11.02.10 13:49 Uhr
 160
 

Hype um Helene Hegemann: Trotz Kopie ist Autorin für Buchpreis nominiert

Um die 17-jährige Autorin Helene Hegemann wird derzeit mächtig Wirbel gemacht. Sie schrieb für ihren Erfolgsroman "Axolotl Roadkill" aus dem Internet ab und auch Plagiatsvorwürfe eines Regisseurs wurden kürzlich laut (ShortNews berichtete).

Dennoch wurde Hegemann für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. "Diese junge Frau ist unserer Auffassung nach extrem begabt", begründete Jury-Vorsitzende Verena Aufferman die Entscheidung.

Hegemanns Verlag habe der Jury versichert, dass bei dem Urheberrechtsstreit "alles einen ordentlichen Weg geht".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Autor, Kopie, Plagiat, Buchmesse, Helene Hegemann
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2010 14:40 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: weiss man ja, was von dem Wert des Preises zu halten ist.
Kommentar ansehen
14.02.2010 17:01 Uhr von Salazzar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man Für den verlag ist man solange begabt, wenn die Verkaufszahlen des Buches >_>

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?