12.02.10 14:57 Uhr
 748
 

Schiedsrichteraffäre um Manfred Amerell: Beschuldigter veröffentlicht pikante SMS

Der ehemalige Schiedsrichter Manfred Amerell wehrt sich vehement gegen Vorwürfe, er habe seinen jungen Kollegen Michael Kempter sexuell belästigt. Amerell veröffentlichte nun eine SMS von Michael Kempter an ihn, in der pikante oder zumindest sehr interpretationswürdige Details zu lesen sind.

Es ist deutlich festzustellen, dass zwischen den Beiden eine sehr innige Freundschaft bestanden hat: "(...) Beiderseits haben wir Fehler gemacht. Doch normal ist alles reparabel, oder? Tut mir echt weh! Komm doch ohne Dich auch nicht klar! Michi..."

Zugleich hat Amerell seinen Rücktritt vom Amt des Schiedsrichter-Sprechers angeboten. Er behält sich rechtliche Schritte in alle Richtungen vor.


WebReporter: mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, SMS, Schiedsrichter, Amerell, Manfred Amerell
Quelle: www.tz-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2010 22:57 Uhr von andreaskrieck
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und dann gibts haltn paar schwule Fußballer....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?