13.02.10 11:47 Uhr
 10.042
 

Olympia: Kanadischer Sender ignorierte stundenlang den tödlichen Rodelunfall

Kurz vor der Eröffnungsfeier starb der georgische Rodler Nodar Kumaritaschwili (21) nach einem Trainingsunfall (ShortNews berichtete). Daraufhin stellten alle Berichterstatter, ob im Fernsehen oder im Internet, ihre Programm kurzzeitig um, um die Zuschauer über die neusten Ereignisse zu informieren.

Bei CTV, einem kanadischen Fernsehsender, dagegen, gab es lediglich zwei kurze Breaking News. Die erste wurde ausgestrahlt, als der Unfall bekannt geworden ist. Als dann der Tod des Sportlers um 12.08 Uhr Ortszeit von IOC-Vizepräsident Thomas Bach bestätigt wurde, keine Erwähnung im CTV-Programm.

Erst ca. eine Stunde später wieder eine kurze Breaking News. Da in der ganzen übrigen Zeit fröhliche Bilder vom Fackellauf gezeigt wurden, geht man nun davon aus, dass dem kanadischen TV-Sender diese Tragödie einfach nicht ins Programm passte.


WebReporter: uhlsport
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Olympia, Sender, Berichterstattung
Quelle: sportbild.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2010 12:49 Uhr von dRako1337
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
wieso eigentlich nicht? Ich finde es gut das über den Unfall nicht sofort berichtetwurde...
und außerdem wie würdest du dich fühlen wenn du die Person kennst und 3 Tage lang es auf jeden Sender sehen müsstest?
Kommentar ansehen
13.02.2010 12:52 Uhr von Thingol
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Großveranstaltungen sind: in solchen Situationen immer zynisch. Die Veranstalter und alle die damit was zutun haben drücken ihre Fassungslosigkeit aus, aber sagen auch gleichzeitig, dass man jetzt aber nicht im Stilldstand verbringen solle, und es weiter gehen müsse. Im Grunde wollen alle nur sagen, "hey Leute, ist zwar tragisch, aber wir machen mit dem Event ein Haufen Kohle, die wollen wir uns durch einen Unfall nicht verderben lassen!"

Das ist bei WM, EM, Olympia, Formel1 etc pp doch eh immer das gleiche.
Kommentar ansehen
13.02.2010 12:53 Uhr von readerlol
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
finds: nich richtig so zu tun als ob nichts passiert ist, die bahn gehört gesichert!
Kommentar ansehen
13.02.2010 13:26 Uhr von Molotov_HH
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wenn alle anderen sender das berichten ist es ja egal...
Kommentar ansehen
13.02.2010 13:43 Uhr von John2k
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde das gut. Es ist immer so nervig zum Teil wochenlang zu beliebigen Themen einschalten zu können und seit drei Wochen wird über nichts anderes berichtet, obwohl es eigentlich nichts mehr darüber zu sagen gibt.
Kommentar ansehen
13.02.2010 13:52 Uhr von lars250579
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig Reagieren? Ich bin der Meinung, dass man nie für alle zufriedenstellend "richtig reagieren" kann. Fakt ist nun mal, dass das Leben danach nicht aufhört. Man sollte dem Verunglückten gedenken und trotzdem weiterhin den Alltag begehen. Aber dieser Meinung bin ich und vielleicht noch 1000 andere. Jedoch gibt es genauso viele, die dass alles ganz anders sehen. Somit ist eine richtig Reaktion meiner Meinung nach immer Ansichtssache.
Kommentar ansehen
13.02.2010 13:52 Uhr von lars250579
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig Reagieren? Ich bin der Meinung, dass man nie für alle zufriedenstellend "richtig reagieren" kann. Fakt ist nun mal, dass das Leben danach nicht aufhört. Man sollte dem Verunglückten gedenken und trotzdem weiterhin den Alltag begehen. Aber dieser Meinung bin ich und vielleicht noch 1000 andere. Jedoch gibt es genauso viele, die dass alles ganz anders sehen. Somit ist eine richtig Reaktion meiner Meinung nach immer Ansichtssache.
Kommentar ansehen
13.02.2010 14:00 Uhr von DEMOSH
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
VERTUSCHEN IST ALLES: Vertuschen ist in.
Ohne Zeugen wäre alles vertuscht worden.
Alte christliche Tugend.
Kommentar ansehen
13.02.2010 17:44 Uhr von halloechen
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
mal ganz ehrlich Wen interessiert das schon?
Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um!
Das ist genau so als würde ein Zirkusartist vom Hochseil herrunterfallen und alle würde "ohhh" rufen. Die Leute machen es, obwohl es gefährlich ist, und die anderen Leute schauen zu WEIL es gefährlich ist. Also sollen die nicht so rumheucheln :-)
Kommentar ansehen
13.02.2010 21:11 Uhr von ITler84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja interessieren tut mich sowas schon: allerdings sollte irgendwann auch Schluss sein. Jetzt sind die Ursachen soweit beseitigt und dann sollte man sich zumindest in den Olympia Berichten auf das sportliche beschränken.

Man kann ja extra Sendungen einführen wo die ganze Zeit nur getrauert wird.
Kommentar ansehen
14.02.2010 06:52 Uhr von MrMaXiMo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als Hooligans bei der WM der "Herzen" hier direkt bei uns in den Städten auch Menschen fast Totgeschlagen haben und die Städte orderndlich auseinander genommen haben, konnte man davon niergendwo Überhaupt was lesen, viele Leute wissen bis Heute Absolut garnicht darüber bescheid.

Aber Dank dem Internet sind natürlich alle Bilder an die Öffentlichkeit gekommen, aber selbst dann hat die Presse immer noch darauf geschissen und die WM der "Herzen" Propaganda fröhlich weiter geführt...


Wieso werden jetzt also bei einem simplen Unfall soviele Grundsatz Diskussionen nötig..? Es ist nun mal ein gefährlicher Sport, dass wissen die Athleten sehr genau...


Wenn jemand bei Skispringen sich Dumm anstellt, kann er auch ohne weiteres sterben genau wie in tausenden anderen Sportarten...


Wenn es jetzt aber schon losgeht, das bei jedem Sturz eine News aufgesetzt wird, dann sind die "Reporter" meines erachtens sehr beschränkt in ihrem Geistigen Wesen und haben unvorstellbare langeweile...

Alles andere ergibt ja kein Sinn, denn stürzen gehört eben zum Leistungssport dazu, wie ein ausbrechendes Heck oder ein Unfall im Motorsport...


Und zudem find ich es auch eine rießen sauerrei der Familie und den Fans gegenüber, das sie jeden Tag mit den Bilder so Psychisch penitriert werden...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?