12.02.10 20:10 Uhr
 1.835
 

Sieben Polizeiautos wegen Katzenangriff ausgerückt

In Zwickau hat eine Frau die Notrufnummer gewählt und gesagt, dass sie angefallen wurde und ihre Wohnung voller Blut wäre.

Mit sieben Autos rückte die Polizei an, weil sie einen Räuber erwartete.

Es stellte sich heraus, dass die Frau lediglich von ihrer Katze gesprochen hatte. Diese hatte sie angegriffen und ihr das Gesicht zerkratzt. Die Polizisten fanden allerdings ein zahmes Tier vor.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Polizei, Angriff, Tier, Katze, Zwickau
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2010 22:53 Uhr von DoktorChaos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
FYI: der offizielle Polizeibericht: Zur Information hier der offizielle Polizeibericht (es ist die dritte Meldung von unten): http://www.polizei.sachsen.de/...
Kommentar ansehen
13.02.2010 03:10 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Deswegen lässt man Katzen ihren willen. Als Katzehalter weiss man sowas doch.
Kommentar ansehen
13.02.2010 07:02 Uhr von HardLuckHero
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Schon klar: Eine Katze greift ne Frau an - 7 Einsatzwagen

Ein (am Boden liegendes) Mädchen wird von einem anderen Mädchen angegriffen/getreten - nichts ist

WO leben wir?

Diese Frage stelle ich mir schon immer... WO?
Kommentar ansehen
13.02.2010 10:09 Uhr von Gehirnzelle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer schön vorsichtig Vorsicht und Sicherung sind alles.Es hätte sich ja auch um eine Wer-katze handeln können....Bestimmt war die Polizei mit Silberkugeln und Kruzefixen ausgerüstet
Kommentar ansehen
13.02.2010 11:08 Uhr von DJGeorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was dieser Polizeieinsatz wieder gekostet hat. Sieben Fahrzeuge... Aber besser mit sieben Wagen rausfahren und evt. einen Einbrecher bzw. Vergewaltiger zu fangen, und mit einem Angriff einer Mietzekatze auf den Besitzer zurück zu kommen ist dann doch jedem lieber
Kommentar ansehen
23.02.2010 13:09 Uhr von Ashert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: hat die sich einfach nur mit irgendwas einparfümiert, was für das Tier aber nur wie eine aggressive Markierungsnote riecht.
Selbst eine Katze hat ja noch ein deutlich besseres Riechorgan als der Mensch.

Finde ich furchtbar, da kann man die Frau wohl nur in die nächste Tränke werfen, damit die Katze wieder ihren Frieden hat! :(

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?