhn, wegen zu starkem Hunger, ein Ei geklaut
und wirst deswegen zum ...."Tode verurteilt",
nur , das Haupt-Problem ist:
Es steht jetzt aber schon mit Sicherheit "Todesstrafe" darauf, solch ein Urteil auch nur anzuzweifeln.

genau so ist es wenn man vom Islam konvertieren will.
Sowas erinnert sehr an die berühmte Mafia::...
einmal Mitglied in dieser "Familie", = bis zum Tod dabei oder bei versuchtem Ausstieg:.... auch bis zum Tode dabei, nur schneller :... direkt Tod.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
15.02.2010 18:12 Uhr von selphiron
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Mensch: "wenn also "Jemand"
..einen Suizid (Selbstmord) begeht (vollendet) so wird er "dafür" schonmal zum Tode verurteilt . Der hat sich ja selber ermordet.!!"
Wenn jemand tot ist kann ihn der Mensch nicht mehr bestrafen.Das ist dann eine Sache zwischen ihm und Gott.

"Wenn jetzte aber "Jemand" umgebracht (ermordet wird) so wird der Ermordete dafür auch zum Tode verurteilt, mit Sicherheit,..."
Das wird leider sicherlich der fall sein.Was aber nicht wegen dem Islam so ist sondern eher wegen des Machthabers.Sie wollen nunmal exempel statuiren.Jedes mal.


"aber "vielleicht" ja auch der Mörder ,....aber dann auch nur wenn es eine Frau ist, weil::
bei Männern als Täter wird es dann obligatorisch gefordert,..."
Hab ich jetzt nichtso verstanden glaube ich.Wenn du meinst dass Männer nicht bestraft werden dann ist das falsch.Wenn doch dann nur durch Korruption oder ähnlichem aber das gibt es ja überall.

"(Ehren"mord""
Auch so ein Phänomen.Ironischer Weise sind die "Ehrenmörder" ungebildete (damit meine ich islamisch ungebildete) die meinen sie hätten den Islam, was das töten betrifft, einfach verstanden ohne dass sie mal ein Buch aufgeschlagen und reingeguckt haben.Das töten beim Islam ist nur in Kriegsfällen und in Verteidigungszwecken erlaubt.Ich weiss dass das ganz anders aussieht und sich viele nicht dran halten.

"Ehren"vergewaltigung" "
Kann ich jetzt nichts mit anfangen.Eine vergewaltigung an sich ist schon was sehr unehrenhaftes.Und Sex vor der Ehe und auch ausserhalb der Ehe ist auch strikt untersagt.

"Ehren"kinderquälen" ,.. mit "Suren auswendiglernen" bevor das eigene Bewusstsein beginnt (Vorschulalter),..."
Wie du sicherlich weisst ist das Beten für jeden Moslem pflicht(gibt ausnahmen).Und beim Beten werden diese Suren eben gesprochen.Je früher ein Kind diese Suren lernt desto leichter hat er es später zu beten.Klingt für dich wahrscheinlich lächerlich aber ich bin z.B. dankbar dass meine Eltern mir die rechtzeitig beigebracht haben wenn ich so Freunde von mir sehe die die nicht können und deswegen auch nicht beten können.Und sie jetzt während der Schulzeit (und dann auch noch während des Abiturs) zu lernen ist für sie nur schwerer.

"Jeder normale Mensch auf der Welt, der das Wort "Islam" hört, denkt in der selben Sekunde an::: Terror, Rückschritt, primitiv , Rückschritt um ca.300 Jahre...."
Eben das ist seit dem 11. September der Fall.Alle vergessen dabei sachen wie:Heilkunde, Algebra, viel früherer "Soziales Staatssystem" , Menschenrechte (du wirst kaum glauben aber es gibt Menschenrechte im Kuran..und du wirst dich wundern dass viele dieser Menschenrechte denen der Franzosen ähneln), Armensteuer (jeder Moslem ist dazu verplichtet 1x im Jahr etwa 1/40 seines Vermögens an die armen zu geben, was natürlich nur für die wohlhabenden gilt) und und und..

"Zum Unterschied z.B. des später erst mit Versklavung des Volkes gewaltsam eingeführten Islam, zur totalen Kontrolle."
Ich glaube du verwechselst da was.Der Islam war früher quasi die "Religion der Sklaven".Weil vorallem Sklaven dem Islam beigetreten sind.Der nämlich schreibt vor dass alle Menschen vor Gott gleich sind und die Sklaven haben das natürlich gerne gehört.Der Islam hat die Sklaven erst befreit und nicht die Menschen zu Sklaven gemacht...

zum Rest deines Beitrags:Das ist doch das Problem.Die MEsnchen müssen erstmal ihre Religion kennenlernen.Das gilt insbesondere für die Moslems.Was kann der Islam dafür wenn die Menschen ihn nicht richtig leben?Ist ähnlich wie beim Kommunismus:Ein nobler Grundgedanke der an den Menschen gescheitert ist.
Würde drum bitten zu versuchen den Moslems ihre Religion näher zu bringen anstatt den Islam anzuschwärzen.
Es konvertieren auch sehr viele Menschen zum Islam also muss an dem ding ja auch was schönes sein.
Kommentar ansehen
15.02.2010 22:09 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@selphiron....selten ,sorry,soviel Quatsch gelesen kleine Kinder ,welche keine Ahnung haben und niemals verstehen können bevor sie ihr eigenes Denken entwickelt haben (ca. mit 16 Jahren), werden zum Surenlernen gezwungen, also durch die "eigenen",dummen und verantwortungslosen Eltern schon "vorprogrammiert" (d.h. die ganze "Jugend der Unschuld" versaut), sodass sie später keine richtige Schule mehr akzeptieren weil z. B. der Lehrer kein Muslim ist, keine Schulbildung , aber später in der Politik wieder eine Gefahr für unseren Kultur-Kreis wegen mangelnder Bildung und einseitigem Denken für die Macht der "Islamisten", also der Terroristen darstellt. die ja die Macht über die ganze Welt anstreben und alles andere (nach Koran) vernichten wollen. (jetzt oder in tausend Jahren...?)
obwohl Religion rein privat ist und an Schulen nichts zu suchen hat, sondern dort nur Wissen zählt und lernen.

Ein erfundenes Machtsystem wie eine Religion, ist heute in der veralteten Form nicht mehr zeitgemäss, da ja fast alles , ausser den "echten" Lebensweisheiten, widerlegt ist bzw. lange korrigiert werden musste und vom Sklaventum befreit .
Aber alles lebenswichtige heute viel freier und vor Allem einfacher zu handhaben ist durch viel mehr "echter", belegter Info, ohne die komplizierte, magisch anmutenden, effektheischenden "Formeln" der Religionen, als psychisches Druckmittel der Verwaltung und Steuerung des Volkes wie es früher ja benutzt wurde von den Herrschern , weil ja dafür damals auch erfunden und was sogar heute noch funktioniert.. .
Wer glauben möchte kann es tun aber sowas gehört in den Privatbereich ohne Andere damit übermässig zu konfrontieren oder zu belästigen.
(bei uns wird frühestens mit 15-16 ca,"etwas" eine Richtung der Religion unverbindlich festgelegt ,mit eigenem Willen durch Konfirmation , Kommunion.)
Wer diese Freiheit der Religionen stört , darf nicht andere Länder bedrohen oder sogar mit bösen Tricks sich schleichend z.B. über zuviele Kinder (Geburtenkontrolle seit 1972 =max. 2 Kinder),Vorteile verschaffen,...
oder Forderungen von muslimischen "Sonderwünschen der Versklavung" , naja die "Machtsymbole" (Minarette) sind ja erstmal gestoppt.
Kommentar ansehen
15.02.2010 23:17 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentare fast alle falsche Basis (Lüge.??): "Ehrenmord". steht nicht "so" drin ist aber gefordert.
"Ehren vergewaltigung" wird nur anders beschrieben im Text
Der Mann ist "der" Typ. (angeblich).
"Ehren kinderquälen" damit das richtige, freie Denken blockiert ist.
Das Rückschrittdenken hat überhaupt "nichts" mit 11 / 9 zu tun,da schon bei Ankunft der ersten Vandalen (oft arme ungebildete Türken) hauptsächlich der Boom ab ca.1969 und die folgenden Jahre ,bis 1973 Öl-Kriese und Arbeitslosigkeit, aber dann Weigerung zurück zu gehen in die immer noch verarmte Heimat und sogar frech noch die Familien zu holen (wegen Gesetzeslücke) und alles Strassenweise zu zerwohnen mit oft 15 Personen in 4-Personen -Wohnung., Getto-Bildung, dann die berühmten
"Türkengangs" (13-14-jährige Jungen mit "scharfen" Waffen und Überfälle auf Tankstellen und Kneipen am hellen Tag,
+ reihenweises Zerstören von allen möglichen Fahrzeugen. und Rentner abzocken, oft noch bis heute ,(Hamburg/St.Georg)
Aber auch damals schon der Hinweis auf Übernahme-Versuch von Deutschland (Öger) und die abartige Behandlung bzw. Beschimpfung von Frauen, welche nur normal züchtig auf der Strasse gehen auch heute oft noch, allerdings immermehr "vernünftige" Türken , integriert und menschlich geworden (auch durch Anerkennung), durch Hilfe gegen Übergriffe der fanatischen "Islamisten" und auch gegen den damaligen Imam der Moschee mit seiner Ami-Hetze.
Deswegen auch die öfteren Überprüfungen seitdem.
Gottseidank ist da jetzt wenigstens Ruhe auch wenn versucht wurde einen Gebetsruf zu installieren ,was sofort "einige" Aktionen hervorrief, da Religion zwar frei ist, aber niemals öffentlich belästigen darf.
Also Hamburg ist inzwischen erträglich, solange "die" sich vernünftig benehmen.
Wichtig ist erstmal menschlich zu leben mit Rücksicht auf die Mitmenschen , sowas lernt man ja automatisch durch das normale ungestörte Zusammenleben,....
und "erst dann" kann auch Jeder "seine" Religion frei leben. (mit Rücksicht)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?