11.02.10 14:39 Uhr
 227
 

Weitergabe von Bankdaten an US-Terrorfahnder: Swift-Abkommen gestoppt

Das EU-Parlament hat das vorläufig in Kraft getretene Abkommen mit den USA zum Austausch der Bankdaten und Überweisungen mit deutlicher Mehrheit abgelehnt.

Das Abkommen war bereits seit Anfang Februar in Kraft getreten und hat den US-Behörden weit gehenden Zugriff auf Bankdaten und Überweisungen gewährt.

Es war erheblicher Druck von den USA zu Gunsten des Abkommens ausgeübt worden.


WebReporter: haguemu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Abkommen, Stopp, Bankdaten, SWIFT
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2010 14:56 Uhr von Sir_Waynealot
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: bestimmt weil obama nicht zu ihrem treffen kommen wollte ^^

aber ich finde es gut endlich mal was positives =)
Kommentar ansehen
11.02.2010 16:15 Uhr von Thingol
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der wenigen Momente: wo aus Brüssel mal gute Nachrichten kommen. Die Macht des Rates sollte generell zurückgedrängt werden und das Parlament mehr Mitspracherecht haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?