12.02.10 10:32 Uhr
 1.200
 

Glatteis-Pechvogel: Rentner rutscht innerhalb von sechs Tagen dreimal aus - Drei Brüche

Der Rentner Matthias R. (73) ist Deutschlands Glatteis-Pechvogel Nummer eins. Innerhalb von sechs Tagen rutschte der Rentner dreimal aus und brach sich jeweils einen Knochen.

Der erste Sturz brachte ihm Schmerzen im Rückenbereich. Nach einem Arztbesuch rutschte er erneut auf dem glatten Untergrund aus und brach sich das Handgelenk sowie den Unterarm.

Als er einige Tage später shoppen ging, passierte der nächste Glatteisunfall. Diesmal brach er sich ein Fußgelenk.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Rentner, Knochen, Bruch, Glatteis, Pechvogel
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2010 10:36 Uhr von MasterM
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
... und sicher trotzdem nichts dazugelernt
Kommentar ansehen
12.02.2010 10:39 Uhr von borgworld2
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde eher: sagen Rentner blabla ist Deutschland Depp der Woche.

Wenn man schon ausgerutscht ist und sich was gebrochen hat, es draussen immernoch glatt ist, dann passt man entweder wirklich höllisch auf, zieht sich Socken über die Schuhe wenn man schon raus muss oder bleibt halt daheim!
Kommentar ansehen
12.02.2010 10:54 Uhr von sevenOaks
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke auch, dass man spätestens nach dem ersten bruch vllt. mal daheim bleiben sollte und familie/bekannte/verwandte einkäufe etc. tätigen lassen sollte...
Kommentar ansehen
12.02.2010 10:58 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hier bei uns rennen die Alten auch bei jeder Gelegenheit draußen rum, manche sind sogar mit dem Rad unterwegs und das bei dem Wetter. Hauptsache man verpasst nicht die wichtigen "News" beim Bäcker, Supermarkt oder Arzt.

Das hat mit Pech wirklich wenig zu tun....
Kommentar ansehen
12.02.2010 10:59 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: hat er aber keine Verwandten mehr oder ist zerstritten mit ihnen, lebt weit von ihnen weg oder oder oder. Jedenfalls fast schon unglaublich, wenn es nicht wirklich wahr wäre. Aber nach dem 1. Bruch ist es ja normal, dass man sich NOCH unsicherer bewegt, somit waren die andern Brüche nur eine Folge des ersten. Auf jeden Fall gute Besserung
Kommentar ansehen
12.02.2010 12:16 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"brach sich jeweils einen Knochen": "brach sich das Handgelenk sowie den Unterarm"

handgelenk und unterarm = 1 knochen? is klar...
Kommentar ansehen
12.02.2010 14:36 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: Im Unterarm haben wir Speiche, Elle und proximales sowie distales Handgelenk. Obendrein hat der Renter ja diese Knochen an 2 Armen.
Kommentar ansehen
12.02.2010 15:51 Uhr von tommynator2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pechvogel? Naja, also als Pechvogel würde ich den Rentner ja nicht unbedingt bezeichnen - ich würde einfach sagen, dass er sich komplett unbedarft auf glattem Boden bewegt und einfach immer sehr schnell hinfällt. Manche können anscheinend mit glattem Boden überhaupt nicht umgehen (also das Gleichgewicht halten etc.) und sollten deshalb wohl wirklich besser zuhause bleiben oder ein Taxi nehmen...
Kommentar ansehen
12.02.2010 17:49 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Besserung: Selbst wenn er mit dem Taxi zum Arzt gefahren wäre, hätte ihm das passieren können, denn daqs Taxi bringt ihn ja nicht IN die Praxis. Und wenn ich mir unsere Gehweg so anschaue, genug Möglichkeiten, auch auf einem 5-Meter Weg zu stürzen.

Ob der Mann wirklich "shoppen" war, möchte ich mal bezweifeln, wahrscheinlich war er nur einkaufen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?