10.02.10 12:31 Uhr
 603
 

Gelsenkirchen: Einbrecher niedergestochen

Drei Männer haben in Gelsenkirchen einen Einbrecher auf frischer Tat gestellt. Der Einbrecher konnte zunächst fliehen.

Während einer Rangelei auf der Flucht wurde dieser niedergestochen, dabei schwerst verletzt und in eine Klinik gebracht.

Die Polizei hat daraufhin die drei Männer, welche den Einbrecher stellten, festgenommen.


WebReporter: Radio-Saturn
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Einbrecher, Tat, Gelsenkirchen
Quelle: www.anc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2010 12:36 Uhr von Stivmaster
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
warum haben die den mitgenommen? der einbrecher hat doch gegen das gesetz verstoßen und der mann hat nur sein eigentum beschützt ich finde das soo lächerlich -.-´

vllt. kommt bald noch so ein schlauer spruch wie von bushido:

"du hast einen mord und 5 einbrüche frei in deutschland"

und das die strafen für den einbrecher so harmlos ausfallen ist doch lachhaft dann kann der ja nächstes mal beim nachbar einbrechen...
Kommentar ansehen
10.02.2010 12:40 Uhr von McDarkness
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm Naja,istdiefrage ob der Einbrecher denn auch eine Waffe hatte.
Man darf zwar jemanden festnehmen bzw.festhalten wenn man ihn auf frischer Tat ertappt.
Allerdings darfman auf einen Unbewaffneten nicht einfach mit einem Messer los gehen auch wenn dieser ein Einbrecher ist.
Wenn der Einbrecher selbst eine Waffe hatte, kann ich verstehen warum einer der Männer auch ein Messer gezogen hat. Sollte diesallerdings nicht der Fall sein ist er selber Schuld wenn er wegen schwerer körperverletzung angeklagt wird.
Die waren ja auch schließlich zu dritt.
Kommentar ansehen
10.02.2010 12:44 Uhr von Edge_1985
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
War klar: Das ist typisch Deutschland wer hilft ist der Dumme. In Amerika (Texas) darft du dein Eigentum beschützen zur Not auch jemanden töten, wenn es nicht anders geht.
Kommentar ansehen
10.02.2010 12:50 Uhr von ICEcreemMAN
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
na klar: wenn ich einen einbrecher bei mir im haus auf frischer tat ertappe, dann sag ich ihm "du bleib mal stehen oder lass dich festhalten ich rufe nur eben die polizei damit die dich dann mitnehmen können"...wirklich schwachsinn diese justiz! woher weiß ich denn das der einbrecher keine waffe "versteckt" hat und diese erst dann zieht wenn ich in unmittelbarer nähe bin!! stimmt ja...erst mal warten bis er zugestochen, zugeschlagen oder sogar geschossen hat, dann kann ich ja auch eine waffe zücken!! nee nee nee bestes beispiel für eine nicht funktionierende justiz in brd ist essen! dort wurden vor kurzen 2 vergewaltiger (waren das glaube ich) freigelassen weil die staatsanwaltschaft verpennt hat die beiden herrschaften rechtzeitig anzuklagen!!
Kommentar ansehen
10.02.2010 14:37 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die: Werbung bei SN passt dann auch wieder:

"Ich brauche einen Anwalt"
"Haft Bewährung"
"Strafanzeige Vordruck"

LOL
Kommentar ansehen
10.02.2010 15:26 Uhr von HardLuckHero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu noch sagen?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?