14.02.10 09:38 Uhr
 7.747
 

USA: Schwulenfeindliche Politikerin verunglimpft Analsex auf Pressekonferenz

Im US-Bundesstaat New Hampshire ist es seit letztem Jahr homosexuellen Paaren gestattet, zu heiraten. Dies ist ein Dorn im Auge vieler konservativer Politiker. Vor allem die republikanische Abgeordnete Nancy Elliott will dieses Gesetz rückgängig machen.

Dazu erklärte sie nun auf einer Pressekonferenz, die auch auf YouTube zu sehen ist, im Detail, was sie von Analsex hält. Sie erklärte es so: "Wir reden hier davon, dass der Penis eines Mannes in das Rektum eines anderen Mannes gesteckt wird, um dort in Exkrementen rumzuwühlen."

Elliott ließ sich auch nicht von einem Zwischenruf ablenken und fuhr fort: "Das ist es, was sie an Schulen unterrichten. Sie zeigen Fünftklässlern, wie sie diese Art von Sex praktizieren können. Sie sagen, das ist etwas, das du als Fünftklässler ausprobieren willst."


WebReporter: Johannes_3_16
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Abgeordnete, Pressekonferenz, Schwule, konservativ, Nancy Elliott
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2010 09:47 Uhr von Hodenbeutel
 
+50 | -14
 
ANZEIGEN
Solchen leuten sollte man sagen das auch Heterosexuelle Analsex haben.

Auserdem: Nur weil einem die Sexpraktiken nicht gefallen sollte man nichts gegen schwule haben, ich würde mich auch nicht gerne Anal penetrieren lassen und finde zwei Männer die miteinander schlafen in höchstem maße unästhetisch, dennoch hat jeder das Recht seine Sexualität auszuleben (solange es dabei nicht um Illegale aktivitäten geht).
Kommentar ansehen
14.02.2010 09:51 Uhr von 08_15
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
Amiland großes Land: und sie weiß nicht was in Texas passiert. Dort wurde im Aufklärungsunterricht zur Verhütung empfohlen das heterosexuelle Paare vor der Heirat Analsex praktizieren sollen, da das die sicherste Form der Verhütung ist. Dieses sei auch nicht als außerehelicher Geschlechtsverkehr zu werten.

Schon klasse die Amis.

Und lasst uns für Johannes_3_16 beten, der freut sich bestimmt.
Kommentar ansehen
14.02.2010 09:53 Uhr von snfreund
 
+18 | -56
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.02.2010 09:55 Uhr von Nothung
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@Klauseken: den Kommentar hast du so schon mind. ein Mal abgegeben. Und für wen sollen wir beten, für die Sodomisten oder für Nancy Elliott?
Kommentar ansehen
14.02.2010 10:50 Uhr von Subzero1967
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Das richtige Thema: Für unseren Westerwelle.
Da kann der ja noch was lernen.

Ansonsten ist das Thema fürn Arsch!!!

Denn wie schon erwähnt Analsex praktizieren auch Hetero.
Außerdem auch Lesben.
Und dürfen Zwitter jetzt keinen Sex mehr haben.
Kommentar ansehen
14.02.2010 10:54 Uhr von tommy1st
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Johannes du Hilfsjesus, hast du gestern meinen Kommentar löschen lassen ? Ich dachte immer, himmlische Typen wie du, kommen auch mit Humor klar. Aber wahrscheinlich sind das dann eher die tatsächlich Gläubigen, mit denen ich dich verwechselt habe und keine Scharlatane. Mit letzterem meine ich dich. Kannst ja jetzt wieder petzen gehen ...

[ nachträglich editiert von tommy1st ]
Kommentar ansehen
14.02.2010 10:58 Uhr von Pundi
 
+6 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.02.2010 10:59 Uhr von gerndrin
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.02.2010 11:08 Uhr von Subzero1967
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@gerndrin: Ich betreibe gerne Aufklärung!!!
Eine Sonderform des Analverkehrs stellt das Pegging dar, dabei wird der aktive Part durch die Frau mit Hilfe eines Dildo übernommen. Pegging kann sowohl in lesbischen als auch in heterosexuellen Beziehungen praktiziert werden.

Bei weiteren Fragen entweder Google oder DR.med. Subzero1967.
Kommentar ansehen
14.02.2010 11:09 Uhr von Jorka
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Und höchstwahrscheinlich: praktiziert diese Politikerin den ach so schmutzigen Analsex wohl auch selbst jeden Tag.

Die größten Schreihälse haben den meisten Dreck am Stecken. ;-)
Kommentar ansehen
14.02.2010 11:45 Uhr von Hau-Druff-Karl
 
+2 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.02.2010 12:59 Uhr von Hady
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Herrlich! "Wir reden hier davon, dass der Penis eines Mannes in das Rektum eines anderen Mannes gesteckt wird, um dort in Exkrementen rumzuwühlen."

Schöne Definition. Und wem´s gefällt, der soll das machen.
Kommentar ansehen
14.02.2010 13:08 Uhr von Ice-Style1
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Komme die Rufe nicht dauernt? Was hab ihr alle gegen Homos? @ Hau-Druff-Karl.

Ich finde solls Ruhig geben bleiben mehr Frauen für uns Heteros über. Ok Lesben sind schon scharf aber eine Verschwendung, wenn sie gut aus sehen (könnten die nicht BI sein heul).

[ nachträglich editiert von Ice-Style1 ]
Kommentar ansehen
14.02.2010 13:42 Uhr von cheetah181
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
NitroPenta: Oralsex ist vermutlich auch von der Natur so nicht vorgesehen.



@Thema: Diese Politikerin erinnert mich irgendwie ein wenig an unsere Ex-Familienministerin, die auf Pressekonferenzen bildlich über Kinderpornographie reden musste, um auf populistische Art Wählerstimmen zu gewinnen.
Nur werden hier noch mehr Lügen verbreitet, die manche auch noch bereitwillig glauben.
Wer glaubt Fünftklässler lernen was über Analsex, der glaubt auch, dass Obama Kommunist ist.


Und@Johannes_3_16: Da hast du dir ein paar passende News zum Valentinstag ausgesucht..^^
Kommentar ansehen
14.02.2010 14:17 Uhr von BoltThrower321
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schickt Westerwelle hin. Hahahahahaha wie ein Southpark Filmchen...

Als Buerger der BRD prangere ich das an! Ich bin der Meinung, das unser Aussenminister mal diplomatisch mit der Frau Elliott reden sollte...


Ernsthaft:

Mir doch egal was die Leute zuhause machen??? Es ist natuerlich...sonst koennten wir das nicht machen.

@NitroPenta
Das Abfuehrmittel braucht man bei Analverkehr nicht mehr...such dir ne Freundin und finde es selbst raus was ich meine ;-)

@cheetah181
Wieso ist Oralverkehr nicht so von der Natur vorgesehen???


[ nachträglich editiert von BoltThrower321 ]
Kommentar ansehen
14.02.2010 14:36 Uhr von W4rh3ad
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Egal: wie tolerant man ist, diese Aussagen sind doch vollkommen wahr Oo
Kommentar ansehen
14.02.2010 17:08 Uhr von evil_weed
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
und was lernen wir daraus? dass nancy ständig kacke im enddarm hat. hört sih auch nicht gerade normal an.

übrigens, von wegen anal nicht von der natur vorgesehen:
es ist von der natur vorgesehen, dass es sich gut anfühlt, wenn man da unten rumrubbelt. was man daraus macht, das bleibt wohl jedem selbst überlassen.

[ nachträglich editiert von evil_weed ]
Kommentar ansehen
14.02.2010 17:33 Uhr von w0rkaholic
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht die Leute überhaupt NICHTS an, was: zwei Menschen FREIWILLIG miteinander tun wollen.

Es gibt wahrscheinlich über 100 Sexualpraktiken, die mir nicht gefallen, die ich vielleicht sogar abstoßend und widerlich finde: NA UND??? Ich muss sie ja nicht machen, deswegen können andere Leute in ihren eigenen vier Wänden doch tun und lassen was sie wollen!

Die einzige Voraussetzung ist logischerweise, dass beide es freiwillig tun und alt genug sind.

Außerdem kommt Anal- und Oralsex sehr wohl auch im Tierreich vor, zum Beispiel bei den Bonobo-Affen.

Vorurteile und Intoleranz sind der Ursprung für Krieg und Hass!
Kommentar ansehen
14.02.2010 18:14 Uhr von W4rh3ad
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Getschi: Naja, ich wohne nicht in den Vereinigten Staaten, also kann ich das mit den Schulen nicht beurteilen, und nur weil ich Analsex für widerlich halte bin ich nicht Homophob, leben und leben lassen.
Kommentar ansehen
14.02.2010 22:08 Uhr von LocNar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dieser Frau/Dame gehört es nur mal richtig besorgt.

Jetzt mal rein karnevalistisch (obwohl ich Karneval hasse)....

Ejal ub vun vorne oder hinne, hauptsache er es iss drinne ;)

[ nachträglich editiert von LocNar ]
Kommentar ansehen
15.02.2010 18:44 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
w0rkaholic: "Außerdem kommt Anal- und Oralsex sehr wohl auch im Tierreich vor, zum Beispiel bei den Bonobo-Affen."

Nur, weil ich das ja auch als Argument verwendet habe:

Es ist sicher nicht im ursprünglichen Sinn der Sexualität. Dass es sozialen Sinn hat stimmt natürlich.
Kommentar ansehen
16.02.2010 00:41 Uhr von EifelundArdennen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ja und ich sage dazu: Diese Arten von Sex sind in meinen Augen unnatürlich und eine grobe Schweinerei.
Der Sex ist dazu da, auf natürliche Art und Weise für den Fortbestand der Bevölkerung zu sorgen.
Alle anderen, die meinen der Sex sei nur zum Vergnügen da, liegen falsch. Diese Sorte von Menschen sollten daher nicht unbedingt gefördert werden und in meinen Augen ist
das Verheiraten von zwei Männern oder zwei Frauen barer Unsinn.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?