10.02.10 09:39 Uhr
 433
 

Nach OP: Kabarettist Fredl Fesl kann kaum mehr sprechen

Der Zustand von Kabarettist und Sänger Fredl Fesl ist nach einer Gehirnoperation sehr schlecht, wie sein Manager Bernt Seelos erläuterte. Der Künstler hat bereits seit zwölf Jahren Parkinson.

Bei der OP wurde ihm ein "Gehirnschrittmacher" eingesetzt, der bestimmte Hirn-Funktionen anregen sollte. Anfangs ging es dem 61-Jährigen auch deutlich besser, so der Manager.

Doch dann verschlechterte sich sein Zustand rapide. Die anschließenden Arztbesuche, Reha-Aufenthalte und Krankenhausbehandlungen blieben erfolglos.


WebReporter: sina_m
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krankheit, OP, Parkinson, Kabarettist, Fredl Fesl
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?