09.02.10 09:04 Uhr
 816
 

Ursula von der Leyen: Staat soll Zusatzbeiträge der Kassen für Arbeitslose zahlen

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen fordert den Staat auf, die Zusatzbeiträge, die viele Krankenkassen in den letzten Wochen erhoben haben, für Hartz-IV-Empfänger zu bezahlen.

Dazu muss aber noch eine gesetzliche Grundlage geschaffen werden. Bisher können die Zusatzkosten nur in Ausnahmefällen, wenn ein Krankenkassenwechsel unzumutbar ist, übernommen werden.

Von der Leyen möchte Einzelheiten in einem Gespräch mit Gesundheitsminister Philipp Rösler und Finanzminister Wolfgang Schäuble klären.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Arbeit, Staat, Krankenkasse, Kasse, Arbeitslose, Ursula von der Leyen, Zusatzbeitrag
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen in der Kritik - Bundeswehr kaum noch handlungsfähig
Ursula von der Leyen sagt Talkshow wegen "heftigem Fieberschub" kurzfristig ab
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2010 09:10 Uhr von Katzee
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Irrtum, Frau von der Leyen: Der Staat sollte endlich die Krankenkassen dazu anhalten, dass sie ihre "Verwaltungskosten" (zu denen auch die jährlichen Boni der Manager gehören) zu kippen. Ausserdem gibt es zu viele Krankenkassen, die größtenteils auch noch unwirtschaftlich arbeiten. Auch hier sind Einsparungen möglich.
Kommentar ansehen
09.02.2010 09:25 Uhr von BoltThrower321
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Was heiss hier soll??? Muss!!! Denn da kommt der Staat nicht drum herum...wenn fast alle die Beitraege erhoehen...geht es nicht anders.
Kommentar ansehen
09.02.2010 09:36 Uhr von inabauer
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
jaja....die alte mal wieder: mal überlegen warum geld fehlt...

mmh:
-zu viele kassen mit zuvielen teurer verwaltungsapparaten
-die pharmalobby verdient sich dumm und dämlich
(hier besteht kein interesse für veränderungen in der regierung)

und nun frage ich mich, warum ich überhaupt noch irgendwas hier machen sollte. arbeiten lohnt sich immer weniger...

wir arme studenten bekommen ein paar kröten bafög und ein h4 kommt mit allem gut und gerne auf die 1000€? lol

her mit den minus von den armen h4...

[ nachträglich editiert von inabauer ]
Kommentar ansehen
09.02.2010 09:44 Uhr von wordbux
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@inabauer: Geh doch arbeiten anstatt sich im Hörsaal auszuschlafen.
Kommentar ansehen
09.02.2010 09:47 Uhr von schwesterwelle
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Na das ist doch mal wirklich MultiKulti: Von der Leyen (Belgierin) möchte Einzelheiten in einem Gespräch mit Gesundheitsminister Philipp Rösler (Vietnamese) und Finanzminister Wolfgang Schäuble (Deutscher)klären.
Kommentar ansehen
09.02.2010 10:17 Uhr von Perisecor
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@ wordbux: Sag das lieber den >4 Mio Arbeitslosen. Arbeiten statt schlafen. :)

Erwähnt man hier sowas, gibts Minus und man wird angegriffen von den ganzen Hartz´lern. Sagt man was gegen Studenten, finden die ganzen Hartz´ler hier das toll. Auch interessant.
Kommentar ansehen
09.02.2010 10:25 Uhr von inabauer
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
xD @ wordux: schon den richtigen getroffen...

sag mal, was steht nem h4 als wohnung zu? 30-40m²

mitstudenten wohnen in zimmern die 12m² haben und zahlen (nicht bekommen xD) dafür 300€ im monat.

ob es wohl möglich wäre, sich h4 zu melden, die wohnung + geld mitzunehmen und dann als "beschäftigunsmasnahme" zu studieren? wäre sicher toll...
Kommentar ansehen
09.02.2010 10:42 Uhr von iamrefused
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn "wir": es wöllten könnte wir es schaffen, logisch ein system aufzubauen was jedem gut tut - aber nicht mit unserer verschissenen regierung :P
Kommentar ansehen
09.02.2010 10:43 Uhr von wordbux
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Du gehörst auch zu dieser Kaste die blind durchs Leben laufen.
Falls Du mal in die reale Welt schaust wirst Du merken, Arbeitsplätze sind nicht an jeder Ecke zu finden.
Hättest Politiker werden sollen, den Durchblick hast Du ja schon.
4 Mio Arbeitslose, Du glaubst auch alles.

Trotzdem noch ein schönen Tag, denn du bist sicher auch arbeitslos.
Wenn ich mir die Zeit Deines Beitrags ansehe,
ebenso wie die Studentin :-)
Kommentar ansehen
09.02.2010 10:52 Uhr von John2k
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@inbauer: Wenn du genug suchst, dann findest auch du eine Wohnung, die 30-40m² hat und 300€ kostet. Vielleicht nicht in unmittelbarer Uninähe, aber außerhalb der Stadt sicherlich.
Zumal Studenten eh realitätsfremd und noch grün hinter den Ohren sind. Alles bloße Theoretiker. Zu bedenken ist natürlich,dass Studenten(zumindest die Eltern, welches die Eltern meist weiterreichen) Kindergeld(anrechnungsfrei) bekommen und auch die Versicherung noch von den Eltern bezahlt wird. Auch bei dir ist es so! Also sei mal lieber ganz ruhig.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
09.02.2010 13:37 Uhr von goldengero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwesterwelle, wie: kommst du darauf, dass die Leyen Belgierin ist?????

Sie heißt gebürtig Albrecht und ist die Tochter des ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht. Ihr Spitzname in Nds. ist Röschen....
Kommentar ansehen
09.02.2010 14:54 Uhr von schwesterwelle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@goldengero: Ursula Gertrud von der Leyen, geb. Albrecht (* 8. Oktober 1958 in Ixelles/Elsene, Region Brüssel-Hauptstadt, Belgien), ist eine deutsche Politikerin (CDU). Sie war von 2003 bis 2005 Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit des Landes Niedersachsen und von 2005 bis 2009 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Wikipedia
Kommentar ansehen
09.02.2010 16:02 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wordbux: "Du gehörst auch zu dieser Kaste die blind durchs Leben laufen."

Mag sein, damit hab ich es aber ziemlich weit gebracht und im Gegensatz zu vielen anderen Menschen kann ich mir meine Träume erfüllen und muss diesen nicht nachhängen.

"Falls Du mal in die reale Welt schaust wirst Du merken, Arbeitsplätze sind nicht an jeder Ecke zu finden."

Achwas, es gibt genug Arbeitsplätze. Natürlich nicht für jeden, aber wer will, der findet arbeit. Das sehe ich immer mal wieder im Bekannten/Freundeskreis (auch Leute über 50 ohne Studium), aber auch bei uns im Konzern. Wenn ich sehe, was sich da für seltsame Invidivuuen bewerben, dann kann ich aber auch verstehen und nachvollziehen, warum diese arbeitslos sind.

"Hättest Politiker werden sollen, den Durchblick hast Du ja schon."

Nein danke, die verdienen nur vierstellig, da verzichte ich lieber.

"denn du bist sicher auch arbeitslos.
Wenn ich mir die Zeit Deines Beitrags ansehe"

Putzig.
Aber ernsthaft, es hat durchaus Vorteile, wenn man in der Nahrungskette nicht ganz unten steht. Dann darf man auch mal während der Arbeit ins Internet. :)
Kommentar ansehen
09.02.2010 16:02 Uhr von goldengero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach so, geburtsland = staatsbürgerschaft,

deswegen ist unser gesundheitsminister auch ein viertnamese

ich weis ja, dass multikulti verschiedene herkunftsländer benötigt.....aber bestimmt nicht so..

vielleicht habe ich deine ironie einfach nicht verstanden, sorry
Kommentar ansehen
14.02.2010 03:26 Uhr von lucker82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Für mich bist du ein ganz toller Kerl! Echt ich mag welche die so Hochnäsig sind wie du!

"Ich studiere und hab voll die Ahnung.........."
Merkt man da du ja auch glaubst das die Arbeitslosen zahlen stimmen...... gott wie blind kann man nur durch die Welt laufen.

Und der Spruch jeder der will kann arbeiten passte mal zu anderen Zeiten! Mittlerweile ist die Automatisierung viel weiter fortgeschritten als z.B. in den 70er Jahren. Es wurde in Deutschland eine Menge an Bergbau zurückgefahren........

Ich weiß ja nicht was du studierst aber anscheinen muss das Sport sein oder so.

Und das deine Beiträge negative Bewertungen bekommen liegt nicht daran das viel hier HartzIV bekommen sondern einfach nur daran das du mist schreibst.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen in der Kritik - Bundeswehr kaum noch handlungsfähig
Ursula von der Leyen sagt Talkshow wegen "heftigem Fieberschub" kurzfristig ab
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?