10.02.10 07:26 Uhr
 311
 

Konkurrenz für Facebook & Co: Google Buzz

Nachdem Google 2004 mit einem sozialem Netzwerk namens Orkut scheiterte, startet die Firma einen neuen Versuch. Google Buzz soll in den GMail-Accounts integriert sein und das social networking revolutionieren.

Man kann sein Profil updaten, Internetinhalte von zum Beispiel Youtube mit anderen Usern teilen und Aktualisierungen von anderen Usern abonnieren. Besondere Neuerungen ist die Kompatibilität mit dem Android-Handy.

Über die Handy-Applikation ist es möglich, von unterwegs Statusmeldungen abzugeben, die per Google Maps lokalisiert werden. So ist es möglich zu sehen, wer was in bestimmten Umgebungen so geschrieben hat.


WebReporter: haruhi-chan
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Google, Konkurrenz, Google Buzz
Quelle: news.bbc.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2010 08:32 Uhr von allstar05
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber nicht: Irgendwie macht es mir Angst das Google soviel kontroliert. Es fängt an bei der Startseite I-Google wo man z.B. seine Favoriten hat, geht weiter zur Suche inklusive Web Analytics auf den Homepages. Dann Satelitenaufnahmen, Google ADsense/ADwords, Kaufverhalten, Handy Gespräche und vieles mehr.

Langsam macht es kein Spass mehr Google Sachen zu benutzen, man fühlt sich so kontroliert.

[ nachträglich editiert von allstar05 ]
Kommentar ansehen
10.02.2010 09:40 Uhr von sou
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
fehler: es ist nicht nur mit android sondern auch komplett mit dem iphone kompartibel !!

windows mobile teilweise und blackbarry wird noch kommen...

sind hier ja nich bei apple, wo man auf den preis nochma 30% Exclusivität draufzahlt...
Kommentar ansehen
10.02.2010 10:35 Uhr von azru-ino
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
google ist ja so böse
Kommentar ansehen
11.02.2010 00:52 Uhr von COOLover
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann über Google sagen was man will, aber Google verbessert zum Teil auch das Internet. Siehe Google Calendar, Google Docs.
Gab es vergleichbar gute, schnelle und zuverlässige Dienste?
vergleichbar ja - rest ehr nein.

Zum Thema Buzz, könnte meiner Meinung nach echte Konkurrenz zu Twitter sein, wenn man über Browser&API besseren zugriff gewährt.
Derzeit ist die GUI nicht sehr gelungen.
Bei Google Maps (im Android Handy kann man (habe ich zumindest nicht gesehen) seinen "followern" nicht einsehen, seine Listen editieren etc.)
Aber an für sich ist es durchwachsen, wenn man hier und dort noch Verbesserungen hinzufügt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?