09.02.10 19:56 Uhr
 559
 

Intelligente Pflanzen: So trickreich werden sie Schädlinge los

Die Pflanzenwelt wendet einige faszinierende Tricks an, um sich gegen Schädlinge zur Wehr zu setzen. Biologin Monika Hilker von der Freien Universität Berlin untersuchte jetzt das Verteidigungsverhalten von Rosenkohl und publizierte ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift "Biological Review".

Der Rosenkohl ändere seine Blattoberfläche, falls ein Schmetterling seine Eier auf ihnen ablegt. Dadurch locke er parasitäre Wespen an, die dann ihre für den Rosenkohl ungefährlichen Eier in die der Schmetterlinge legen. Die Schmetterlingseier würden dann von den Wespenlarven gefressen, so Hilger.

Ökologe Martin Heil entdeckte ähnliches bei der Limabohne. Sie sondert bei Schädlingsbefall einen Duft ab, der ebenfalls Wespen anlocke, die dann wie beim Rosenkohl agieren. Zusätzlich locke die Bohne über einen Nektar Ameisen an, die dann ebenfalls die Angreifer verdrängten.


WebReporter: ohne_alles
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Technik, Natur, Pflanze, Abwehr, Schädling
Quelle: magazine.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2010 20:08 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nützliche Sache: Obwohl es momentan nicht schaden könnte, mal wieder ein wenig mehr Schmetterlinge zu haben, denn viele davon sind fast ausgestorben. Samt den darauf basierenden größeren Tieren.
Kommentar ansehen
09.02.2010 20:08 Uhr von BeaconHamster
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Gute Tricks und Fähigkeiten, aber: dass hat nichts mit Intelligenz zutun.
Kommentar ansehen
09.02.2010 20:22 Uhr von ohne_alles
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kritik akzeptiert, aber: Wenn es "Unterhosen-Unholde" gibt, gibts auch intelligente Pflanzen ;D

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
10.02.2010 13:04 Uhr von Beergelu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Daryan74: Das hat rein garnichts mit Intelligenz zu tun.

Der Befall führt zu einer Ausschüttung von Botenstoffen (ich nehm mal an, als Chemische Reaktion auf Bestandteile des Speichels, so wie es schon bei andern Pflanzen bekannt ist). Diese Botenstoffe interagieren (vll. auch indirekt) mit der DNA, was dazu führt, dass gewisse Gene aktiviert werden, die für Stoffe codieren, welche zu diesen Veränderungen führen.
Die Frage ist nur, wie diese einzelnen Schritte, bzw. Moleküle genau aussehen.
Kommentar ansehen
10.02.2010 18:11 Uhr von Beergelu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dayran74: Ist das gemäßigter Kreationismus???

Du meinst, es steckt kein Schöpfer dahinter und gleichzeitig gehst du davon aus, dass eine Intelligenz da mitgewirkt hat???

Schon ein wenig Paradox, oder?

Es gibt nur eine Vielzahl von Regulationsmechanismen in Lebewesen, deren Zusammenwirken sehr komplex ist, aber die bis jetzt alle mit Mathe, Chemie und Biologie erklärt werden konnten. Das ist nur etwas Umständlich, da man die einzelnen Moleküle ja nicht direkt sehen kann, sondern indirekt nachweißen muss.

Aber eine Intelligenz steckt definitiv nicht dahinter. Dafür gibts auch zu viele Fehlfunktionen.
Kommentar ansehen
10.02.2010 19:48 Uhr von Beergelu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Daryan74: Ich wollte nur darlegen, dass Evolution nichts mit einer Intelligenz zu tun hat (was ein sehr wichtiger Punkt ist und sie auch nicht zielgerichtet funktioniert, was eine Intelligenz ja implezieren würde).

Das die Ergebnisse natürlich extrem faszinierend und schön sind, muss ich dir Recht geben.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?