14.02.10 18:15 Uhr
 287
 

Afghanistan: Militäroffensive der Nato kostet zwölf Zivilisten das Leben

Am Samstag startete die Großoffensive der Alliierten gegen aufständische Kämpfer der Taliban. Mit 15.000 Soldaten sollen die Städte Mardscha und Nad Ali erobert werden. Bei der Offensive wurden nun zwölf Zivilisten getötet, weil zwei Nato-Raketen ihr Ziel verfehlten.

Der ISAF-General Stanley McChrystal entschuldige sich bereits bei dem afghanischen Präsidenten Hamid Karzei und stieß sein Bedauern über die getöteten Unschuldigen aus.

Schon am Anfang der Operation "Muschtarak" legte der General seinen Soldaten nahe, mit Bedacht vorzugehen, um keine Zivilisten zu gefährden. Weiter appellierten auch die Vereinten Nationen an beide Konfliktparteien, Unschuldige zu schützen.


WebReporter: Sobel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Afghanistan, Rakete, NATO, Offensive, Zivilist
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2010 19:11 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
15.000 für ein Gebiet kaum größer als ein Landkreis...
Das die Taliban dieser Militärmaschinerie ausweichen, ist doch absehbar. Nun hat die NATO auch noch Apfelbäumchen mit gebracht, nach dem ihre Panzer alles umgepflügt haben.
Kommentar ansehen
14.02.2010 19:23 Uhr von fuxxa
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Frage mich, warum: die nicht einfach das ganze Land solange bombadieren, bis der Feind keinen Bock mehr hat und die Bevölkerung so demoralisiert ist, so dass die Taliban keinen Zulauf mehr bekommen. Würde zwar ne Menge Kollateralschäden geben, aber die eigenen Verluste würden sich in Grenzen halten. Aufbauen kann man das Land später immer noch. Und mucken die dann nochmal auf, wird halt wieder bombadiert.
Kommentar ansehen
14.02.2010 19:49 Uhr von usambara
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ fuxxa: vielleicht weil die Russen das getan haben, die Amerikaner das in Vietnam getan haben...das Ergebnis ist bekannt.
Kommentar ansehen
14.02.2010 20:16 Uhr von silent_warior
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ fuxxa: Stell dir mal vor dass du dort als normaler Arbeiter lebst, meinetwegen in der Landwirtschaft.

Du hast schon genug Proleme, musst düngen, eine ordentliche Ernte einfahren und das Zeug auch noch los werden.

Dich interessiert es nicht im geringsten was die Politiker machen.

... und dann rollt da ein 40 Tonnen schwerer Panzer über dein Gemüsebeet, deine Bewässerungsanlage wird weggesprengt weil es ja eine Giftgasproduktionsstätte sein könnte und deine Kinder die dir sonst immer helfen wurde zum Militärdienst eingezogen.

Du bist also dafür einen riesen Bombenteppig über das Land rieseln zu lassen um irgend welche Taliban aus ihrem Versteck zu sprengen?

Es kann sein dass die Taliban gar nicht existieren ...
Es kann auch sein dass die irgendwo in Europa auf Shoping Tour oder auf Mallorca sind ...
Oder die sind gerade in den USA und kaufen sich neue Waffen ..
Kommentar ansehen
14.02.2010 20:54 Uhr von Thomas66
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist jetzt: der Aufschrei wegen den toten Zivilisten, oder gibts den nur wenn deutsche Soldaten es waren?
Kommentar ansehen
15.02.2010 10:11 Uhr von Canay77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie damals: in Vietnam. Machen was sie wollen, ab und zu ein kleines Entschuldigung und weiter gehts.
Kommentar ansehen
16.02.2010 09:16 Uhr von x-moh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich das immer lese muss ich mich immer fragen, was die Leute erwarten. Im Krieg gibt es nun mal zivile Opfer. Aber entschuldigt hat man sich. Damit ist der Fisch dann auch gegessen. (Es ist ja kein Deutscher General gewesen, sonst hätte es wieder Schimpfe gegeben, wie man denn im Krieg einfach jemanden töten kann.) Übrigens, hat sich eigentlich schon jemand für Dresden bei uns entschuldigt? Da waren es, glaube ich, etwas mehr wie 12 zivile Opfer.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?