11.02.10 11:34 Uhr
 6.174
 

Dortmund: Straßenstrich mit katastrophalen Zuständen

Zu Hauptverkehrszeiten befinden sich etwa 150 Prostituierte in der Dortmunder Ravensberger Straße und verkaufen ihren Körper für den schnellen Sex. Auch geschätzte 1.000 Freier suchen täglich den bekannten Straßenstrich auf, jedoch mangelt es hier an einer Toilette.

Einige Prostituierte hätten einen Schlüssel für das in der Nähe befindliche Tankstellen-WC. Jedoch bekommen nur einige wenige diesen Schlüssel. So bleibt nur die Möglichkeit, die Büsche aufzusuchen. Ein Sozialausschuss hat sich die Situation angesehen und fordert nun eine Lösung.

Eine City-Toilette wäre eine gute Möglichkeit für die Prostituierten, so die Leiterin der Prostituierten-Beratungsstelle Elke Rehpöhler. Auch wird über eine Strich-Steuer diskutiert, wie es sie bereits in Essen gibt. Dort zahlt jede Frau 7,50 Euro pro Tag.


WebReporter: Uckermaerker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Straße, Toilette, Prostituierte, Freier, Straßenstrich
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2010 12:05 Uhr von mustermann07
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Strich-Steuer hahahaha: Welche schöne Worte sich diese genialen Volksvertreter immer wieder einfallen lassen... lol einfach köstlich:)...

Strich-Steuer;) Alkoholsteuer :)...... klingt irgendwie besser als Zuhälterei und Drogenhandel:)
Kommentar ansehen
13.02.2010 02:22 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strichsteuer: Nutte mit Halsband *gg
Kommentar ansehen
14.02.2010 11:00 Uhr von Subzero1967
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn: Damit würde man die Damen doch erst recht in die Nordstadt treiben.(Nordstraße und Umgebung)
Ich dachte dort wollte man sie nicht.
Außerdem soll es Pläne geben alles zum Hafen zu verlegen.
In diesem Fall sollten Gelder für den Bereich zur Verfügung gestellt werden.
Kommentar ansehen
22.02.2010 10:05 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre: ea direkt mit einem Drive In?
Kommentar ansehen
23.02.2010 18:03 Uhr von Bluti666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptverkehrszeiten: Eindeutug zweideutig :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?