11.02.10 10:35 Uhr
 885
 

Trier: Bischof Ackermann betont, dass Zölibat und Pädophilie nicht zusammenhängen

Im Zusammenhang mit der Aufklärung von Vorfällen an Schulen des Ordens der Jesuiten, hat sich jetzt auch der Bischof von Trier, Stephan Ackermann (46), zu Wort gemeldet. Er sei froh, dass sich der Orden sehr aktiv bei den Aufklärungsarbeiten beteilige (ShortNews berichtete).

Bischof Ackermann sagte am gestrigen Mittwoch, dass es keine Vertuschung oder Verharmlosung dieser Vorfälle geben dürfte. Er ergänzte noch seine Aussage und sagte, dass es keinen Zusammenhang zwischen Kindesmissbrauch und den zölibatär lebenden Geistlichen gebe.

Die geschehenen Vorfälle seien katastrophal und verheerend für das Prestige und die Glaubwürdigkeit der katholischen Kirche, sagte Bischof Ackermann.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bischof, Trier, Zusammenhang, Pädophilie, Zölibat, Stephan Ackermann
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2010 10:41 Uhr von Katzee
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Scheinheilige Bande: Jahrzehntelang wurden diese Fälle unter den Tisch gekehrt, die Opfer bedroht und eingeschüchtert - teils von den Kirchenoberen und sogar ihnen hörigen gewöhnlichen Gemeindemitgliedern.

Wenn dieser Bishoff jetzt "froh" darüber ist, dass sich die Kirche "aktiv" an der Aufklärung der Fälle beteiligt, ist er ein scheinheiliger Heuchler. Wenn es nach der Kirche ginge, würde noch immer das "Mäntelchen" des Schweigens über solche Fälle gelegt.

Wir Menschen sind sexuelle Wesen. So ist es in unserer Natur veranlagt. Diesen "Urinstinkt" zu leugnen und zu unterdrücken führt dazu, dass sich "Triebtäter" innerhalb der Kirche an unschuldigen Kindern und Jugendlichen vergreifen, die sie durch Drohungen und Gewalt noch zum Schweigen bringen können. Ich vermute, dass viele dieser Verbrechen niemals geschehen wären, wenn auch Priester ihre sexuellen Triebe ausleben könnten - die "normalen" Triebe meine ich, nicht die "perversen".

[ nachträglich editiert von Katzee ]
Kommentar ansehen
11.02.2010 11:03 Uhr von Alh
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
nee ist klar. Zölibat und Pädophilie hängen nicht zusammen??? Wem will dieser Glatzkopf denn diesen Krampf weißmachen?
Diese Männer sind auch nur Menschen und können es sich nicht aus den Rippen schwitzen.
Und dann richtet sich dieser Trieb auf wehrlose kleine Menschen die in ihrer Angst und Scham bedroht und
eingeschüchtert werden
Hebt das Zölibat endlich auf, die Priester können ein normales Leben führen und können endlich Verständnis für Familie und Ehe aufbringen. Ansonsten war es immer nur Theorie und eh nicht Ernst zu nehmen.
Kommentar ansehen
11.02.2010 15:16 Uhr von _BigFun_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tjo das die Vertreter der Kirche gerne Wasser predigen und dann Wein saufen, das sollte doch hinlänglich bekannt sein.
Kommentar ansehen
11.02.2010 15:30 Uhr von Blackybd2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vertraue keinem Menschen, dessen Nachname Ackermann ist. ;)
Kommentar ansehen
11.02.2010 16:24 Uhr von helldog666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, sind nur Ausnahmefälle, immer wieder und wieder....

Ich würde mal sagen dass die grundsätzlich nicht der Pädophilie abgeneigt sind, ein paar Ausnahmefälle wird es SO wohl geben, aber kinder**ckende Geistliche dürfte es extrem viele geben, die Vertuschungsdunkelziffer würde mich doch sehr interessieren, wenn alles rausgekommen wäre was stattgefunden hat, dann könnte die Kirche wohl dicht machen weil keiner was mit Pädos am Hut haben will.
Kommentar ansehen
11.02.2010 16:43 Uhr von Jummi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schergen: des Papstes müssen sowas behaupten, das Zöl. darf nicht in Frage gestellt werden!
Im Übrigen behaupten die scheinheiligen Katholiken auch, daß die Erde in 6 Tagen geschaffen wurde und wenn es nach ihnen ginge, wär die Welt heut noch ne Scheibe und alle, die für Fortschitt sind, kommen auf den Scheiterhaufen oder werden gerädert.
Kommentar ansehen
11.02.2010 18:42 Uhr von -canibal-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
**Bischof Ackermann betont, dass Zölibat und Pädophilie nicht zusammenhängen**

da wär ich mir nicht so sicher Herr Ackermann....

ein etwas naiver Ablenkungsversuch...Herr Ackermann..

Sexualität ist etwas fundamental menschliches und natürliches. Ohne Sex gäbe es uns gar nicht. Wenn Sexualität unterdrückt wird mit aufgesetzter Enthaltsamkeit, verschafft sie sich eben andere Möglichkeiten sich auszuleben und kommt dann an Orten zum Vorschein, wo sie eigentlich nicht hingehört...

Die Priester behaupten immer, sie seien durch ihr Glaubensbekenntnis und der absoluten Abkehr allen Irdischen, Niederen stärker als die eigenen Urbedürfnisse...das stimmt leider nicht...

Lüge...alles (Selbst)Lüge...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?