12.02.10 17:00 Uhr
 1.866
 

Amsterdam: Italiener gewinnt World Press Photo Award 2009 unter 101.960 Fotos

Der World Press Photo Award gilt als Goldmedaille des Fotojournalismus und wurde seit Bestehen des Wettbewerbs zum 53. Mal von einem Preisgericht in Amsterdam verliehen. Der Preis wurde in zehn unterschiedlichen Rubriken vergeben und von einer Jury aus 101.960 eingereichten Fotos ausgewählt.

Die Preisrichter unter dem Vorsitz von Vize-Fotochef der Agentur Reuters mussten die Bilder in zwölf Tagen mit einer Quote von zwei Bildern pro Sekunde sichten und ihr Urteil fällen. Der Italiener Pietro Masturzo erhielt am Ende in der Kategorie "Pressefoto" die Auszeichnung.

Das Foto zeigt Frauen auf einem Dach in Teheran, die nach den strittigen Präsidentschaftswahlen 2009 Protestparolen riefen. Die Jury begründete die Wahl so: "Das Foto zeigt den Anfang von etwas, den Anfang einer riesigen Geschichte. Es fügt Aussichten zu Nachrichten hinzu. Es berührt dich visuell und emotional".


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Italien, Foto, Award, Amsterdam, Italiener, World Press Photo Award
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2010 18:16 Uhr von snfreund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das: foto gefällt mir, ...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?