12.02.10 08:29 Uhr
 388
 

Wider den Erwartungen: Deutsche Wirtschaft wächst im vierten Quartal nicht

Wie aus einer Mitteilung des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden hervorgeht, konnten die Erwartungen von Experten in Hinblick auf das Wachstum der deutschen Wirtschaft im vierten Quartal 2009 nicht erfüllt werden. Ein leichtes prognostiziertes Wachstum von 0,2 Prozent konnte nicht verzeichnet werden.

Stattdessen stagnierte das Bruttoinlandsprodukt. Für das gesamte Jahr 2009 bedeutet das einen Einbruch des BIP um 5,0 Prozent, wenn der Abschwung sich gegen Ende des Jahres auch verlangsamte. Inflationsbereinigt betrug das Minus im vierten Quartal 1,7 Prozent.

Eine positive Entwicklung gab es aber dennoch: die Bilanz des Außenhandels. Bei weniger Importen wurde mehr exportiert. Begründet wird die negative Entwicklung des Wirtschaftswachstums mit sinkenden Konsumausgaben und Investitionen.


WebReporter: Tierpark_Toni
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Erwartung, Wachstum, Statistisches Bundesamt, Bruttoinlandsprodukt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland
Statistisches Bundesamt: Ohne Einwanderer wäre Einwohnerzahl zurückgegangen
Statistisches Bundesamt: 265,5 Milliarden Euro für Bildung und Wissenschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2010 09:15 Uhr von John2k
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wovon soll man denn konsumieren? Bei mir reicht das alles gerade so um zu überleben...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland
Statistisches Bundesamt: Ohne Einwanderer wäre Einwohnerzahl zurückgegangen
Statistisches Bundesamt: 265,5 Milliarden Euro für Bildung und Wissenschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?