10.02.10 15:27 Uhr
 495
 

Bestattungstradition: Hindu setzt offene Feuerbestattung in Großbritannien durch

In der Hindu-Tradition werden die Toten in einer offenen Feuerstelle bestattet.

In England hat jetzt ein Mann nach langem Rechtsstreit durchgesetzt, dass er nach seinem Tod auch in England gemäß dieser Tradition bestattet werden darf.

Erste Instanzen lehnten seinen Antrag zwar ab, aber der oberste Gerichtshof genehmigte einen Ort, an dem die traditionelle Feuerbestattung umgesetzt werden kann.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Feuer, Bestattung, Hindu
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2010 15:54 Uhr von pitufin
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
nun: fangen die auch noch an. Hoffentlich schlaegt das nicht zu uns durch.
Kommentar ansehen
10.02.2010 16:01 Uhr von patrickb
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Du freust dich für den Hindu? Sonst aber den Ökofreak raushängen lassen?
Gartengestrübb verbrenne verboten, nur mit Feinstaubplakette am Auto fahren dürfen.. zweimal jährlich der Schornsteinfeger zu ner Gasheizung... die ganze Palette an Repressalien

aber der Hindu wird auf offenen Straße verbrannt.

Mein Gott, wie tief muss man den Migranten noch in den Arsch kriechen? Entschuldigt die Kraftausdrücke, aber dass habe ich jetzt wirklich gebraucht...
Kommentar ansehen
10.02.2010 16:07 Uhr von Pika7
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mal abwarten: Irgendwann kommt vielleicht noch ein Parse, der darauf besteht, dass der Leichnam eines Angehörigen auf einem Turm den Vögeln zum Fraß hingelegt wird.
Kommentar ansehen
10.02.2010 17:27 Uhr von kingoftf
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich gehöre: der Glaubensrichtung des Fliegenden Spaghetti-Monsters an und unsere Religion gebietet uns, unsere Verstorbenen aufrecht stehend in die Telefonzelle zu stellen. Gleich mal unter dem Bezug auf die Gleichstellung ausprobieren.
...........

Wenn die nach ihrem Brauch bestattet werden wollen, dann sollen die die Verstorbenen halt nach Indien überführen....
Aber doch nicht im Hyde-Park verbrennen.,,,,,
Kommentar ansehen
10.02.2010 17:55 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Warum auch nicht: Wenn er einen Ort findet wo das niemanden stört gibt es keine Gründe die dagegen sprechen.

Nahezu alle gesetzlichen Regelungen zu Einäscherung und Beerdigung sind über ein Jahrhundert alt und nicht mehr zeitgemäß, da sich sowohl die hygienischen als auch die sozialen Rahmenbedingungen grundliegend weiterentwickelt haben.
Kommentar ansehen
10.02.2010 20:40 Uhr von docsrevenge2k
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dagegen spricht: in Deutschland z.B. das Immissionsschutzgesetz
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von docsrevenge2k ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?