09.02.10 12:36 Uhr
 230
 

Österreich: Schmuggler mit 7,2 Millionen Zigaretten erwischt

Zwei bulgarische Brüder wurden in Eisenstadt beim Zollamt mit 35.827 Stangen Zigaretten erwischt.

In ihren Transportpapieren führten sie jedoch nur Cornflakes für eine Supermarktkette auf. Die Beamten wurden jedoch misstrauisch und untersuchten den Sattelschlepper genauer. Insgesamt handelt es sich bei dem Fund um 7,2 Millionen Zigaretten, im Wert von 1,5 Millionen Euro.

Die Männer wurden festgenommen, geben jedoch vor, nichts von den Schachteln gewusst zu haben, die sich unterhalb der Cornflakespackungen befanden.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, 7, Grenze, Zigarette, Zoll, Schmuggler
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2010 12:41 Uhr von Newsfun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie: war das? für jede kippe 30 cent stuern nachzahlen? :D na happy birthday, entweder setzen die sich ab oder leben ab, bezahlen werden die das niemals never ever!
Kommentar ansehen
09.02.2010 13:08 Uhr von williamZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@newsfun: jop, das zahlen die sicher nie:

7 200 000 * 30 Eurocent = 2.16 million Euros
Kommentar ansehen
11.02.2010 13:46 Uhr von brainbug1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will sowas jetzt nicht verteidigen, aber wärs in dem Fall nicht geschickter die Zigaretten auch in Cornflakes-Packungen zu transportieren statt einfach nur Cornflakes oben drauf zu stapeln?
Zumal bei knapp 36.000 Stangen nichtmehr allzuviel platz für Cornflakes gewesen sein dürfte.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?