12.02.10 09:39 Uhr
 11.234
 

Teure Zentimeter: Falschparker legt Verkehr für eine Stunde lahm

Eine Stunde Stau in der Steinstraße in Brandenburg an der Havel (Brandenburg). Ein falsch geparkter Pkw blockierte die Straßenbahn, weil er zu nah an den Schienen parkte und den Mindestabstand zu den Gleisen nicht eingehalten hatte.

Das Falschparken wird den Pkw-Fahrer teuer zu stehen kommen. Damit der Verkehr wieder fließen konnte, musste das Auto versetzt werden.

Das Auto wurde daher von einem Abschleppwagen um wenige Zentimeter versetzt. Der Fahrer wird nun den Abschleppwagen und das Verwarngeld zahlen müssen.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkehr, Stau, Abstand, Schiene, Falschparker, Abschleppwagen
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge: Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Immer mehr abgelehnte Asylbewerber leisten gegen ihre Abschiebung Widerstand
Versagen der Asylpolitik in Oerlinghausen: Flüchtlingskriminalität explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2010 09:45 Uhr von partyboy771
 
+19 | -28
 
ANZEIGEN
und was ist mit den leuten die ihre termine wegen einer frau verpasst haben die es nicht gebacken kriegt mal richtig schön ordentlich einzuparken? man man man. ich würde die dumm und dämlich verklagen, aber das ist die ja schon. kann nicht mal autofahren. kann sie überhaupt was?
Kommentar ansehen
12.02.2010 10:10 Uhr von MegaIdiot
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
@partyboy771: Woher nimmst du, dass es eine Frau war?
In der News wird die ganze Zeit beschrieben es sei eine männliche Person
"Der Fahrer..."
"...den(eigentlich ja dem) Pkw-Fahrer..."
Kommentar ansehen
12.02.2010 10:41 Uhr von MasterM
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Kommt darauf an, wer den Abschleppdienst gerufen hat. Das dürfen nämlich die Verkehrsbetriebe nicht. Da gibt es ein Urteil aus Berlin.
Kommentar ansehen
12.02.2010 10:52 Uhr von Nothung
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
500 Euro für den Deppen: zu wenig Lehrgeld
Kommentar ansehen
12.02.2010 10:59 Uhr von saber_
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
wenn die strassenbahn den wagen einfach wegrammt entsteht ein kleiner schaden an der bahn, ein relativer schaden am auto... aber sonst keine schaeden...

so lag der verkehr lahm und die strassenbahngesellschaft hat verluste gemacht - und alle leute die termine hatten auch...


und den schaden am auto der entstehen wuerde wenn die bahn ihn wegrammt soll der fahrer selber tragen... weil das ist eindeutig seine schuld... ich stell mich auch nicht auf bahngleise und wunder mich dann wenn mirn zug ins gesicht faehrt...
Kommentar ansehen
12.02.2010 11:01 Uhr von halloechen
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@MasterM: Ich vermute mal, der Bahnfahrer wird die Zentrale und die Zentrale das Ordnungsamt und das Ordnungsamt den Abschlepper gerufen haben.
Ich für meinen Teil hätte das Auto komplett abschleppen lassen, das wäre mal eine richtige Lehre gewesen :)
Kommentar ansehen
12.02.2010 11:10 Uhr von vreezy
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Sack Reis in China umgefallen Personal benötigte 1h um den verschütteten Reis wieder auf zu sammeln... Ehrlich leute.. so eine Auto Versetzung passiert täglich bestimmt über 1000 mal in Deutschland. Was soll das bitte hier.
Kommentar ansehen
12.02.2010 11:14 Uhr von .stef.
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@saber_: Ich denk mal, dich hat auch schon ma ne Straßenbahn "wegrammt"! Wie kann man nur so ein sinnloses Kommentar abgeben ... xD
Kommentar ansehen
12.02.2010 12:37 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Daraus lernt niemand ich hatte vor meiner alten Wohnung einen Gehsteig-Parker, sodass die Feuerwehr nicht mehr zu einem (kleinen) Noteinsatz kam. Das Auto wurde von der Feuerwehr binnen einer Minute von kräftigen Männern um einen Meter weggetragen. Der Mann kam dann dazu.
Als die Feuerwehr wegfuhr, parkte der Mann nach einer Minute an derselben Stelle wieder. Am nächsten Tag kam die Müllabfuhr nicht durch und informierte die Stadtverwaltung, dass in der Strasse der Müll nicht mehr geleert werden kann.
Lerneffekt der Leute: Null.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
12.02.2010 12:41 Uhr von DEMOSH
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Der sngebliche Falschparker: die stadt hat die schienen nicht freigeräumt.
für diese faulheit muß wie immer der unschuldige bezahlen.
in gifhorn werden schneeräumkomandos zum zuschieben
von parkplätzen aufgefordert.
das bringt durchs ordnungsamt ordentlich kohle
Kommentar ansehen
12.02.2010 12:45 Uhr von DJGeorg
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Parken will gelernt sein. Ich habe einen Parkplatz gemietet, gekennzeichnet mit Kennzeichen, und der wird auch ständig zugeparkt, weil die Leute nicht lesen können.
Wenn die Leute wenigstens eine Telefonnummer hinterlassen würden, unter der sie erreichbar sind, dann ginge es noch.
Kommentar ansehen
12.02.2010 14:06 Uhr von Kappii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@DJGeorg: ich würde mich glaub ich noch mehr aufregen wenn die Leute die Telefonnummer hinterlassen, das hieße ja sie wissen das sie da nicht parken dürfen. :)
Kommentar ansehen
12.02.2010 14:46 Uhr von TheDispatcher
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2010 14:50 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@TheDispatcher: Ist aber unverhältnismäßig: Und mal angenommen, der Typ mit dem Trabi hätte da auf grund eines Notfalls gestanden, hättest Du nicht nur gesetzlich, sondern auch noch moralisch Unrecht gehabt.
Kommentar ansehen
12.02.2010 15:11 Uhr von TheDispatcher
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2010 15:40 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@TheDispatcher: Du hast das am ersten Samstag nach der Maueröffnung gemacht???

Da fällt mir nichts mehr zu ein.





Bist Du immer noch Ossi-Hasser?
Kommentar ansehen
12.02.2010 16:04 Uhr von TheDispatcher
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2010 16:47 Uhr von Vegetakakarot
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das ist doch langsam normal. wenn ich die strassen lang laufe und sehe wie die leute parken unter dem motto"hauptsache mein auto steht",könnte ich kotzen.
Kommentar ansehen
12.02.2010 17:02 Uhr von Schwertträger
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ein simples, einfaches "ja" hätte genügt: Weiss zwar nicht, wie man 20 Jahre nach dem Mauerfall noch in Kategorien wie Ossi und Wessi denken kann, aber okay, wenn es Dir Spaß macht, dann sei Dir der gegönnt.


Aber Leuten, die sich gerade über die gefallene Mauer freuen, am Samstag nach der Maueröffnung das Auto auf´s Dach zu legen, ist einfach nur grenzenlos unsensibel und eklig. :-)

Wäre das fünf Jahre später gewesen, wäre es immer noch eine übertriebene und ungesetzliche Handlung gewesen, aber wenigstens ansatzweise nachzuvollziehen. Doch so? Nein.
Kommentar ansehen
12.02.2010 17:04 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Vegetakakarot: Das stimmt allerdings: Auch eine Folge der laschen Erziehung, wo Kindern nicht mehr beigebracht wird, dass sie sich jederzeit Gedanken darüber machen müssten, was ihre Taten in Bezug auf andere bedeuten.

Die Kids wurden nach dem Motto "was andere denken, ist egal" erzogen, und so handeln sie dann auch als Erwachsene.
Kommentar ansehen
12.02.2010 19:59 Uhr von Speedy_Gonzales16890
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wen die Strassenbahn einfach weitergefahren wäre, wäre es ihm/ihr vielleicht sogar günstiger bekommen
Kommentar ansehen
12.02.2010 20:02 Uhr von supermeier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Immer wieder eine Alternative, nicht zimperlich: sein.

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
12.02.2010 20:14 Uhr von anderschd
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So ist das nunmal: heutzutage. Blos kein Schritt mehr als nötig. Am besten BäckerMcDrive, MetzgerMcDrive usw.

@TheDispatcher
Es waren deine gewählten Politiker, die die "Ossies" willkommen geheißen haben. Aber ich weis, das waren die Anderen, von denen der Kohl gewählt wurde.
Kommentar ansehen
12.02.2010 21:30 Uhr von diehard84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: es sich nur um wenige zentimeter handelte bekommt man das locker mit ein paar leuten von hand "gerückt" ...um das problem erstmal zu entschärfen und die bahn wäre vorbei gekommen...
Kommentar ansehen
12.02.2010 22:05 Uhr von tommy1st
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@TheDispatcher was bist du denn für´n Knallkopp ? Armselige Kommentare, die du hier abgibst. Sind eigentlich nur Hasssprühend, haben wenig mit der News zu tun. Wolltest auch mal was sagen, he ? Geh mal lieber in die Kneipe, aber da will dich keiner haben, oder ? Hoffentlich biste nicht tatsächlich sowas wie´n Dispatcher und hast normalen Menschen was zu sagen ! Schlimm, dein Gequatsche ! Muskelmännlein..., alles klar !

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge: Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Einigung im Tarifstreit bei VW


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?