14.02.10 12:06 Uhr
 422
 

Katholische und evangelische Kirche sind gegen eine Einkommenssteuerreform

Die katholische und evangelische Kirche in Deutschland haben bereits durch das Bürgerentlastungsgesetz und das Wachstumsbeschleunigungsgesetz einen Einnahmeverlust von rund 600 Millionen Euro pro Jahr hinnehmen müssen.

Die Bundesregierung plant laut Koalitionsvertrag eine Einkommenssteuerreform. Sollte diese in Kraft treten, würden die Kirchen nochmals eine Milliarde Euro Kirchensteuern jährlich verlieren.

In diesem Fall werden die Kirchen auf die Barrikaden gehen. Wenn die Steuerpläne so umgesetzt würden, würden sofort Einsparungen an Beratungsstellen und Kindertagesstätten durchgeführt werden.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kirche, teuer, Einkommen, Katholisch
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2010 12:35 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Warum ? soll es den Kirchen anders gehen wie zb. den Schulen ,Kindergärten Sozialeinrichtungen Schwimmbädern Bibliotheken Verkäuferinnen oder H4 rern..?? Dann soll die Kirche doch bitte das Geld von ihren Mitgliedern/Kirchengängern holen das sind eh nicht die Ärmsten!! (Im Gegenteil)..
Kommentar ansehen
14.02.2010 12:41 Uhr von el_padrino
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
absolut dafür! zudem sollte man darüber nachdenken ob nicht die kirche steuernachzahlungen zu leisten hätte. das würde milliarden in die leeren staatskassen spülen. warum sollte die kirche sonderrechte geniessen?
Kommentar ansehen
14.02.2010 12:52 Uhr von BeaconHamster
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Pech. Kirche und Staat gehört nicht zusammen.
Kommentar ansehen
14.02.2010 13:26 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Mir ist da noch eine Idee eingefallen !! In Vatikanstadt sollte man mal in den Banken nach den Reichtümern suchen,die die Kirche in den den letzten Jahrhunderten zusammengeklaut-und geraubt hat !!
Kommentar ansehen
14.02.2010 13:37 Uhr von cheetah181
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Seltsam: "Wenn die Steuerpläne so umgesetzt würden, würden sofort Einsparungen an Beratungsstellen und Kindertagesstätten durchgeführt werden."

Die Kirche finanziert die Kindertagesstätten doch gar nicht aus Kirchensteuern, sondern durch staatliche Zuschüsse.

Lese ich da etwa eine Trotzreaktion heraus?

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
14.02.2010 19:58 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Einnahmeverlust: der Kirche könnte auch damit zusammenhängen, dass immer mehr Menschen austreten und so die Kirchensteuer weg fällt. Hab ich selbst auch gemacht, die 40€ mehr im Monat kann ich anderswo besser einsetzen.
Kommentar ansehen
14.02.2010 20:12 Uhr von supermeier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mitglieder tragen: normalerweise ihre Vereine selbst.

Das größte Trauerspiel hierbei ist mal wieder, dass der Staat aus Faulheit und Ignoranz all die sozialen Dienste die eigentlich seine Aufgabe wären, in die Hände der Kirchen abgegeben hat, ohne jede Möglichkeit der Kontrolle und Wahrung der Gesetze.
Kommentar ansehen
14.02.2010 21:54 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... einige Gemeinden tun sehr viel für die Kinderbetreuung, Deutsch-Unterricht für unsere ausländischen Mitbewohner, helfen wo´s geht. Bieten Musikübungsräume, organisieen Kleidung für die Ärmeren, usw. Das hängt immer sehr stark vom Pfarrer und seinen Schäfchen ab. Meist in freiwilliger Arbeit ihrer Anhänger. Es gibt aber auch Gemeinden die nichts tun.
Komischerwiese kosten diese Aktionen aufgrund freiwilliger Mitarbeit jedoch nichts !!!

Und weils wieder einer ansprach: Die Kirchensteuer (ev und kath) geht - nicht - in den Vatikan. Was die da unten an Reichtümer ansammeln geht uns deshalb nichts an. Wir zahlen nichts an die.
Kommentar ansehen
15.02.2010 09:11 Uhr von supermeier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: " Die Kirchensteuer (ev und kath) geht - nicht - in den Vatikan"

Wohin denn?
Sag bitte nicht in die Gehälter der Kirchenangestellten.

Sonst fällt mir grad nix ein.
Kommentar ansehen
15.02.2010 17:54 Uhr von supermeier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberlehrer: Danke für den Link, werde ich mir bei Gelegenheit mal intensiv zu Gemüte führen, obwohl auf den ersten Blick schon Ungereimtheiten/Unwahrheiten auffielen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nordrhein-Westfalen: Hackmesser-Attacke - Küchenhelfer lebensgefährlich verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?