13.02.10 17:12 Uhr
 450
 

In Sachsen- Anhalt wurden 4.500 Jahre alte Schmuckstücke entdeckt

In der Nähe von Wennungen (Sachsen- Anhalt) wird eine neue Trasse für den ICE von Erfurt-Halle nach Leipzig gebaut.

Im Rahmen dieser Arbeiten sind auch Archäologen tätig. Die Wissenschaftler sind dabei im Zeitraum von Sommer 2007 bis Mitte 2009 auf 4.500 Jahre alte Gräber gestoßen, in denen Keramikscherben, Gefäße und Schmuckstücke aus Flussmuscheln gefunden wurden.

Außerdem wurden etwa 3.000 Jahre alte, aus Bronze hergestellte, Werkzeuge und auch Schmuck gefunden. "Die Menschen haben hier mit Unterbrechungen rund 2.100 Jahre gesiedelt", so einer der Forscher.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Archäologe, Schmuck
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2010 22:02 Uhr von Mario1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vorposter: wenn sowas öffentlich gemacht wird, dann wird die bahn keine Möglichkeit haben, dort direkt weiterzubauen, dann werden erst Grabungen unternommen etc. Siehe Nibelungenbrücke Worms..... Statt die alte einfach abzureißen und ne neue Bauen ham se ne uralte brücke gefunden, die bei einem Abbruch auch schäden nehmen würde, daher stehen da nachher 2 brücken nebeneinander.....
Kommentar ansehen
13.02.2010 23:10 Uhr von mysteryM
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
na super....toll ich abe auch meine schlüssel wieder gefunden....
habe mindestens 8.500 sekunden lang gesucht....


PS:
ich verabscheue so etwas ...
grab eine friche leiche aus ...heist es grab schändung
grab eine 2000 jahre alte leiche aus .... heist es Archäologie

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?