09.02.10 13:23 Uhr
 1.361
 

Umfrage: Zusatzbeiträge könnten die BKK zwei Drittel ihrer Mitglieder kosten

Laut einer Umfrage geben zwei Drittel der Mitglieder der Betriebskrankenkasse BKK an, zu kündigen, wenn der maximale Zusatzbeitrag erhoben wird.

Maximal dürfen Krankenkassen 37,50 Euro pro Monat als Zusatzbeitrag zum regulären Beitrag verlangen.

Im Vergleich dazu sind es bei der Barmer GEK nur 56,6 Prozent, die ihre Kasse bei Erhebung maximaler Zusatzbeiträge kündigen würden.


WebReporter: Pursel
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Umfrage, Mitglied, Zusatzbeitrag
Quelle: www.forium.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2010 16:48 Uhr von Floppy77
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
kann man ja fast gleich privat versichern lassen.
Kommentar ansehen
09.02.2010 17:07 Uhr von iamrefused
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
zusatzbeitrag: zusatzbeitrag zusatzbeitrag zusatzbeitrag .... zusatzbeitrag!!!!
ich les die ganze zeit nur zusatzbeitrag.

ABER FÜR WAS?????? WERD ICH HIER FÜR DUMM VERKAUFT!!!!!!?

verflucht noch eins :P
Kommentar ansehen
09.02.2010 18:52 Uhr von Sky_992
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@iamrefused: Kann dir da nur zustimmen. Man hört wirklich immer nur Zusatzbeitrag aber wofür der eigentlich ist weiß keiner. Ich schätze aber mal das die Krankenkassen wieder mal mit dem Geld was sie zur Verfügung haben nicht auskommen, was ich nicht glauben kann weil die HKK kann es ja auch und schenkt Prämien aus in Höhe von 60€. Was wiederum daran liegt das die HKK besser verhandelt als andere Krankenkassen.
Kommentar ansehen
10.02.2010 07:20 Uhr von John2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenn 2/3 abwandern: dann kann man den Laden auch ganz dichtmachen. Werden eventuell bloß Rentner dort bleiben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?